Hilfe bei 3D Druck

Hallo,

habe hier ein Problem beim Drucken einer Stl Datei.
Ürsprünglich handelt es sich um eine .model Datei von Catia. Ein Freund wollte mir von der Datei einen 3D Druck anfertigen, aber er kann nur stl und obj Dateien drucken. Habe dann ein Konvertierungsprogramm gefunden, wo ich aus der model eine stl Datei erhalten habe (gegen Bezahlung). Die erhaltene Datei habe ich mit Slic3r in Teile geschnitten das sie auf den Drucker passen. Habe auf dem Bildschirm schon gesehen das die stl Datei aus lauter Facetten besteht, aber ich dachte es liegt an der Bildschirmanzeige....
Mein Freund hat es mir dann als Probe gedruckt...und das sieht genauso aus wie auf dem Bildschirm....
Rumpfdruck.jpg

Wie kann ich eine solche stl Datei reparieren das ich die Dreiecke wegbekomme?

Bitte um Hilfe da ich mich mit 3D Druck überhaupt nicht auskenne

Besten Dank
Raimund
 
Ich schätze mal, dass die Auflösung zu gering ist. Beim Umwandeln einer Datei ins .stl Format gibts üblicherweise Optionen, um die Anzahl der Dreiecke bzw. die Abweichung von der Originaldatei zu bestimmen.
Je mehr Dreiecke bzw. je weniger Abweichung man einstellt, desto genauer das Ergebnis. Sollte bei deiner Software auch vorhanden sein.

Grüße
Andi
 
Hilft Dir wahrscheinlich nichts.
Du musst im Programm, welches das STL ausgibt die Auflösung erhöhen. Bei den meisten Programmen ist das die Anzahl der Polygone.
Eine Datei mit schlechter Auflösung nachträglich verbessern zu wollen, ist glaube ich nicht so zielführend.
 
Hallo Raimund,

kannst du die Daten aus Catia als .iges exportieren? Dann könnte ich dir das eventuell in STL konvertieren.

Gruß
Gunnar
 
Und welche Version von Catia verwendet ihr?

SUPPORTED CAD PROGRAM IMPORT FORMATS

Native CATIA® V4 and V5
CATIA V6 (via 3DXML)
SolidWorks®
Pro/ENGINEER®
IGES
SAT (ACIS®)
STEP
STL
 
Sorry, wenn ich jetzt erst schreibe.

Das Foto oben sieht so aus, als wenn die Datei als Oberflächenkörper erstellt worden ist und nicht als Volumenkörper.
Meine 3D Modelle sahen früher fast genau so aus, aber seitdem ich meine Modelle als 3D Volumenkörper erzeuge sieht es viel besser aus.
Kann Catia nur Oberflächenkörper erstellen oder auch echte Volumenkörper??
 
Sorry, wenn ich jetzt erst schreibe.

Das Foto oben sieht so aus, als wenn die Datei als Oberflächenkörper erstellt worden ist und nicht als Volumenkörper.
Meine 3D Modelle sahen früher fast genau so aus, aber seitdem ich meine Modelle als 3D Volumenkörper erzeuge sieht es viel besser aus.
Kann Catia nur Oberflächenkörper erstellen oder auch echte Volumenkörper??

Mit welchem Programm arbeitest du, das diesbezüglich unterschiedliche Oberflächen exportiert?
 
Da nichts über die Herstellungsart der Zeichnung für das Teil gesagt wurde kann ich nur meine Eindrücke widergeben. Die Auflösung der STL Datei hat definitv nichts mit dem Ergebnis zu tun, sonst müssten auch die Querschnitte "eckig" sein. An den Spanten ist das Modell jedoch ganz sauber rund. Die Unrsache ist eine ganz andere. So wie es aussieht wurde, dür die 3D Zeichnung erstmal die Spanten gezeichnet, und diese dann verbunden, und zwar mit geraden Segmenten und nicht mit einem Spline. Ob das Programm keine besseren Möglichkeiten hat, oder ob der Zeichner das nicht richtig umgesetzt hat, kann ich nicht sagen. Das Ergebnis ist jedenfalls eindeutig.

Auch mit Volumenkörpern kann ich ein solches Ergebnis produzieren: Einfach eine Erhebungen von Spant zu Spant erstellen und die entstandenen Scheiben kombinieren.

Also das ist das Problem, nicht die Auflösung von STL Files oder irgendwelche Slicergeheimnisse, es sind nicht richtig erstellte Körper oder Flächen.

PeterKa
 
3D Druck

3D Druck

Ich arbeite mit Acad und das kann sowohl Volumenkörper als auch Oberflächenkörper erstellen und exportieren.
Das Problem ist nur, das mein UM2 keine Oberflächenkörper mag und dann nur Murks ausdruckt.
Bei Volumenkörper kein Problem.
Ich habe mir hier vor einiger Zeit die Avalon ausgedruckt. Druck sieht gut aus.
 
Ich arbeite mit Acad und das kann sowohl Volumenkörper als auch Oberflächenkörper erstellen und exportieren.
Das Problem ist nur, das mein UM2 keine Oberflächenkörper mag und dann nur Murks ausdruckt.
Bei Volumenkörper kein Problem.

Auch AutoCAD macht in der Qualität der Oberflächen keinen Unterschied. Die Flächen müssen natürlich mit Splines erstellt werden und nicht mit den uralten Befehlen für segmentierte Oberflächen.

Hier ein Flügelende mit AutoCAD gezeichnet. Diese Form geht nur mit Oberflächen zu machen:

Winglet 800.jpg

Wingend800.jpg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten