LiIon regenerieren?

Ich bin ja wie bereits geschrieben z.Zt. dabei, ein paar alte LiIons 18650er aus Laptop-Akkus durchzutesten, dabei ist mir folgendes passiert:

Einer der Akkus besteht aus Samsung Zellen mit AFAIK 2600 mAh Nennkapazität. Der Originalakku ist 2p3s; ich habe ihn zerlegt in 3 2p1s Einheiten.
Diese hatten beim ersten Durchmessen eine Kapazität von noch knapp 3000 mAh, also etwas mehr als die Hälfte. Was mir gleich zu Anfang aufgefallen ist: Vom Ladeprogramm LiIon (4.1 V) zu LiPo (4.2 V, nennen ja manche auch für LiIons als zulässig) gehen gleich nochmal schlappe 1000 mAh in so einen Akku.

Einen der 1s2p davon habe ich aus Versehen beim Vorladen am Netzteil mit viel zu hoch eingestellter Schwellenspannung quasi mit Konstantstrom von 350 mA mehr als einen Tag lang geladen. Der Akku war beim vom Netzteil Nehmen gut handwarm. Beim Entladen gab er bis 3.0 V 6660 mAh ab. :eek: (Hatte allerdings zu Anfang der Entladekurve 4.25 V, gleich nochmal :eek:)

Danach bekam ich bis 4.1 V wieder 3200 mAh rein. Es sieht also ganz so aus, als habe ich mit der Tortur Bereiche des Akkus reaktiviert, die sich bereits in Pension wähnten.

Ich werde jedenfalls diesen Akku genau im Auge behalten, und allenfalls weitere Probezellen dieser Folter unterziehen (natürlich nur in feuerfestem Behätnis.)


Kann mir jemand sagen, was dem Akku bei diesem Überladen passiert ist? Eigentlich sagt man ja, bei solchen Spannungen werde er nachhaltig geschädigt. Wie sieht dieser Schaden aus?
 

BZFrank

User
Überladung: Abscheidung von metallischem Lithium an der Graphitanode. Daraus erfolgt eine dauerhafte Destabilisierung der Zellchemie, insbesondere des Elektrolyten und Folgeschäden. Möglich: Blähungen bis zum Platzen (bei Lipos, Bechenzellen blasen aus) Wahrscheinlich bis sicher: Miserable Rest-Lebendauer, baldiger Ausfall. Oder mit anderen Worten: Der Akku machts wohl nicht mehr lange.

Gruß

Frank
 

micbu

User
LiIon lassen sich nicht wirklich reaktivieren.
Vom Ladeprogramm LiIon (4.1 V) zu LiPo (4.2 V, nennen ja manche auch für LiIons als zulässig)
Alte LiIon Zellen 4,1V. Modernere (und das schon seit einigen Jahren) haben 4,2V
Die 2600er Samsung sind 4,2V Zellen.

Michael
 
Oben Unten