Graupner MX-22 auf 2,4 GHz umrüsten - welches System? Stand 2011?

Hardy

User
Ich möchte meine 35 MHz MX-22 auf 2,4 GHz umrüsten und habe keinen Schimmer, für welches System ich mich entscheiden soll, schlimmer noch, ich weiß nicht einmal was die verschieden Systeme ausmacht/unterscheidet.

Zu den für mich relevanten Kriterien:
- Zuverlässigkeit
- 35 MHz Umschaltoption nicht nötig, Altmodelle bekommen neue Empfänger.
- Möglichst keine klobigen Anbauten, möchte meinen maßgeschneiderten, selbst gebauten Anlagenkoffer weiterverwenden. (Vereinskollegen meinen, man brauche auch nicht wirklich 2 Antennen.)
- Bin ich auf Empfänger von nur einem Hersteller festgelegt?
- Zukunftssicherheit / Telemetrieoptionen

Die meisten Informationen die ich zu MX-22 Umbauten finde sind schon zwei oder drei Jahre alt und oft wenig objektiv da vom Hersteller/Händler. Mit Euren heutigen Erfahrungswerten und dem aktuellen Stand der Technik, welche Empfehlungen würdet Ihr mir machen?
 
Moin Moin
ich weiß nicht was Hott anbietet, ansonsten kann ich nur sagen der Umbau meiner MC 4000 MPX auf Jeti mit Telemetrie war innerhalb von 15min fertig, du brauchst nur dein 35er Modul gegen das Entsprechende Jeti Modul inclusive Antenne zu tauschen und falls erwünscht die Box zu montieren, Jety hat viele eigene Sensoren und SM (unilog) ist auch kompatibel, ich bin zufrieden :)
 
3 Systeme

3 Systeme

Ich denke alle funktionieren ähnlich problemlos ( wenn man sie sinngemäß nutzt/einbaut )

In der Telemetrie gibts Unterschiede:

im Groben würde ich sagen -

Graupner Hott - flexibel aber Module zum Telemetrieanschluss, daran dann Sensorik
MPX - rel. "unflexibel" aber praxisgerecht und funktioniert einfach ( Sensor einfach an RX,
weiter Sensoren dann wieder an den ersten usw. )
Jeti ist recht fexibel, aber evt. auch komplizierter in der Telemetrie

Plug´nPray würde ich Hott oder M-Link nehmen
Bei Spieltrieb Jeti

Sensorik wird immer komplexer - auch von interessanten Fremdanbietern ( SM-Modellbau / WSTech )
Oder auch zunehmend im Selbstbau ( Sensorprojekte - teils auch hier im Forum ) .

Ich nutze M-Link praktisch in allen Fliegern zur Accukontrolle, man gewöhnt sich dran ;-) .

Ich würde auch schaun ob die gewünschte Art von Empfängern lieferbar ist - und evt. mal Kosten
berechnen - Rest ist halt wie BMW oder Mercedes - Ansichtssache.

Bernd
 

justav

User
- Bin ich auf Empfänger von nur einem Hersteller festgelegt?
- Zukunftssicherheit / Telemetrieoptionen
servus,

bei den meisten herstellen bist du auf die empfänger vom hersteller festgelegt. ausser bei futaba fasst
(und spektrum glaube ich), da gibt es z.B. von simprop kompatible empfänger. bei den nachrüstlösungen
von futaba (und spektrum) bist du aber bei telemetrie aussen vor. ausser du baust dir von simprop noch die
telemetrie lösung dran. das ist aber alles gefummel. die "sauberen" lösungen wurden oben schon genannt.

zukunftssicher solltest du bei graupner und multiplex (auch jeti) aufgehoben sein.

ich gebe noch ein +1 für multiplex m-link ;-) (M-Link Artikel im Wiki mit Links zu PDF Testberichten)

gruss,
andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
m-link wiki

m-link wiki

Interessanter Link, aber da muss noch vieles eingetragen werden ?!?

Gruß Bernd
 

justav

User
Interessanter Link, aber da muss noch vieles eingetragen werden ?!?
Wikipedia zu dem Begriff Wiki:

Die Grundidee bei Wikis ist das gemeinschaftliche Arbeiten an Texten, ggf. ergänzt durch Fotos oder andere Medien. Das Ziel ist häufig, die Erfahrung und den Wissensschatz der Autoren kollaborativ auszudrücken (Kollektive Intelligenz). Die Änderbarkeit der Seiten durch jedermann setzt zudem eine ursprüngliche Idee des World Wide Web konsequent um. Quelle: Wikipedia
Nix für ungut :cool:

Gruss,
Andreas
 

PW

User gesperrt
Hallo,

einfach 35 MHz Modul raus und Jeti Modul wieder reinstecken und schon fertig. Brauche ich den Sender noch nicht einmal öffnen. Fliegen wir seit Jahren in der MX-22 über die MX-24s bis hin zur JR 11x.

http://www.hacker-motor-shop.com/e-...=&a=article&ProdNr=80001102&t=880&c=880&p=880

Sensoren etc. alles da seit Jahren, dazu eine Vielzahl von Empfängern und ein System, welche bekanntermaßen seit Jahren tadellos arbeitet und auch preislich mehr als gut ist.

Hat sogar den Vorteil, dass Du binnen weniger Sekunden auch mal wieder 35 MHz Modell fliegen kannst. Bei Jeti TG MOdul bleibt die 35 MHZ Antenne dort, wo sie auch jetzt sitzt.





Gruss

PW
 
und dieses voraussichtlich hat mich zu Jeti getrieben, ein Freund von mir wartet seit anfang des Jahres auf die MPX Box sieht auf dem Bild schön aus ist aber nur ein Bild
 
Hi
Du hast ja die MX 22 so würde ich zu Hott tentieren da hast du alles von dem Anbieter von dem auch deine Anlage ist.
Die Empfänger und Zusatzmodule sind auch Preislich Interessant.
Ich habe auch eine MX22 aber mit Weatronik, da als ich Umgestellt habe Hott noch nicht Aktuell war.
Heute würde ich zu Hott wechseln nicht weil Weatronik schlecht ist (bin von Weatronik begeistert ) sondern alles von einem Anbieter
so hat der keine Möglichkeit zusagen wenn es ein Problem gibt das liegt nicht an unseren Produkten.
Aber funktionieren tun alle Systeme.

Gruß,Herbert;)
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Hi
Du hast ja die MX 22 so würde ich zu Hott tentieren da hast du alles von dem Anbieter von dem auch deine Anlage ist.
Die Empfänger und Zusatzmodule sind auch Preislich Interessant.
Ich habe auch eine MX22 aber mit Weatronik, da als ich Umgestellt habe Hott noch nicht Aktuell war.
Heute würde ich zu Hott wechseln nicht weil Weatronik schlecht ist (bin von Weatronik begeistert ) sondern alles von einem Anbieter
so hat der keine Möglichkeit zusagen wenn es ein Problem gibt das liegt nicht an unseren Produkten.
Aber funktionieren tun alle Systeme.

Gruß,Herbert;)
Sehr schön auf den Punkt gebracht, sehe ich auch so.
Ich hatte erst Spektrum dann Fasst dann Jeti in der MX-22, hat alles tadellos funktioniert, heute würde ich auch HoTT nehmen.
Wenn du ganz preisbewusst sein möchtest, gibt es dann noch FrSky.
http://www.mhm-modellbau.de/part-FrSky-DJT.php
Jetzt hast du genügend Vorschläge, entscheiden musst du selbst !
 
Oben Unten