Laden von Eletroflugakkus

Hallo Freunde,

habe ein Problem beim Laden meiner E-Flugakkus von der Autosteckdose im Kofferraum.
Das Ladegerät ein NC-Manager II plus, steigt bei einem Ladestrom von 5 Amp aus, d.h. er piept und zeigt Unterspannung der Autobatterie 11,5 Volt an.
Normal ist laut VW Betriebsbuch die Steckdose für 140 Watt zugelassen, bei 3 Amp Ladestrom klappt alles noch.
Wer kann etwas dazu schreiben, danke für Eure Hilfe !! :)
 

cord

User
Hallo,
da solltest Du mal folgende Rechnung aufmachen:

Spannungsabfall = Strom x spezifischer Widerstand x Leitungslänge / Leitungsquerschnitt

Nehmen wir mal folgendes an:

Strom: 5A
Leitungsquerschnitt: 1.5mm²
Leitungslänge z.B.: 8m (Hin und Rückleitung)

Spezifische Widerstand von Kupfer: 0,017 Ohm x mm²/m

Somit ergibt sich für dieses Beispiel ein Spannungsabfall von 0.45V
Der Strom ist natürlich noch höher wenn der Spannungswandler zum Laden eine höhere Spannung erzeugen soll. Dann noch Übergangswiderstände, Sicherung usw.
Miß doch mal während des Ladens die Spannung direkt an der Autobatterie, dann weißt Du wie hoch der Spannungsabfall tatsächlich ist.
Da hilft nur, den Lader direkt an die Autobatterie anzuklemmen oder dickere Kabel zur Buchse zu verlegen.

Gruss
Cord
 
Klasse ist es auch, wenn du eine Endstufe im Kofferraum hast, die über dicke Kabel (>6 mm^2) direkt von der Batterie versorgt wird. An diesen Kabeln kann man auch wunderbar seine Lader betreiben ;)

David
 
Oben Unten