Hilfe...Wo bekomme ich Mylar-Segeltuch ?

hi eric,

in hamburg und umgebung gibt es doch segelmacher! einfach mal in den gelben seiten blättern und bei einigen mal freundlich vorbeischauen. hat in berlin früher jedenfalls immer geklappt!

viele grüsse

thomas

p.s. ich lerne den technischen umgang mit diesem forum schon noch irgendwann.
 
Hallo Eric,

erstmal danke für Dein Mail, werde ich mir mal am Montag anschauen, war wahrscheinlich meine Firmenadresse (ist aber kein Problem ;) )

Indoordrachen sind (meistens) Zweileiner, also lenkbare Drachen, die durch geschickte Materialauswahl so leicht gebaut sind, dass bereits der "Fahrtwind" von langsamem Rückwärtsgehen ausreicht, um sie in der Halle oben zu halten, bzw. zu steuern.

Soweit ich weiß, kommt es darauf an, bestimmte Manöver und Figuren zu fliegen. Ist jedenfalls mal faszinierend zu sehen.

Wg. der der Mylarfolie hab ich auch noch ein bischen rumgesurft, aber sonst nix gescheites gefunden. Vielleicht ist ja bei Dir in der Nähe ein Drachenladen, der etwas vorrätig hat. Indoordrachen sind keine Exoten :D

Gruß Ralph
 

Gast_633

User gesperrt
hi,
ich weiss nicht genau was du mit mylarfolie meinst, ich kenne fuer segel ein "gittemylar", das sind die die mylarfaeden gitterfoermig zwischen 2 hauchduenne Folien laminiert. diese segelfolie wird viel bei den RC-regattabooten verwendet. ich habe danach bei einer Bootsmesse alle Segelmacher gefragt und keiner hatte sie. erst am Wolfgangsee beim Raudachl bin ich nach einem Hinweis fuendig geworden. leider habe ich keine genaue bezeichnung, kann dir aber ein stueck zum anschauen zusenden und damit kannst du die segelmacher abklappern. vielleicht ist der norden ergiebiger.
ansonsten baut Heinz Bohn (www.rcsegel) Modellsegel mit diesem material. vielleicht schreibst du ihn mal an und fragst ob er kleine mengen verkauft. Ausserdem habe ich eine seite, mit tips zum segelmachen, da gibst ein foto von dem material.

gruss andreas
 
Original erstellt von andreas s.:
hi,
ich weiss nicht genau was du mit mylarfolie meinst, ich kenne fuer segel ein "gittemylar", das sind die die mylarfaeden gitterfoermig zwischen 2 hauchduenne Folien laminiert. diese segelfolie wird viel bei den RC-regattabooten verwendet. ich habe danach bei einer Bootsmesse alle Segelmacher gefragt und keiner hatte sie. erst am Wolfgangsee beim Raudachl bin ich nach einem Hinweis fuendig geworden. leider habe ich keine genaue bezeichnung, kann dir aber ein stueck zum anschauen zusenden und damit kannst du die segelmacher abklappern. vielleicht ist der norden ergiebiger.
ansonsten baut Heinz Bohn (www.rcsegel) Modellsegel mit diesem material. vielleicht schreibst du ihn mal an und fragst ob er kleine mengen verkauft. Ausserdem habe ich eine seite, mit tips zum segelmachen, da gibst ein foto von dem material.

gruss andreas
Hi andreas

ja genau das meine ich, müsste auch noch gelb sein, ist auch bei den hiesigen Segelmacher nicht leicht zu finden, Heinz Bohn ist ne gute Idee, ich kenne den von den graupner sailing cups und aus diversen Messen

danke vielmals, deine Seite ist super

meine
www.rc-go.de

ist erst im aufbau

[ 13. Oktober 2002, 11:59: Beitrag editiert von: Eric ]
 
Hi Andreas,

die dünnen Folien sind Mylar, die Fäden meist Kevlar (Aramis), manchmal auch im Mix mit Kohle.

Gute Drachenläden haben sowas, Segelmacher auch, aber da ist es evtl. zu dich = zu schwer?

bis bald,

Thorsten
 
Hallo Eric,

ich hab meines aus dem Darchenladen in Düsseldorf. Adresse weiss ich nicht mehr. Die haben das in schwarz (Kohle) gelb (Kevlar) rautiert. Sieht echt klasse aus. Der Meter hat damals so um die 30 DM (sorry, bin über 30) gekostet. Ist dann ca. eins zwanzig breit, also mit 2,5 Metern kann man schon was bauen.

Ahoi, Martin
 
Hallo Eric,

jetzt sag bloß, die ganzen Segelmacher in und um Hamburg haben kein dünnes
Mylar mehr? Das würde mein friedliches Weltbild doch etwas erschüttern, denn
bislang, ok, früher, vor einigen Jahren eben, habe ich einiges über Segelmacher
bezogen. Und wenn in einer Stadt wie Hamburg nichts mehr geht, wo denn dann
noch? War zwar nicht so einfach, aber in Berlin und Lübeck fand sich immer was.
Raudaschl am Wolfgangsee war später geradezu ein Paradies, aber ob die auch was
verschicken?
Neben Heinz Bohn (habe ich ganz vergessen zu empfehlen, sorry) kannst Du auch
bei Willi Hoppe mal fragen. Der hatte auch mal so dünnes Gittermylar mit
Kevlarfäden und ähnliches. Außerdem wie gesagt mal bei Fa. Latsch anfragen.

Gruß
Thomas
 
Problem gelöst

War gestern auf der Hanseboot

habe sogar mit dem Geschäftsführer von Quantum Sails geredet, hat ein Herz für Modellbauer und hat mir zig Muster mitgegeben, hat mir sogar angeboten die Bahnen auf Ihren Plotter zu schneiden

:)
 
Hallo Eric,

wie berechnest du die Bahnen und was für ein Format braucht der Plotter? Nimmst du auch das Sailcut-Programm?

Ahoi, Martin
 
Hallo Eric!
Also, da die Hanseboot ja nun nicht das ganze Jahr über ist und Du sicherlich auch nicht immer ewig Lust hast, bei Quantum anzufragen, wegen Material für Mylar solltest Du vielleicht doch einen Hamburger Lieferanten kennen:
140 cm x 100 cm gibts für Euro 18 bei der Firma "Windspiele" in der Osterstrasse.
Tel.: 040 - 40171133
verschiedene Farben mit unterschiedlich farbigen Kevlar
Allerdings soll man vor 17:00 kommen da sonst niemand mehr in der Werkstatt ist, wo sich das Mylar auf Bahnen befindet ;)
Mein Böötchen wird immer fertiger ;), wäre schon längst komplett fertig, wenn meine Katze nicht das frisch lackierte Boot aus 1 Meter Höhe runtergeworfen hätte!!! Beule im Heckspiegel :-((( Grrr!
Naja, der Winter ist noch lang genug - freu mich schon aufs Frühjahr und auf den Stadtparksee, dem wohl schönsten Revier für Modellsegler!!!
P.S: Apropo Revier, hast Du Deine Rubin mal auf der Alster segeln lassen?!
Wenn Du Lust hast, könnten wir uns ja mal nächstes Jahr ein Ruderboot bei Bobby Reich ausleihen und unsere Schiffe mitten auf der Alster zusammen schwimmen lassen!!???
Fotos machen und Tonnen auslegen zum kleinen gemütlichen Regatta-Matchen mit Bierchen und Picknick-Korb ;) ???!
Schönen Gruss aus Winterhude, bzw vom Axel Springer Platz!!!
Sven
 
Oben Unten