iCharger 208B mit bis zu 20A Ladestrom

Julez

User
JunSi hat nen neuen Lader rausgebracht, den iCharger 208B:

http://www.hillrc.com/EnProductShow.asp?ID=94

Spec.
Input voltage range: 4.5 – 32.0VDC
Charge current range: 0.05 – 20.0A
Discharge current range: 0.05 – 20.0A
Maximum charge power capacity: 350W @ input voltage > 18V
Maximum discharge power capacity: 30W
Maximum extern discharge power capacity: 600W @ 30V/20A
Current drain for balancing: <350mA
Balance accuracy: <10mV
Lithium (LiPo/LiIo/LiFe) battery cell count: 1 – 8 series (In non-balance mode, expand LiFe to 10s)
NiCd/NiMH battery cell count: 1 – 25 series
Pb battery cell count: 1 – 18 series (2 –36V)
Log Files storage: 16Mbit (36 hours)
Battery setup memories: 10
Intelligent temperature control: Yes
PC Connect: USB port
Weight: 420g
Dimensions (L X W X D): 143 x 97 x 26mm (5.63 x 3.82 x 1.02in)

*** URL geändert - Modi ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wenn sie ihrer Namensgebung treu bleiben...
208 = 20 A bei max 8 Lipo Zellen
In der Anleitung stehen die selbenwerte wie bei HC
 
Julian Holtz schrieb:
JunSi hat nen neuen Lader rausgebracht, den iCharger 208B:

Den Lader gibt es demnächst bei mir im Shop.
Vorbestellungen sind per Mail oder PN möglich.
Es kann auch die Verfügbarkeit des Laders über den Shop per Mail automatisch
benachrichtigt werden.

Ich habe den Hersteller auch gebeten, eine neue Funktion in einem Update mit einzupflegen, die eine Kapatziätsmessung eines Li-Ion Akkus ermöglicht mit der Abfolge: Entladen - Laden - Entladen zum Lagermodus bei 50% der eingestellten Kapazität.

Damit kann man bequem und automatisch die Kapazität eines Li-XX Akkus feststellen und über Logview dokumentieren, ohne daß man mehrere Menüpunkte anfahren muss.

Dieses Update wird es dann sicher auch für die ähnlichen Lader 1010B+ und 106B+ geben.

Jetzt fehlt nur noch die Funktion, daß die eingeladene Kapazität und der dazugehörige Zyklus gespeichert wird.

Julian, vielleicht kannst Du das dem Entwicklerteam auch mitteilen, daß das implementiert werden sollte.
Zumindest der neue 208B+ hat ja einen genügend großen Speicher dafür eingebaut.

Servus
Karl-Heinz
 
... viel ideal(er) wäre wenn der neue die Energy zurückspeisen würde beim Entladen! ;)

So machen Zyklen bei LiXx (wenn überhaupt) Sinn, da sonst die Leistung einfach hinderlich
und bei Nichtbeachtung der Umin Grenzen (meist zu tief vorgegeben) sogar schädigend sind.
 
Karl- Heinz,

Ich werde das mal anregen.
Zusätzlich würde mir eine Option gefallen, um NiXX Akkus "einlaufen" zu lassen:
Zuerst Formierzyklus, dann entladen und laden, bis die Kapazitätssteigerung pro Zyklus unter 10% liegt.
Und ein Programm, um zu checken, ob lange rumliegende Akkus noch in Ordnung sind:
Zuerst Formierzyklus, dann entladen und laden, fertig.
 
Gerd Giese schrieb:
... viel ideal(er) wäre wenn der neue die Energy zurückspeisen würde beim Entladen! ;)

So machen Zyklen bei LiXx (wenn überhaupt) Sinn, da sonst die Leistung einfach hinderlich
und bei Nichtbeachtung der Umin Grenzen (meist zu tief vorgegeben) sogar schädigend sind.


Hallo Gerd
Ja, da gebe ich Dir unbedingt recht.
Ich bin auch auf der Suche nach einem solchen System,
das meine eingesetze Energie beim Messen nicht einfach in Wärme auflöst.
Hast Du dazu eine Idee, wie das realisiert werden kann?

Julian:
Die Anregung von Gerd wäre natürlich auch einen Anstoß beim Hersteller wert oder ?

Servus
Karl-Heinz
 
Gemacht:
http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=12185058&postcount=3571

Aber wäre es nicht sinnvoller, beim Lixx Test die Akkus erst zu laden, dann zu entladen, und dann zur Lagerspannung zu laden?

Denn wie willst du bei deinem Vorschlag die Kapazität messen?
Wenn der Akku bei Lagerspannung rumliegt und zuerst entladen wird, hat er ja nicht die volle Kapazität.
Beim Laden kann man die Kapazität auch nicht feststellen, da der Balancer ja einiges davon rauben kann.
:confused:
 
Hallo Julian

Ich möchte Einzelzellen damit messen und auch die vom Hersteller eingeladene Kapazität und nach der Messung wieder einen Lagerzustand haben.
Die Kapazitätsmessung beim Laden reicht für meine Zwecke aus.
Auch ist beim Entladen eine bestimmte Last notwendig, die die nutzbare Kapazität je nach Last ändert.

Wenn ich unter Last die Kapazität messen will, mache ich das mit einer roßen Stromsenke, ähnlich wie Gerd.
Dabei kann ich auch mit unterschiedlichen Lasten messen und entsprechende Diagramme erstellen.

Ist also nicht unbedingt für den Modellbaubereich gedacht, wenn ich diesen neuen Zyklus benutze.

Servus
Karl-Heinz
 
nimbus2 schrieb:
...
Jetzt fehlt nur noch die Funktion, daß die eingeladene Kapazität und der dazugehörige Zyklus gespeichert wird. ...

Moin,

was meint ihr bedeutet:
von der ganz oben angegeben Herstellerseite: schrieb:
...
iCharger 208B has a 16Mbit flash storage, which can log offline charge and discharge data in 36 hours. The users can transfer these data to logview for analyzing and plotting when it is necessary.
...

Gruß

gecko
 
Hi,
nach meinen Kenntnissen zeichnet er bis zu 36Std. Stunden Charge- u./o. Dischargedaten auf,
die später per "Send"-Befehl (vermute ich) in LogView übertragen werden können.
Ist auf alle Fälle (eine für mich) nützliche Funktion (war/ist schon beim Akkumatik so!).:cool:
 
Programmier-Hinweis-Bitte

Programmier-Hinweis-Bitte

Hallo,
Eine Bitte an die Herren, die mit dem Hersteller in Kontakt stehen:
Wäre es nicht möglich,
das die im Speicher abgelegten Accu-Typen beim Aufrufen mit Name und Adresse benannt werden?
So dass ich sie mit + - einfach nacheinander Abrufe und mit Enter auswählen kann.
Z.B. :
Speicherplatztnummer,Typ, Zellenzahl, Ladestrom.
01- NICD 4S 1800mA
+ Taste
02- LIPO 8S 4000mA
+ Taste
03 ............

Die aktuellen Programmversionen sagt nur "Seicher 01"
Soll ich jetzt einen Zettel hinten dran kleben, was in welchem Seicherplatz abgelegt wurde?
 
Mal eine Frage wie hoch ist die Ladeleistung bei einer Eingangsspannung von 11,5 Volt?

Oder anders gefragt: Bei 18 Volt werden wohl die 350Watt möglich sein, aber wie sieht das bei 11,5V aus????

Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen?!!!! Da am Flugfeld nur ein GelPB zu verfügung habe.
 
... ist die Anleitung aus der Mode gekommen - hier mal die des 1010B+:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1369554&postcount=270
... funktioniert beim 208B genauso! ;)

... und so könnte dann Speicher "00" aussehen (bei mir reserviert für ein schwaches Netzteil):
120w-sp-gr.jpg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten