kleiner Koax-Akku am 4-fach Ladekabel ?

Hi,
ich habe mir (wahrscheinlich zu voreilig) ein 4-fach LAdekabel für kleine Koax-Akkus gekauft:
http://www.ebay.de/itm/PICHLER-4-FACH-LADEKABEL-1S-3-7V-LIPO-AKKUS-Z-B-E-FLITE-BLADE-MCX-MCX2-MSR-X-/380453656387
Wenn ich das Kabel jetzt mit mehreren Akkus an den Lader hänge, kann das ja nicht gut funktionieren, oder ? Die Akkus werden kaum die gleiche elektrische Ausgangslage haben: der eine ist halbvoll, der andere vielleicht entladen u.s.w. - wie soll das gehen ? KAnn mir da jemand was zu sagen ?

Danke,
Peter
 
Die haben nur vor dem anstecken eine unterschiedliche Spannungslage, danach nicht mehr ;)
Da fliessen (ziemlich heftige) Ausgleichströme, bis alle Akkus die selbe Spannungslage aufweisen. Das geht ziemlich schnell...

Solche Adapter sind dafür gedacht, Akkus mit (ungefähr) gleichem Ladezustand bzw. gleicher Spannungslage zusammen aufzuladen. Eine bunte Mischung zwischen voll und leer geht nicht, bzw. führt zu Schäden an den Akkus durch die unkontrollierten Ausgleichströme.

Oliver
 
Wenn die ungefähr gleich sind von der Spannung, funktioniert das parallele Laden super. Ich lade ausschließlich parallel seit vielen Jahren, und hatte noch nie Probleme.

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=932319

Auch die Ausgleichsströme sind nicht unglaublich, ich habe 4C gemessen, das ist kein Problem. Es gibt also keine Kernschmelze, wenn mal ein Fehler passiert.

Aber in der Realität hängt man ja auch keine vollen Akkus ans Ladegerät, soviel Ordnung sollte man haben.
 
Hallo,

warum laded ihr denn parallel? Sinnvoller wäre es die in Serie zu laden, also aus den 4 1S Akkus 1 4S Akku zu machen... Dann mit balancerstecker am Adapter und gut ist.

Bei den kleinen Akkus reichen die Balancerströme locker, und ihr habt das Ausgleichsstromproblem nicht...


Viele Grüße
Daniel
 
Eigentlich ist es nie sinnvoll, in Serie zu laden, außer, man benutzt die Akkus auch ausschließlich in Serie.
Unterschiedlich volle in Serie geschaltete Akkus beanspruchen unnütz den Balancer.

Parallel geschaltete Akkus gleichen sich immer ganz von alleine aus. Und das Ausgleichsströme ein Problem sind, habe ich in den letzten Jahren nie feststellen können.
 
Hallo,

bei großen Kapazitäten geb ich Dir recht, da ist in Serie laden teils ein Problem wegen zu geringer Balancerströme - Bei diesen kleinen Akkus zählt das aber nicht, und damit ist das serielle Laden deutlich schonender.

Daniel
 
Was ist am parallelen Laden nicht schonend?
Die Ausgleichsströme sind, wie ich anhand von jahrelangen Praxiserfahrungen weiß, zu vernachlässigen, wenn man nicht gerade volle mit leeren Akkus verbindet.

Sobald aber der Balancer greift, werden die volleren Akkus dauernd pulsierend ge- und entladen, so lange, bis alle das gleiche Niveau haben.
Und das soll schonend sein?:D
 
Hallo,

und genau dieses "wenn man nicht volle und leere Akkus verbindet" wäre mir daran schon zuviel Risiko.

Das knallt, je nach Kapazität ganz gut... Da fließen Ströme die schon recht heftig sind...

Beim Seriellen anklemmen siehst Du dann direkt am balancerdisplay was abgeht und kannst den vollen Akku abklemmen.


Daniel
 
Das knallt, je nach Kapazität ganz gut... Da fließen Ströme die schon recht heftig sind...

Hast du da Meßergebnisse vorliegen? Die würden mich schon interessieren.

Wer nun wirklich keine Ordnung bei seinen Akkus hat, soll sich halt für 3-5$ bei Ebay so ein Spannungsanzeigeteil holen zum Checken, bevor er die Akkus verbindet.

Beim Seriellen anklemmen siehst Du dann direkt am balancerdisplay was abgeht und kannst den vollen Akku abklemmen.
Es ist doch gerade der Sinn des gemeinsamen Ladens, eben nicht immer überwachen zu müssen.
So muss ich gucken, welcher Akku voll ist, die Ladung unterbrechen, den vollen Akku entfernen, die übrigen neu verkabeln, das Ladegerät auf eine andere Zellenzahl einstellen, und den Ladevorgang neu starten.:rolleyes:
Da kann ich ja gleich einzeln laden.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten