Inline Akku verkleinern..

airtech-factory

User gesperrt
Hallo,

ich habe hier einen schönen GP3300er Akkupack vom Hopf mit 10 Zellen. Davon möchte ich 2 Zellen gerne weg haben, gibt es da irgendeine Möglichkeit diese ohne Beschädigung zu trennen. Mit nem Lötkolben kommt man da ja nciht zwischen ;)

Jörg
 
Hört sich brutal an, aber so geht´s:

Akku ins Gefrierfach.
Dann rausholen und einmal kurz und kräftig gegen die Tischkante schlagen.

Gerhard
 
Du willst mich jetzt verschaukeln, gelle?

Was bewirken denn -18°C beim Lötzinn? Wird der im Gefrierfach spröde?

Nicht das mir nachher der ganze Akku auseinanderfällt... ;)

Jörg
 
übelst - muss mir wohl vorher nen defekten PAck zum üben besogen.

Vielleicht möchte ja jemand tauschen, das Teil war in meinem Jet für den Kerosinstart drin und ist vom März 05. Ein 8 Zeller GP2200 reicht mir...

Hat also was die Arbeitsbelastung angebht bis jetzt nicht viel getan, der Brenner zieht etwa 18 A.

Jörg
 
Hallo Jörg,

keiner will dich verschaukeln. Das mit dem spröden Lötzinn trifft den Nagel auf den Kopf. Falls es nicht klappt, bringst ihn das nächste Mal mit nach Fritzlar. Effi kann ihn dann mir geben. Ich machs dann für dich.
 
Moin,

ist ja auch die Frage, ob das Lötzinn es ist, was versprödet oder ob das Elektrolyt in den Zellen gefriert und die Becher dadurch nur eine größere Steifigkeit bekommen. Ich weiß es nicht, aber die paar Grad Differenz und ihr Einfluss auf ein Metall? - Egal, es funktioniert.

Natürlich sollte man es nicht unnötig oft machen ;).
 
Hallo Leute,

nur zur Info: Ich habe gerade eben einen Inline-Pack mit 2/3-Sub-C-Zellen auf die beschriebene Weise getrennt. Der Pack war seit gestern Abend im Gefrierschrank, also ordentlich durchgefroren. Die Methode funktioniert astrein, ich mache jetzt aus drei Zehnzellern fünf Sechszeller.

Gruß
Wolfgang
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten