Kennt einer diese Servos MG 996R

MG 996 R

MG 996 R

Hallo zusammen,

die sollte man mit grosser, sehr grosser Vorsicht geniessen......

Nicht bei allem bei dem MG 996 R draufsteht, ist auch das gleiche drin.

Hab einige davon ( aus älteren Lieferungen) auch in grösseren Fliegern drin ( zur vollen Zufriedenheit ) und viele davon (aus neueren Lieferungen) entsorgt (absolut nicht zu gebrauchen )

Hier mal Bilder der letzten Lieferungen

MG 996 R klein.jpg

Schau dir die Beschriftungslabels genau an. Jedes eine andere Schrift.

Der erhabene Gehäusebund um die Abtriebsverzahnungen - die Stufe hat unterschiedliche Breiten.

Die Gehäuse kommen definitiv aus unterschiedlichen Spritzformen.

Die MS Zahnräder im Inneren haben unterschiedliche Module - soll heissen - das Zahnrad aus der gleichen Einbauposition hat nicht bei allen Servos das gleiche Modul.

Unterschiedliche Referenzpotis.

Bin mir absolut sicher, das diese Servos von unterschiedlichen Herstellern sind.

Der Reihe nach:


Die ersten 8 Stück aus China (2 x 4 Stück wegen Zollfreiheit) vor ca. 3-4 Jahren gekauft. Metallgetriebe mit Kugellagern, schnell genug und kräftig. Alle eingebaut und bis heute zufrieden.

Von denen hab ich grad keine Bilder parat - Hobbylagerraum ist 3km weg.

Dann nochmal welche bestellt - wieder aus China, aber anderer Verkäufer - alle für die Tonne.
Metallgetriebe ohne Kugellager, oben, bei der Abtriebsverzahnung ein MS Lager - leichtgängig, unten, beim Poti ein Kunststofflager - klemmt im Gehäuse und am Abtriebszahnrad. Fährt man das Servo vom rechten und vom linken Ausschlag zur Mitte, ergab sich eine Stelltoleranz am äussersten Loch vom Steuerhebel von 3mm.
Soll heissen - fährt man von links zur Mitte, bleibt der Hebel 1,5mm weiter links stehen, fährt man von rechts zur Mitte bleibt der Hebel 1,5mm weiter rechts stehen.
Steht der Hebel z.B. 1,5mm links, lässt er sich mit wenig Kraft auf die Stellung 1,5mm rechts drücken, ohne die Stellung zu korrigieren.

Eine zeitlang waren die Servos bei ebay recht selten zu finden. Dann bin ich vor ca. einem halben Jahr wieder darüber gestolpert.
Beschreibung Servo mit Metallgetriebe - im Text nichts von Kugellagern erwähnt - aber auf einem Bild war das offene Getriebe zu sehen mit einem dem oberen Kugellager - eindeutig zu erkennen.
Zudem war es eine deutsches Auslieferungslager. 6Stück geordet, kamen auch schnell, sofort getestet, Stellgenauigkeit ok, aber deutlich langsamer.
Servo geöfnnet, keine Kugellager, sondern die Gleitlager wie oben, das untere klemmte wieder.
Reklamiert wegen fehlender Kugellager - bekam den Kaufpreis erstattet, musste die Servos aber nicht zurückschicken. Hab die nachträglich (eigentlich unrentabel. aber ich wollte es einfach wissen) mit Kugellagern ausgerüstet - danach waren diese zu gebrauchen.

Hab auch mal versuchsweise eines dieser schlecht stellenenden Servos mit einer anderen Elektronik ( von einem alten Robbe RS wasweissichwieviel)und Kugellagern umgebaut. Danach war es ok.

Auf deinem Link oben sind keine Lager abgebildet - würde ich die Finger davon lassen.

Ich mach es inzwischen so:
In der Beschreibung muss das/die Kugellager erwähnt sein, oder auf einem Bild zu sehen.
Dann kaufe ich 4 Stück, aber nur noch von deutschen Lagern ( Versandzeit wenige Tage). Sofort testen, wenn ok, bestelle ich nach, wenn nicht ok - retour und Geld zurück.

Gruss Klaus
 
Hallo

von diesem Servo hatte ich auch mal das 4er Paket bestellt.

Bei allen hatte ich ein sehr ungenaues Rückstellverhalten festgestellt. Servozittern war ebenfalls feststellbar.
2 habe ich geöffnet und gesehen, dass die Motoranschlüsse zu lang abisoliert waren, so daß über kurz oder lang ein Kurzschluß voraussehbar war.

Für mich - nicht empfehlenswert.
Meine Servos habe ich einem Autofahrer geschenkt. (die können wenigstens nicht abstürzen)
 
Hallo zusammen,

die sollte man mit grosser, sehr grosser Vorsicht geniessen......

Nicht bei allem bei dem MG 996 R draufsteht, ist auch das gleiche drin.

Hab einige davon ( aus älteren Lieferungen) auch in grösseren Fliegern drin ( zur vollen Zufriedenheit ) und viele davon (aus neueren Lieferungen) entsorgt (absolut nicht zu gebrauchen )

Hier mal Bilder der letzten Lieferungen

Anhang anzeigen 1958883

Schau dir die Beschriftungslabels genau an. Jedes eine andere Schrift.

Der erhabene Gehäusebund um die Abtriebsverzahnungen - die Stufe hat unterschiedliche Breiten.

Die Gehäuse kommen definitiv aus unterschiedlichen Spritzformen.

Die MS Zahnräder im Inneren haben unterschiedliche Module - soll heissen - das Zahnrad aus der gleichen Einbauposition hat nicht bei allen Servos das gleiche Modul.

Unterschiedliche Referenzpotis.

Bin mir absolut sicher, das diese Servos von unterschiedlichen Herstellern sind.

Der Reihe nach:


Die ersten 8 Stück aus China (2 x 4 Stück wegen Zollfreiheit) vor ca. 3-4 Jahren gekauft. Metallgetriebe mit Kugellagern, schnell genug und kräftig. Alle eingebaut und bis heute zufrieden.

Von denen hab ich grad keine Bilder parat - Hobbylagerraum ist 3km weg.

Dann nochmal welche bestellt - wieder aus China, aber anderer Verkäufer - alle für die Tonne.
Metallgetriebe ohne Kugellager, oben, bei der Abtriebsverzahnung ein MS Lager - leichtgängig, unten, beim Poti ein Kunststofflager - klemmt im Gehäuse und am Abtriebszahnrad. Fährt man das Servo vom rechten und vom linken Ausschlag zur Mitte, ergab sich eine Stelltoleranz am äussersten Loch vom Steuerhebel von 3mm.
Soll heissen - fährt man von links zur Mitte, bleibt der Hebel 1,5mm weiter links stehen, fährt man von rechts zur Mitte bleibt der Hebel 1,5mm weiter rechts stehen.
Steht der Hebel z.B. 1,5mm links, lässt er sich mit wenig Kraft auf die Stellung 1,5mm rechts drücken, ohne die Stellung zu korrigieren.

Eine zeitlang waren die Servos bei ebay recht selten zu finden. Dann bin ich vor ca. einem halben Jahr wieder darüber gestolpert.
Beschreibung Servo mit Metallgetriebe - im Text nichts von Kugellagern erwähnt - aber auf einem Bild war das offene Getriebe zu sehen mit einem dem oberen Kugellager - eindeutig zu erkennen.
Zudem war es eine deutsches Auslieferungslager. 6Stück geordet, kamen auch schnell, sofort getestet, Stellgenauigkeit ok, aber deutlich langsamer.
Servo geöfnnet, keine Kugellager, sondern die Gleitlager wie oben, das untere klemmte wieder.
Reklamiert wegen fehlender Kugellager - bekam den Kaufpreis erstattet, musste die Servos aber nicht zurückschicken. Hab die nachträglich (eigentlich unrentabel. aber ich wollte es einfach wissen) mit Kugellagern ausgerüstet - danach waren diese zu gebrauchen.

Hab auch mal versuchsweise eines dieser schlecht stellenenden Servos mit einer anderen Elektronik ( von einem alten Robbe RS wasweissichwieviel)und Kugellagern umgebaut. Danach war es ok.

Auf deinem Link oben sind keine Lager abgebildet - würde ich die Finger davon lassen.

Ich mach es inzwischen so:
In der Beschreibung muss das/die Kugellager erwähnt sein, oder auf einem Bild zu sehen.
Dann kaufe ich 4 Stück, aber nur noch von deutschen Lagern ( Versandzeit wenige Tage). Sofort testen, wenn ok, bestelle ich nach, wenn nicht ok - retour und Geld zurück.

Gruss Klaus

Hallo, es steht aber in der Beschreibung, Doppelkugellager

Gruß Karl
 
Hallo,

@Karl
doppelt kugelgelagert - das hab ich überlesen - sorry. Kaufen und Testen.... Lehrgeld musst du max. 19€ auf deinem Lehrgeldkonto verbuchen.:)

@Bernd
hab deinen Bildervergleich HXT12 und Dyamond Servo gesehen.
Ich glaube auch, das es exakt die Gehäuse aus den gleichen Formen sind. Aber trotzdem unterschiedliche Formen. Erkennt man gut am Lagerpunkt der mittleren Lagerwelle über dem Label.
Beim Dyamond ist die Oberfläche vom Lagerpunkt bündig mit der Labelumrandung, beim HXT12 ist die Oberfläche noch mal etwas höher.
Auch die Unterschiede beim Getriebe entsprechen den unterschiedlichen MG 996R Servos.

Gruss Klaus
 
doppelt kugelgelagert.....

doppelt kugelgelagert.....

Hallo zusammen,

hab mir bei dem von Karl eingestellten Link 4 Servos gekauft.
In der Artikelbeschreibung ist ausdrücklich "doppelt kugelgelagert" aufgeführt.
Eingebaut sind tatsächlich aber auch nur wieder Gleitlager, oben ein MS unten eins aus Kunststoff.
Rückstellgenauigkeit ohne Last ok, aber der Servohebel lässt sich im Betrieb ohne allzu grossen Kraftaufwand um ca. 5-10 Grad verdrehen. Lässt man den Hebel dann los, bleibt er in dieser Stellung stehen.

Gruss Klaus
 
Hallo, bei mir liegen blaue Alustellhebel dabei, kann mir nicht vorstellen das die sich verbiegen

Gruß Karl
 
außerdem oben Beschriebenen ...
haben alle Servos, auch die guten, innen eine Verkabelung mit wenig aber dickeren Drähten/Adern in den Kabeln, dieses sind nicht wirklich flexibel und dementsprechend bruchgefährdet,
unbedingt alle öffnen, durchsehen, Verdrahtung mit Pattex festlegen, Lauf und Stellgenauigkeit kontrollieren, dann erst nutzen oder wegwerfen

blöd war das mir eines am Seitenruder einer 6S 3D Kiste einfach auf Vollausschlag stehen blieb,
Glück war, das es sich bei der eingeleiteten extrem Sliplandung auch wieder besinnt hat auf Null zu gehen, nach der Landung war das Phänomen nicht jedes mal aber noch ein paar mal vorführbar ....


ich denke, ich nehme die nur noch für Höhenruder oder für Landeklappen:cool:
 
Hallo Karl,

nicht der Hebel verbiegt sich sondern das Servo lässt sich verdrehen und stellt nicht zurück.

Wenn Aluhebel dabei waren, sind es vielleicht die "gleichen" Servos, aber nicht die aus deinem Link.

Ich hab auch mal eine gute Serie erwischt, aber alles was im letzten Jahr gekommen ist - waren 5-6 Lieferungen a' 4Stück, gingen alle wieder zurück.
War nur Schrott.

Also wenn du welche bekommen hast, die gut funktionieren, wäre ich froh für einen Link zum Verkäufer. Dein Link oben war es auf jeden Fall nicht.

Gruss Klaus
 
Hallo zusammen,

ich kann auch nur zur Vorsicht raten bei diesen preiswerten Servos.
Habe ähnliche Erfahrungen mit dem Turnigy 15298B gemacht. Eigentlich ein grundsolides Servo was bei mir z.T. an den anspruchslosen Funktionen (Radbremse, Schleppkupplung, EZF etc.) Verwendung findet. Aber einige Zahnräder sind verpresst und das kann manchmal zu problemen führen. Bei mir konnte an einem Servo nach kurzer Belastung auch der Servohebel verdreht werden.
Ursache war eine lose Verpressung. Dank Fügekleber konnte das Problem behoben werden und das Servo arbeitet noch heute zuverlässig aber eine ausgiebige Kontrolle vor der Nutzung ist sicher angebracht.
Ich leg das Servo an die Tischkante, klemme es fest und Binde an den Servohebel ein Gewicht (500g-1kg - je nach Servotyp). Dann eine Viertelstunde am Servotester laufen lassen. Das trennt die Spreu vom Weizen ganz gut.

Gibt es eigentlich auch programmierbare (Servoweg 180°, Überlastschutz) China-Servos?

Gruß
Onki
 
Hallo, bei den Link den ich eingestellt habe, habe ich gekauft. Es sind zwar keine Alusteuerhebl abgebildet aber es waren welche dabei. Werde morgen ein Bild einstellen.

Gruß Karl
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten