Insolvenz bei Weatronic

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hi
Die Seite von Weatronic funktioniert .
 

Maggi

User
Naja mal abwarten was dann die anderen Firmen der KOC Holding so erwartet...
 

Eisvogel

User
Naja mal abwarten was dann die anderen Firmen der KOC Holding so erwartet...

Was sollte die erwarten?
Wenn die rentabel waren (anscheinend hat er damit reichliche Kohle verdient) dann geht's weiter, entweder mit den Erben oder unter neuer Führung.

Mit WEA war das ganz anders, das war sein Hobby, da war nie die Aussicht irgendwann mal Geld damit zu verdienen, oder siehst du das anders?
 

GeorgR

Vereinsmitglied
Das Stammkapital von runden 3,5 Millionen, muss man es erst aufbrauchen, bis die Firma wegen Zahlungsunfähigkeit Konkurs anmelden muss.
Wahrscheinlich wurde kein Geld verdient, sondern nur Kosten produziert.
Das für eine Firma dieser Größenordnung hohe Stammkapital (Kapital ?) ist wahrscheinlich dadurch entstanden, dass der Hauptgesellschafter
immer wieder Geld nachschieben musste, weil das Kapital immer wieder aufgebraucht wurde.
 
In den Preisregionen in denen sich WEA bewegt, ist die Luft schon dünn!

Ich leide mit den Käufern des Systems, ist mir (uns) mit Graupner auch so gegangen!:rolleyes:
 
Was hat denn das damit zu tun, ob es ein eigener Hersteller ist (war)?

Ich hab einen Haufen Zeug von einer Firma und benötige vielleicht mal einen Service oder ein E-Teil!

Wenn es die Firma nicht mehr gibt, hab ich ein Problem!
 

Walter24

User gesperrt
Hy,

da der Hauptsponsor (?und Inhaber?) vor 3 Wochen starb und die Firma noch keine Gewinne erwirtschaftet
haben die Erben den Betrieb zugemacht.

Schade, gutes Ideen, gute Hardware, gute Software
 

Maggi

User
Kann mir nicht vorstellen dass man so leicht einen Hersteller so einfach zu machen kann von heute auf morgen ;-) Da sieht der Gesetzgeber schon so ein paar Dinge vor...eben aus benannten Gründen wie Alfatreiber angemerkt hat.

Was man als Investor machen kann ist sein Kapital heraus zu nehmen, die daraus folgende Zahlungsunfähigkeit startet dann das Sicherungsverfahren!

Ob nun ein Insolvenz Verwalter bestellt wird oder anderweitig auf Investor Suche gegangen wird bleibt abzuwarten.....vielleicht findet sich wieder ein spendabler Investor der ähnliche Interessen hat wie Mustafa.
Und ne angemeldete Insolvenz ist noch kein Verfahren ;-) da fehlen noch so wichtige Zwischenschritte die die Insolvenz erst ermöglichen....weiß ich aus persönlichen Erfahrungen ;-)
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Sag mal Georg, warst du oder bist du in der Geschäftsleitung von Weatronic in irgendeiner Weise involviert?
Oder wie soll ich diese höchst abenteuerlichen und laienhaften Mutmaßungen von dir sonst interpretieren?

Wenn jemand Insolvenz anmeldet heisst das noch lange nicht, dass er Pleite ist und den Laden sofort schließt. Im Gegenteil, eine Insolvenz kann auch schon einmal als letzte strategische Maßnahme ergriffen werden, um unüberwindbare Altlasten los zu werden und mit einer neuen und gestärkten Struktur erfolgreich weiter zu agieren.

Man muss jetzt einfach abwarten, wie sich die Sache entwickelt und vor allen Dingen die Gründe kennen, aus welchen Gründen dieser Antrag gestellt wurde. Natürlich wirft diese Maßnahme zunächst einmal kein gutes Licht auf Weatronic, jedoch heißt das noch lange nicht, das die Produkte nun vom Markt verschwinden.
 

Eisvogel

User
Wenn jemand Insolvenz anmeldet heisst das noch lange nicht, dass er Pleite ist und den Laden sofort schließt. Im Gegenteil, eine Insolvenz kann auch schon einmal als letzte strategische Maßnahme ergriffen werden, um unüberwindbare Altlasten los zu werden und mit einer neuen und gestärkten Struktur erfolgreich weiter zu agieren.

Man muss jetzt einfach abwarten, wie sich die Sache entwickelt und vor allen Dingen die Gründe kennen, aus welchen Gründen dieser Antrag gestellt wurde. Natürlich wirft diese Maßnahme zunächst einmal kein gutes Licht auf Weatronic, jedoch heißt das noch lange nicht, das die Produkte nun vom Markt verschwinden.

Mit ner großen rosa Brille könnte man das so bei WEA sehen.
Wenn man aber den Markt anschaut, die Aktivitäten der Mitbewerber z.B. Jeti, wenn man schaut, wie tot die threads über WEA seit Auslieferung der ersten Sender sind, wie viele (bzw. wenig) verschiedene Leute daran überhaupt interessiert waren, wie viele WEA-Sender man bisher auf Flugtagen usw. gesehen hat, dann....
 

Maggi

User
Ach Erwin,
was hat jetzt Jeti damit zutun?!?!
Oder Hits von Posts hier??
Und Verbreitung auf Flugtagen ....

Schau dich in der Seglerszene um wieviel da Wea benutzen! Oder entsprechenden Wettbewerben....

Nur weil du wenig hier im RC Network liest heißt das noch lange nichts...zumal seit dem Sender Release ne eigene Plattform (wea-Lounge) existiert in der reger Informationsaustausch mit höherem Kommunikationsniveau statt findet.

Ähnlich läuft das auch bei Jeti und Graupner in den eigenen Foren / Lounges.

Was Arno schreibt ist nun mal Realität und hat nix mit Rosa Roter Brille zutun....momentan kann absolut niemand sagen wie es weiter geht...der Schritt in die Sicherungsmassnahme ist kein freiwilliger, sondern sogar verpflichtend für die verantwortliche Person...sollte der Geschäftsführer dies unterlassen ist er schneller mit nem Insolvenzverschleppungsverfahren belegt als ihm lieb ist...daher kann und muss man den Schritt respektieren!
 
WEA stand doch eh noch nie auf eigenen Beinen.
Die wurden doch seit Jahren nur von Modellflug/technik begeisterten mit dickem Geldbeutel am Leben gehalten.
Und wenn sich nicht wieder so einer findet, wird denen recht schnell die Luft, bzw. das Geld ausgehen.



Tim
 
die Wettbewerbspiloten werden zum Teil gesponsert sein, und ein Grossteil meiner Gäste aus der Warbird und Jet Scene, die begeisterte Wea Anhänger waren (erst 35 und dann 2,4) haben im letzten Jahr gewechselt, die meisten zu Jeti, ein paar zu Futaba, und neue Wea Nutzer sind da nicht dazugekommen.
Die grösste Ansammlung von Wea Equipment bei mir war einmal bei einem Aufenthalt von Mustafa hier, wo er mit 15 Angestellten zum Fliegerurlaub da war.
 

Eisvogel

User
Es geht auch nicht nur um die bereits verkauften Anlagen, sondern hauptsächlich darum, was in Zukunft abgesetzt werden kann. Auf einen Markt, der immer mehr zu billigen Fertigprodukten tendiert, da tut sich ein hochpreisiger Nobelsender schwer. Die günstige Basis fürs Massenprodukt fehlt.
Ein möglicher Investor wird den Markt analysieren, wie wird wohl das Ergebnis ausschaun?
 
Ein möglicher Investor wird den Markt analysieren, wie wird wohl das Ergebnis ausschaun?

Wenn ein Investor emotionslos an die Sache ran geht, wird er höchst wahrscheinlich zu dem Schluß kommen, dass es sich wirtschaftlich nicht lohnt WEA weiter zu führen, da WEA es ja auch in der Vergangenheit nicht bewiesen hat, wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Ich glaube, dass man alleine mit so einem Produkt nicht auf Dauer wirtschaftlich erfolgreich sein kann, zudem noch dann, wenn es ausschließlich um ein hochpreisiges Produkt in unserer Hobbywelt geht. WEA ist wahrscheinlich unterm Strich zu "dünn" aufgestellt, sprich zu wenig weitere Produkte, welche eventuell mal ein schlecht laufendes Produkt auffangen. Wenn man Bilanzen ein bisschen versteht und sich mal die Bilanz(en) von WEA im Unternehmensregister anschaut, dann sieht man schon, dass da nie wirklich wirtschaftlicher Erfolg war.

Schaut Euch mal im Vergleich die Bilanzen anderer Modellbau"marken" an. Letztlich wird auf diesem schwierigen Markt nur jemand bestehen, der breit aufgestellt ist und mal einen schlecht laufenden Teil seiner Produkte mit anderen auffangen kann. Ist eine Firma erstmal permanent am verschlanken, wie z.B. eine bekannte nicht mehr existierende deutsche Modellbaufirma, dann wird es schwierig da wieder raus zu kommen. Letztlich fehlt dann Geld für Innovationen oder Alleinstellungsmerkmale und die Spirale lässt sich nur schwer durchbrechen. Dann schrecken irgendwann Kunden zurück, weil sie Angst haben irgendwann keinen Support mehr zu bekommen... und dann ist eine Firma fast schon tot.

Schon traurig, immer für die Mitarbeiter. Letztlich wurde es von den Kunden nicht angenommen, sonst würde es WEA ja nicht so ergehen wie gerade.

Gruß
Sven
 
Man muss jetzt einfach abwarten, wie sich die Sache entwickelt und vor allen Dingen die Gründe kennen, aus welchen Gründen dieser Antrag gestellt wurde. Natürlich wirft diese Maßnahme zunächst einmal kein gutes Licht auf Weatronic, jedoch heißt das noch lange nicht, das die Produkte nun vom Markt verschwinden.


Vieles kann man aus den Bilanzen mal ableiten ...

Da die Admin sonst bei Spekulativen Threads DIREKT schliesen, würde ich die aktuell auch vorschlagen :-)
Die Info ist platziert, der Rest hier ist aktuell Spekulation!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten