• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Multiplex Zacki Cleaner

Multiplex ZACKI cleaner


Ein Produkttest

Oliver Zanker

Jeder macht mal Dummheiten, das ist menschlich und daher ganz normal. Danach stellt sich aber gleich die Frage der Fragen: Wie kann der Schaden beseitigt werden?
Nach Möglichkeit sollte er doch ohne Spuren zu hinterlassen behoben werden.
Was ist mir passiert?

Beim Bau eines FireBlade Classic Rumpfes (F3 Speed) aus eigenen Formen habe ich beim Besäumen der Kante das Messer nicht genug gegen die Rumpfwand gehalten, so dass sich das Laminat von der Form löste. Das ist insofern ein Ärgernis, da beim Verkleben der Formenhälften an dieser Stelle immer Harz hinter das Laminat laufen würde.

Was war meine geniale Idee?

Ein kleiner Hauch von Sekundenkleber sollte das Laminat in Form halten, bis die beiden Formenhälften verklebt sind. Da meine Formen gut mit Wachs behandelt wurden, wird es schon gut gehen. Dachte ich. Falsch!

Sekundenkleber hat in einer Form nichts zu suchen! Nie, nie, niemals….

Schon beim Entformen des Rumpfes hatte ich nämlich enorme Probleme, weil er genau an der Stelle mit dem Seku nicht aus der Form wollte. Nur mit sanfter Gewalt habe ich den Rumpf aus der Form bekommen. Zurück blieben Anhaftungen in der Form. Der Lack und Teile des Epoxis sind am Sekundenkleber hängen geblieben.

Was macht man in so einem Fall?
Schmiergelpapier? Dremel mit Fräser? Spitze Klinge?

Ich hatte enorme Hemmungen, solch destruktive Werkzeuge auf meine Form loszulassen. Die Urmodelle der Form habe ich nicht mehr, sie ist quasi ein Einzelstück und bis jetzt in tadellosem Zustand. Jede Macke an dieser Stelle hätte mich für ewig und bei jedem Rumpf an das „Seku“-Missgeschick erinnert.

form_027.jpg

Nach vereinsinternen Gesprächen hat mich mein Vereinskamerad Armin auf den Multiplex ZACKI cleaner aufmerksam gemacht und mir seine Packung zur Verfügung gestellt.

Die Bilder mit den Anhaftungen zeigen nur etwa 20% der wirklichen Menge, weil ich erst später auf die Idee zu diesem Blogartikel gekommen bin, nachdem das Zeug so extrem gut funktioniert hat. Mit dem ersten Anwendungsdurchgang konnte ich also schon 80% entfernen, die oben noch erkennbaren Reste sind dann bei Durchgang zwei verschwunden.

Wichtig: ZACKI cleaner löst Sekundenkleber und Epoxi-Harze an!

Das steht zumindest auf der Verpackung. Es sind also unbedingt Voruntersuchungen nötig, bevor man mit dem Produkt auf die Nutzfläche geht.

Ich habe an einer unkritischen Stelle der Form einige Tropfen aufgebracht und 24 h einwirken lassen. Nachdem ich keine negativen Spuren an der Form finden konnte, habe ich das Produkt reichlich an den Problemstellen aufgetragen. Über Nacht durfte ZACKI cleaner wirken. Am nächsten Morgen konnte ich die oben bereits erwähnten 80% mit einem Zewa-Tuch einfach wegwischen. Die übrigen Reste waren nach einer zweiten Anwendung von ZACKI cleaner restlos mit einem Papiertuch zu entfernen. Nach der Reinigung mit Spiritus war die Form wie neu. Meine Wachsschicht werde ich an der Stelle zwar neu aufbauen müssen, aber das war es mir wert. In der Form sind keine Spuren von irgendwelchen Werkzeugen zu sehen. ZACKI cleaner hat mir hier wirklich extrem gut geholfen. Das hatte ich so nicht erwartet!

ZACKI cleaner = Finde ich gut! Danke für dieses super Produkt.

Hinweis für alle Skeptiker: Ich habe weder eine Sponsoring-Vereinbarung mit Multiplex, noch habe ich irgendwelche Gegenleistungen für diesen Test- bzw. Erfahrungsbericht angenommen. Auch das Produkt wurde mir nicht für einen Test durch Multiplex überlassen, sondern von Armin, meinem Vereinskameraden.

Danke Armin!

zacki_cleaner_027.jpg

form_017.jpg

zacki_cleaner_017.jpg

Erstveröffentlichung: Blog OZ-Modellbau.de
 
Mit Aceton und etwas Geduld geht Sekundenkleber weg. Hab ich schon in Formen ausprobieren müssen. Klappt. Aceton hat man ohnehin da, wenn man mit Formen baut. Aceton löst ausgehärtetes Harz nicht an --> Perfekt. Klar hinterher wieder eintrennen muss man schon auch.

Gruß RB
 
Hört sich fast etwas danach an, als hätte Multiplex bzw. sein Hersteller des Zacki das Lösungsmittel für Sekundenkleber erfunden. Practical Scale (Toni Clark) hat hat eine solches Lösungsmittel 'Debond' in seiner Sekundenkleber Serie schon lange im Programm.

Gruss, Richard
 
Richard,
man kann auch überall das Haar in der Suppe suchen - nur das was Du da liest steht da nirgends. Langsam habe ich das Gefühl, hier wird jeder Magazinartikel schon aus Prinzip kritisiert.
Ich habe so einen CA-Löser auch schon mal beim blauen C mitbestellt gehabt, ich glaube, deren Hausmarke. Ich war damals mit der Wirkung nicht zufrieden, habe es aber gemessen an der hier genannten Einwirkzeit wohl einfach falsch benutzt. In sofern bedanke ich mich für den Artikel, und werde bei Bedarf dem Zeug noch mal eine Chance geben.
Gruß, Thomas
 
Hi!

Also "Debonder" setze ich seit mindestens 8 Jahren ein - daher wundert mich das schon dass das keiner kennen soll.
Unabhängig davon ob PS oder MPX oder sonstwer - das gibt es doch wirklich schon ewig?

Naja, wenn es keiner kennt - vielleicht bessert es sich ja mit dem Artikel...
 

News

Neueste Beiträge

Oben Unten