MC-14 ausreichend für Caliber 30?

Hallo,

ich bin seit Jahren Flächenflieger und habe demnächst vor, mir den "Caliber 30" von Kyosho zu zulegen. Das Helifliegen klappt auf dem Simulator schon recht gut. Ich benutze den Reflex 4.03 - dort gibts ja schon den Caliber 30 als Modell.

Nun meine Frage: Ist die Graupner MC-14 fürs Helifliegen ausreichend? Laut Bedienungsanleitung bietet die Anlage alles, was der Helipilot braucht. 3 Taumelscheibenprogramme und "3 Punkt Pitch-Gas Mixer" gibt die Software her. Hat jemand Erfahrung oder fliegt selbst mit der MC-14 oder MC-15 Helikopter??

Danke für Eure Antworten,
Uwe
 
Ein Sender unter der MC20 (Gebraucht) oder MC22 ist in meinen Augen rausgeschmissenes Geld.

Nach 1 Jahr kaufst Du eh was gescheites.

Buy cheap, buy twice!
 
Hallo Uwe !

Hast Du schon einmal überprüft:

- Kosten der E-Teile und

- Zuverlässigkeit / Lieferzeit der E-Teile
Versorgung für Caliber

Solltest einmal machen, bevor Du Dich für Kyosho entscheidest.

Zum Thema Sender:
Ist schon möglich, dass man mit MC14/15 Heli fliegen kann.
Aber Du wirst "an jeder Ecke" an die techn. Grenzen und Möglichkeiten der Anlage stoßen.

Eine gebrauchte MC 20 wäre meiner Meinung nach besser.
... oder MC 22 ...

LG

Bernhard

[ 01. Mai 2003, 08:21: Beitrag editiert von: bkramer ]
 
hallo uwe
der sender ist zwar nicht grade super für das heli fliegen , aber für den anfang wird es reichen
gruss roland
ps wenn du so gut wirst ,das du einen anderen sender brauchst, merkst du es von alleine!
 
Erst einmal vielen herzlichen Dank für die vielen Meldungen.

Zur Fernsteuerung:

Ich habe meine MC-14 schon 8 Jahre und fürs Flächenfliegen ist die Anlage perfekt. Es mag schon sein, daß bestimmte Einstellungen auf HighEnd Anlagen schneller zu tätigen sind, da hier auch mit grafischen Anzeigen gearbeitet wird. Jedoch beherrsche ich meine MC-14 aus dem FF und das RotarySelect-Sytem ist genial!

Also bitte nocheinmal: was ist zwingend notwendig, um einen Modellheli technisch absolut ausreizen zu können? (Interpolierte Gas-Pitchkurven, 3 Timer, etc. - ich denke wohl kaum...) ;) Die Mechankik der MC-14 ist sehr hochwertig - meiner Meinung nach ist dies von entscheidener Bedeutung!

Zum Caliber:

Ich muß zugeben, daß ich mich bzgl. Ersatzteile noch nicht schlau gemacht habe. Jedoch habe ich bisher nur positive Kritik über diesen neuen Heli gelesen - und der Preis ist einfach sensationell: Oder gibt es andere komplett vormontierte Einsteigerhelis MIT OS Max-Motor, die sogar ohne Tuningteile zum 3D-Fliegen geeignet sind zu einem Preis von 409,- € ?

Viele Grüße,
Uwe
 
Hallo Uwe !

..."sogar ohne Tuningteile zum 3D-Fliegen geeignet" ...

Wenn Du jetzt mit Heli beginnst, hast Du noch viele "Helileben" Zeit bis zum 3D fliegen.

Ist ein alter Heli-Dealer Trick: "Bausatz billig verkaufen und bei den E-Teilen fest abcashen"

Ist bei Kyosho aber eher nicht die Gefahr, da Du diese ohnehin nicht bekommst.

Meine Empfehlung:

Rappi 50 oder ein Hirobo (Sceadu) 50.
Sind Super Hubi´s mit moderaten E-Preise, gesicherter E-Teile Belieferung und sicherlich als Set mit Motor erhältlich.

So, wie Du ja auch schon an anderer Stelle erfahren hast ... :D :D :D

Zu Deinem Sender:

Wenn schon vorhanden, dann beginne doch damit.
Für die ersten Schwebemonate reicht er sicherlich.
... und dann ... ;)

Ich habe mit 12 Jahre alter MC 18 begonnen, habe sie nach 6 Monaten zur MC 20 umgerüßtet (Chip-Tuning) und mir nach 2 Jahren Hubi eine MC 24 geleistet ...

LG

Bernhard

[ 01. Mai 2003, 18:08: Beitrag editiert von: bkramer ]
 
hallo
ich fliege einen kyosho vr 46, ersatzteile kein problem man muss nur wissen wo.
wenn man ordentlich am sim übt dann braucht man auch nicht so viele ersatzteile . ausserdem
kann man sich ein crashset besorgen wenn der hubi noch fliegt "dann braucht man nicht warten.
der sender wie schon mal gesagt wenn er vorhanden ist kannst du ihn locker nehmen .wenn du so gut fliegen kannst der sender nicht mehr reicht , merkst du es schon.
gruss roland
als tip:
kauf dir erst einen hubisim und probiere es aus ob es dir überhaupt liegt einen hubi zu steuern !!
 
@bkramer: vielen dank fuer deine sehr guten tipps!!! es ist klar, dass ich nicht gleich mit dem 3d-fliegen anfange... eine standschwebe mit dem reflex 4.03 ist schon schwierig genug! ;) ich wollte damit nur anmerken, daß es ohne teure "tuningteile" möglich waere 3d-zu fliegen -das meint jedenfalls der hersteller... ;)

flächenfliegen möchte ich nicht aufgeben und es wird bestimmt weiterhin mein groesstes hobby bleiben - jedoch bin ich sehr neugierig auf helifliegen, deswegen dachte ich an den caliber 30, der im anschaffungspreis seines gleichen sucht.

@bellhiller - und woher beziehst du deine ersatzteile?
 

Gast_7088

User gesperrt
kyosho und die lieferungen /preise

kyosho und die lieferungen /preise

also ich habe für mein caliber 24 ersatzteile bestellt und die waren eine woche später da. der preis hatte eigendlich den typischen aufschlag, da nehmen die sich nichts mit firmen wie graupner oder anderen.
aber was ich an kyosho schätze das deren modelle aus der schachtel kommen und fliegen ... ohne rumgefrikel und wer einfach nur fliegen will, macht da sicher nicht den grössten fehler.
aber sicher gehts auch preiswerter nur eben icht so gut abgestimmt... :D Alle die ich kenne die meinten das modell verbessern zu müssen, hatten meist probleme danach... take as it is an use ;)
 
Oben Unten