• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Max. zulässige Drehzahl am Prop - und gekürzt?

Gast_20230

User gesperrt
Hallo,
nachdem sich mein Fundus an Motoren so langsam erweitert würde ich gerne, wenn das Wetter mal wieder 2stellig im Plus ist, ein bischen experimentieren. Bislang habe ich die A.K. Form für die 8,5 x 12 er Props. Daraus lassen sich auch noch gut 8x12er oder ggf. 7,5x12er bauen.
Zum Ausprobieren würden sich aber z.B. die APCs anbieten.
Meine Frage: Wenn die Props mit einer max. Drehzahl/Durchmesser angegeben sind, kann man das einfach durch ablängen "anpassen"? Also z.B. max. Drehzahl 205000 / Durchmesser, für einen 10" Prop = 20.500 Touren.
Hält der Prop jetzt, auf 8" gekürzt, die rechnerischen 25.600 aus?
Natürlich geht's mir hier nicht um eine juristisch zugesicherte Aussage sondern nur um eine Abschätzung :rolleyes:
Ggf. gab es das Thema schon mal?
Wenn der Prop dann mal passt kann man ja die Form bauen.
Trotzdem habe ich keine Lust graue Kunststoffteile auf balistischen Flugbahnen zu verstreuen und mir damit ggf. den Motor oder sogar das gesamte Modell zu zerstören.
 

gast_15994

User gesperrt
gekürzt hält der prop mehr aus.

die apc sind ja mit der rein materialspezifischen formel hinterlegt, da kann man das gut ablesen.

da in der fliehkraftformel die drehzahl ^2 eingeht, ist es real aber KEINE direkt proportionale beziehung!

vg
ralph
 

Gast_20230

User gesperrt
Hi Ralph,
alles klar, dann werde ich das mal riskieren :D
Das mit dem Quadrat ist klar, die APCs geben den Wert aber genau so linear abhängig zum Durchmesser an.
Entsprechend würde ich mal annehmen dass da noch ausreichend Reserven drin sind - sein sollten - hoffe ich :rolleyes: .
 
Oben Unten