Holz biegen für Beplankung

MaEd29

User
Hallo Kollegen, habe ein Problem bzgl dem Biegen von Holz zur Beplankung des SLW einer Slingsby Petrel.
Leider bricht das Holz aktuell immer beim Versuch es um die Nasenleiste zu biegen, trotz massiver Wässerung und Verwendung von weichem Balsa. Gibt es dazu noch einen Trick? Wäre für Hinweise dankbar. Die Maserung sollte denke ich solaufen damit etwas Stabilität ins SLW kommt. Das ist geht zeigt das weitere Bild einer fertigen Slingsby
Grüße Markus
 

Anhänge

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Markus

Wie lange wässerst Du das Holz?
 
Hallo, wie dick ist den das Holz das hier gebogen soll ? Ich tippe mal auf 1,5er Balsa. Ich würde es nicht nur mit Wasser sondern auch mit Hitze probieren. Das Teil ordentlich nass machen und dann mit dem Bügeleisen umbügeln. Wenn die Fläche dreidimensional werden muß wirds schwierig
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
24 Stunden sollte reichen. Wärme wäre eine Idee.
Was mir auffällt ist die längere Faserung des Holzes auf dem linken Bild. Rechts ist die Faserung kürzer. Das ist anders aus dem Block geschnitten.
 

Witwer

User
Hallo Markus

Probiere es mit Dampf, mit einen Topf Wasser erhitzen Balsaholz unter Dampf erhitzen einige Minuten dann schnell verarbeiten. Ich würde es nur mit den Klammern befestigen ohne Kleber wenn es Trocken ist verkleben. Bei mir hat es bis jetzt immer Funktioniert !!

Gruß Werner
 

Eisvogel

User
Beplankung 2 teilig machen, dann läuft die Maserung besser und bricht nicht so leicht. Müsst sogar ohne Wässern funzen. Würde nur Paketklebeband aufbringen.

Bild (161).jpg
 

MaEd29

User
Hallo, vielen Dank für die Tipps

Eigentlich sollten es 2.5mm Balsa sein, aber auch mit 2mm hat es nur mit Wässern nicht funktioniert
Ich werde versuchen Euere Vorschläge umzusetzten und hoffe es klappt

Grüße Markus
 

Tramp

User
Hallo Markus,

Du hast ja C-grain Balsaholz!
Das kannst wässern solange du willst, aber das wird immer brechen beim biegen.
Neem doch A-grain Balsaholz, dann kannst auch 3 mm dicke Brettchen ohne probleme biegen.

Johannes
 

MaEd29

User
Hallo Johannes, das ist ja interessant
Kannst mir bitte sagen was A-grain und C-grain bedeutet ? Ich habe extra weiches Balsa bestellt und kein hartes oder mittleres? Was bedeutet nun das C-grain? Wo bekomme ich das Balsa her was du sagst? Grüße Markus
 

Wattsi

User
Google weiß einfach alles
Einfach zur Abwechslung mal selber probieren

Bernd war schneller!
Super, da steht alles drin...

Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

Tramp

User
Hallo Johannes, das ist ja interessant
Kannst mir bitte sagen was A-grain und C-grain bedeutet ? Ich habe extra weiches Balsa bestellt und kein hartes oder mittleres? Was bedeutet nun das C-grain? Wo bekomme ich das Balsa her was du sagst? Grüße Markus
Die Markstrahlen beim Balsaholz sind sehr steif und brechen beim biegen.
Darum ist es wichtig dass man weiss wie das Brettchen aus dem Baumstam geschnitten ist.
Mit etwas Übung kann man das an der Maserung erkennen.

Balsa A-grain buigen.JPG


Johannes
 

MaEd29

User
Hallo Kollegen
vielen Dank
Könnt Ihr mir bitte mitteilen wo ich dieses C-grain kaufen kann? Bisher habe ich nur max die Sortierungen weich, mittel, hart bekommen....
Grüße Markus
 
Der wichtigste Tipp ist der von Eisvogel. Biegen geht nur gut entlang der Faser. Als der örtliche Modellbauladen noch offen hatte, habe ich alle seine 1,5mm Brettchen im Laden "probiert" und mir das weichste gekauft. Bei dem hat dann auch 5 Minuten Wässern gereicht. Tipp: Klemmen nicht direkt aufs Holz, das gibt Dellen, die man umständlich wieder zuspachteln muss, ist mir auch leider passiert, siehe hier: https://www.rc-network.de/threads/beplankte-balsa-fläche-delle-ausbessern.799818/

Abhilfe war: Folie um die Nase legen, Balsaleisten darüber und diese Leisten mit Zwingen befestigen. Durch die Folie klebt die Leiste nicht an der Fläche fest, durch die Leiste verteilt sich der Druck gleichmäßig.
 
Oben Unten