HYPE DG 1000 - Problem mit Mischermodul

Hallo zusammen,

seit gestern habe ich auch eine DG 1000 von Hype bei mir.
Als ARF-Version, ohne Sender dafür mit Mischermodul.
Ich habe heute einige Stunden damit verbracht,
die Programmier-Anleitung zu verstehen.
Leider vergebens...
:(

Das Problem ist, daß die Anleitung ganz spezifisch auf Robbe ausgelegt ist,
ich es aber nicht schaffe, diese auf Graupner zu "übersetzen"...

Ich habe auch noch nicht ganz verstanden, was genau in dem Mischermodul passiert.
Also was passieren soll, ist schon klar, der Antrieb soll aus-/einklappen und starten,
aber was braucht das Modul auf der Eingangsseite für eine Information,
wie müssen senderseitig die beiden Kanäle verbunden/vermischt werden ?

Gibt es hier jemanden, der seine DG 1000 mit dem Mischermodul an seinem Sender
in Betrieb hat und mir einen Tip geben kann oder kann mir jemanden den Robbe-Text "übersetzen" ?

Hier die Anleitung :

Sender einschalten und Kanal 3 auf Servo Reverse setzen.
Gasknüppel ganz nach unten ziehen und die Gastrimmung auf +24% setzen

Kanal 5 auf Servo Reserve setzen und die EPA-Werte auf +/- 50% setzen.
Der Schalter für Kanal 5 wählt den Betriebsmodus.

fragend fragend fragend fragend fragend fragend fragend

Kanal 3 (Gas) ist bei Graupner Kanal 1,
Kanal 5 (Ausklappen) ist bei mir Kanal 6.

Aber wie muß das gemischt werden ?
Ein Schalter wird dann wohl diesen Mischer ausschalten
und zwischen Automatik und Manuell zu wechseln.
Bislang bekomme ich zwar den Motor zum Starten,
allerdings das Ein- und Ausklappen wird nicht angesteuert.

Kann mir jemand helfen ?



Vielen Dank und viele Grüße,
Stefan.
:)
 
Moin,

also bei mir war das ganz problemlos ...

Ich habe auf das getrennte Ausklappen verzichtet und benutze den Automatikmodus des Bausteins.

Gas ist bei mir auf einem 3-Stufen Schalter.

Schalter in Vollgasstellung - Triebwerk fährt au und läuft an.
Schalter in Stellung aus - Motor stoppt, legt einige Gedenksekunden an den Konstrukteur ein und der Baum klappt weg.

In der Gedenkphase sollte man für gute Anströmung sorgen damit der Prop sauber gefangen wird. Ach ja und den Gummistopper mit einem Tropfen Kleber sichern, er neigt zum wandern ;)

Vorteile: nur ein Kanal belegt, alles geht automatisch
Nachteil: man kann den Kollegen nicht so einfach das Triebwerk zeigen ...

Mit dem Rest der Möglichkeiten des Bausteins habe ich mich nicht befasst da ich mit dem Automatikmodus genau das habe was ich wollte.

BTW - schöner Flieger :)

Gruß

gecko
 
Hallo Gecko,

vielen Dank für Deine Hilfe.

Gerade eben habe ich zufällig die Lösung des Problems gefunden.
Nachdem ich alle Mischer aus meinem Sender geworfen habe,
das Modul wie von Dir beschrieben angesteckt habe, ging wieder nur der Motor.
Kein Einklappen des Triebwerks.
Zufällig habe ich dann vor lauter Verzweiflung an der Gas-Trimmung gespielt.
Die muß bei mir runtergefahren werden, dann funzt alles einwandfrei !
Die Trimmung zurück auf "Mitte", nichts geht mehr.

Verstehen tue ich das zwar nicht, aber wurscht, hauptsache es funzt...

Danke für Deine Hilfe,
viele Grüße,
Stefan.
 
erhöhe doch mal die Servowegbegrenzung? dann könnte es auch ohne Trimmung funktionieren?

Gruss Mathias
 
Moin,

die Trimmung habe ich immer hinten weil sonst einige Regler gar nicht anlaufen.

Freut mich das es jetzt geht.

Viel Spaß noch damit.

Gruß

gecko
 
erhöhe doch mal die Servowegbegrenzung? dann könnte es auch ohne Trimmung funktionieren?

Gruss Mathias

Genau, und zwar auf 120°, das ist der hier oft erwähnte Wert für Robbe-geeignete Regler an Graupner/ JR.

@Stefan
Gibt es diesen Baustein einzeln? Könntest Du die Anleitung mal einscannen und mir zumailen? "Emil" steht im Profil.

Gruß geko
Gerd Kosbab
 
Hallo zusammen,

danke für die Tips, das mit der Servobegrenzung werde ich gleich noch testen,
klingt irgendwie logisch....

@Gerd :
Ja, den Mischer gibt es einzeln, z.B. beim Himmlischen... Link

Die Anleitung habe ich gerade noch aus meinem (Windows-)Papierkorb gerettet,
kommt gleich per Mail...

Viele Grüße,
Stefan.
 
...einwandfrei !

Servoweg auf 120% erhöhen, dann kann die Trimmung auf "Mitte" stehenbleiben.
Ist zwar eine Digitaltrimmung bei der MC22, aber so gefällt mir das doch besser...

:D :D :D

Nochmal danke für eure Hilfe,
viele Grüße,
Stefan.
 
@Gerd :
Ja, den Mischer gibt es einzeln, z.B. beim Himmlischen... Link

Viele Grüße,
Stefan.

Leider kein Lagerbestand!:confused::confused::(

Das fällt mir in letzter Zeit sowieso auf. Egal welchen Händler man nimmt, die Ampel steht auf rot beim größten Teil des Sortiments. Z.B. beim reichen Johannes sind fast alle Tangent-Modelle nicht verfügbar. Spielte mit dem Gedanken für eine Alpina5001. Nur eine Ausfertigung verfügbar.

Aber ich schweife ab.

Gruß geko
 
Ich auch das Problem haben tu ...

Ich auch das Problem haben tu ...

:confused:

Hi Leute,

ich habe auch so ein Hype-Teil mit seperatem Modul und eine MC22s mit JETI-Duplex 6Kanal-Empfänger, die ich programmieren will.
Könnt Ihr bitte mir mal zukommen lassen, welchen Stecker (Modul) ich wo am Empfänger einstecken muss und wie ich die Servowege ab Besten einstellen soll?

Funzt das so, dass wenn ich Gas gebe der Galgen ausfährt und dann erst der Motor anläuft (wäre ja logisch, sonst zerfezt es mir ja den Rumpf) und beim Gas-Wegnehmen zunächst der Motor stehen bleibt, dann der Baum ein wenig nach hinten fährt (bis der Prop am Gummipropen aufschlägt) und der Galgen sich dann in das Rumpfinnere verabschiedet? Ist das so oder denke ich da komplett verkehrt? Brauch ich da noch irgendwelche Schalter, die zB den Baum separat ausfahren?

Bin da ziemlich ratlos und nächste Woche soll das Teil als Geschenk fix und fertig meiner Fliegergattin übergeben werden. Also haut rein - ich zähle auf Euch ;) - Danke
 
Hallo christianka6cr,
Ja Danke erstmal, hat mir schon geholfen, wonach ich aber wirklich lechze ist eine Tuto-Kompletto-Anleitung zum Einstellen der DG-1000 für eine MC22s ! ! ! Ich will aus den Erfahrungen der Forumsteilnehmer profitieren und nicht die gleichen Erfahrungen (= Summe aller Fehler) machen müssen wie zahlreiche Piloten vor mir. ;)

:confused::confused::confused:
Also konkret: Welcher Stecker am KTW-Modul gehört am Empfänger Wohin und Wie ist die Servo-Einstellung für jeden einzelnen Kanal? Sowas in Empf-BelegungsPlan-Form oder am allerliebsten mit Bildern vom MC22s-Display - das wäre was, das würde den kleinen ReLi so richtig in Extase bringen - also nochmal der Aufruf an alle MC22s-DG1000-Flieger - bitte helft mir (gerne auch per PN)

Danke
 
Servus,

also ich habe alles aud der Hype rausgeschmissen wo "Hype" draufsteht. Ich habe den Empfänger so programmiert wie er gehört.

1 Der Regler
2 Querruder links
3 Höhenruder
4 Seitenruder
5 Querruder rechts
6 Klapptriebwerk (Sonderfunktion)

Dann habe ich den Kanal 6 auf den Geber 7 gegeben der einen zweistufigen Kippschalter hat.
Dann als freien Mischer für:
Stellung 1 (Motor eingeklappt - K1 an K1 - WEG -150%, STO 100%)
(Damit der Motor nicht im eingefahrenen Zustand laufen kann)
Stellung 2 ist das selbe wie in Stellung 1

Man kann das ganze auch auf einen Poti legen, als Geber für Kanal 6 und dann den Motor so langsam einfahren, das er die Blattstellung unten an dem kleinen Gummi leichter erreicht und den Motor dann ganz einfahren lassen. Über einen freien Mischer die K1 an einer bestimmten Position wie oben beschrieben einstellen damit man nicht versehentlich beim einfahren Gas geben kann.

Ich persönlich hatte da nicht mal ein Mischermodul dabei. Fliege mit einer MX16s und die DG100 funktioniert einwandfrei damit. Nur eine Querruderdifferenzierung schadet in der Thermik nicht. Oder beim Landen eine Bremse über die Querruder. Aber dann landet das Ding wie ein Heli. :D

Liebe Grüße aus Salzburg,
Olli
 
...also ich meine da steht doch alles in diesem Thread drin, oder ?

Ich hatte ja auch das Problem, das sich im Laufe dieses Beitrages gelöst hat.
Also vielleicht einfach mal von oben lesen, da brauch man nicht einmal die Suche bemühen...

Kurz zusammengefaßt :

Das Modul ist ja zweifelsfrei beschriftet :
Kanal 3 (Gas) ist bei Graupner Kanal 1,
Kanal 5 (Ausklappen) ist bei mir Kanal 6.

Gaskanal den Servoweg auf -125% erhöhen,
Einen Schalter der Kanal 6 (bei mir) hin- und her schaltet.

Der Schalter schaltet dann zwischen Manuell und Automatic um.

- Schalter auf Manuell :
Triebwerk bleibt IMMER ausgefahren, Gas wird ganz normal über den Stick gesteuert.
Bei Motor aus, bleibt das Triebwerk draußen.

- Schalter auf Automatik :
Beim Gas geben klappt das Triebwerk aus, der Motor läuft erst dann an.
Beim Gaswegnehmen ist darauf zu achten, daß man das langsam und gegen den Wind macht.
Wenn der (Gas-) Stick fast unten ist,
geht der Motor aus und das Triebwerk fährt ein kleines Stück zurück.
Die Restgeschwindigkeit und der Gegenwind drehen den Prop dann an den Gumminoppel,
3 Sekunden später klappt das Triebwerk ein.

So, ich denke das war's, klappt übrigens einwandfrei, wenn man sich bei Gaswegnehmen etwas konzentriert.
Einfach "raushauen" sollte man vermeiden...

Grüße,
Stefan.
 
Die DG-1000 ist eingeflogen :D:D:D
Am Samstag hat meine Frau ihren neuen Elo-Segler von Hype mit Klapptriebwerk eingeflogen (MC22S+JETI 2,4GHz). Dank den hier erhaltenen Tipps hat das auf Anhieb supertoll fuktioniert. Triebwerk Ausfahren/Einfahren total narrensicher - Segelflugeigenschaften sind gut - ansprechendes Flugbild - Alles in allem rundum gelungen das Fliegerchen.

Danke nochmal an alle im Thread.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten