• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Paritech/Tomahawk Viperjet MkII 3,48m

Hallo Zusammen,

Gestern morgen wars endlich soweit, 4.30 aufstehen und mitm Hänger raus zu Paritech Weinachtsgeschenke holen. :) Mit 3 Stk. Viperjets XXL und einer Tomahawk L-39 wurde der Anhänger dann doch gut voll. Natürlich hat dann eine der Vipers den weg zu mir gefunden. :D

Erstmal ein paar Bilder vom zusammengesteckten Bausatz, mehr kommt dann wenn ich den Brocken wieder in der Werkstatt habe.

Bei Interesse würde ich hier nen Baubericht führen? :)

Liebe Grüsse,

Niklas Hagen
 

Anhänge

...neeeeeeee - da schiebt eine IQ180 wenn ich mich nicht ganz täusche.

Umgedrehtes Hosenrohr kenn ich nur ne Futura mit 2 x IQ160 - aber Sound ist genial :D:D:D:D:D:D:D:D
 
Hallo Zusammen,

Also dann gibts aufjedenfall einen Baubericht, scheint ja doch Interesse da zu sein. Ich hoffe diese Woche erste Resultate liefern zu können, baue gerade noch an einem anderen Projekt, welches auch einiges an Zeit beansprucht. ;)

Vielleicht mal vorab etwas zum Setup, welches wohl ca. so aussehen wird:

Turbine: BF-Turbines B300F (soll ja auch ordentlich in die Höhe gehen :D)
Servos: auf allen Rudern Futaba S9157, ansonsten mal schauen was rumliegt für Speedbrakes, Fahrwerk- Klappen etc. wird aber alles mit Servos oder evtl. Elektrozylinder realisiert.
Powersystem: Powerbox Cockpit SRS mit FASST

Fahrwerk: Natürlich das originale von Paritech, allerdings werde ich versuchen das Ganze auf elektrisch umrüsten zu lassen.

Wie ihr seht, mein Ziel ist es ganz klar, keine Luft im Flieger zu brauchen. Ich habe das so bei meiner Swiss Model Shop BD-5J mit Scalefahrwerk gelöst und möchte eigentlich dabei bleiben ohne Luft auszukommen. Ist einfach komfortabel und unkompliziert. Ansonsten soll die Kiste einigermassen Scale werden, mit ein paar kleinen Kompromissen bei den Anlenkungen etc. welche einfach aus praktischen Gründen nicht ganz Scale gelöst werden. Das Cockpit muss evtl. auch ein bisschen hinten anstehen damit die Kiste die nächste Saison in die Luft kommt.

Vom Gewicht her, muss ich nicht sonderlich aufpassen, da wir in der Schweiz 30kg nass haben und nicht die in Deutschland etwas mühsamen 25kg. Darum kommt auch die grosse BF rein, und einige Scale-Details, Smoke etc.. Auch mit guten 28-29kg vollgetankt sehe ich da überhaupt kein Problem bei dem Flächeninhalt. :)

Beste Grüsse Niklas
 
So heute wieder nicht viel gegangen. Habe mal die Spanten reingehalten und geschaut wies passt. Gehen wirklich sauber und passgenau rein, super! Die Spanten sind super angeordnet, Turbine und Tank schön beim Schwerpunkt und die Kraftausleitung der Steckung gleich sauber miteingebaut, so kommt man mit wenigen Teilen aus.

Ebenso das Steckungsrohr schoneinmal mit ein bisschen Wachs eingestrichen an den beiden Stellen wo noch ein ca. 2mm-3mm Spalt zwischen Rumpf und Steckungshülse ist damit ich die Geschichte morgen samt dem unteren Stützspant einkleben kann.

Gruss Niklas
 

Anhänge

bo

User gesperrt
Geht's nur mir so? Ich finde die Spannweite der Viper im Verhältnis zur Rumpflänge zu gross. Beim Original empfinde ich die Spannweite als geringer.

Bo
 
Sollte so stimmen. Ist allerdings schon so das die Spannweite mit den 3,5m zum 3m Rumpf sehr gross aussieht, was manchen nicht so zusagt bei Jets. :) Mir gefällts so sehr gut und wenn mans anders magt gibt es von Paritech auch noch die Option mit Winglets (mach ich morgen mal Fotos von wenn ich dran denke) oder man könnte die Flügelzusätze weglassen dann sinds ca. 3mx3m.

Anbei noch zwei Bilder vom Original, da kommt die Spannweite gut rüber.

Gruss Niklas
 

Anhänge

Ääääääääääh - wie Spanten nicht eingeharzt ?!? :eek:

Sollten bei einem solchen Kübel die Spanten nicht besser gleich mit in der Form reingeharzt werden? Ich plädiere ja nicht dleich für Full-ARF, aber das ist - meine ich - doch heute Standard! Und kostet quasi nichts extra - weder Zeit noch Geld. Und bei einem solchen Kübel sollte es schon 2 x drin sein, denn ich befürchte dass das Modell nicht eben für kleines Geld zu haben ist...
 
Ääääääääääh - wie Spanten nicht eingeharzt ?!? :eek:

Sollten bei einem solchen Kübel die Spanten nicht besser gleich mit in der Form reingeharzt werden? Ich plädiere ja nicht dleich für Full-ARF, aber das ist - meine ich - doch heute Standard! Und kostet quasi nichts extra - weder Zeit noch Geld. Und bei einem solchen Kübel sollte es schon 2 x drin sein, denn ich befürchte dass das Modell nicht eben für kleines Geld zu haben ist...
Hallo Roberto,

Nein Standart ist das bei Modellen dieser Klasse keinesfalls das die Spanten schon drin sind. Gewisse Spanten wie z.B. Höhen- und Seitenruderaufnahme sind fertig eingeharzt, ebenso hängt das noch von Modell zu Modell ab. Zum Beispiel bei der grossen Albatross ist die Flügelaufnahme schon drin da da sind V-Form hat und man es dort nicht so gut selbst machen kann bzw. die meisten Leute damit wohl etwas mühe hätten.
Die Modelle müssen halt gebaut werden und da gibt es so viele verschiedene Ansprüche auch hinsichtlich Turbinen, Tank- Einbau, eventuelle Innenlackierung des Fliegers etc. da finde ich es persönlich ganz gut das man es noch reinmachen muss, so kann ich das genau nach meinen Vorstellungen machen.
Und in der Form die Spanten schon rein machen geht nicht wirklich gut, um das sauber und passgenau zu machen geschieht das immer im nachhinein bzw. von den Abläufen her macht das nix aus.. Es werden sowieso beide Rumpfhalbschalen erst im Vakuum einzel gefertigt und anschliessend die beiden Formhälften miteinander verklebt. Bei der Verklebung kommt über die Trennstellen noch Gewebe als muss der Zugang beim zusammenmachen der Hälften gegeben sein. Von darum kommen die Spanten eh immer als letztes rein.

Liebe Grüsse Niklas
 
Hallo Zusammen,

Erstmal zwei Bilder mit Winglets, wirkt schon etwas anderst. Allerdings werde ich meinen mal mit den Scalen Endflügeln machen, kann ja immernoch welche bestellen.
IMAG0529.jpg
IMAG0530.jpg

Während dem Foto machen mit den Winglets ersteinmal noch zwei 5mm dicke Ringe gefräst um die 2-3mm auf jeder Seite der Hülse zum Rumpf zu überbrücken und sieht auch sauberer aus.
IMAG0524.jpg
IMAG0525.jpg

Platz für den Tankhalterung/Stützspant abgeklebt und angeschliffen.
IMAG0532.jpg

Und den Spant mit thixotropiertem L-285 und etwas Micro-balloons eingeklebt
IMAG0535.jpg
IMAG0538.jpg

Und schonmal angefangen mit dem verputzen der Nähte im vorderen Bereich, will evtl. den vorderen Deckel abformen um dort den Zugang für RC etc. zu realsieren. Mal schauen obs klappt ist schon sau eng mit dem Bugfahrwerk etc. Das Abformen nehme ich auf mich da wir evtl. gleich für 3 Deckel bedarf haben und es dann einfacher und sauberer geht als mit ausschneiden, vorallem weil in dem Bereich alls in Kohle ist.
IMAG0540.jpg

Gruss Niklas
 
Du meinst so eine:):):)
Oh ja! Sollte hoffentlich noch vor Weinachten kommen, evtl. anfangs Jan. Du fliegst Deine ja schon eine ganze Weile oder? Wie sind Deine Erfahrungen damit? Bis jetzt haben wir nur gutes gehört und auf der JetPower hatten wir ebenso ein super Gespräch mit Christian und gleich die B300F bestellt.
Mit 30kg Schub geht das dann richtig schön und man muss ned immer so weit Schwung holen gehen fürs aufwärts fliegen. :D ;)

Gruss,

Niklas
 
Oben Unten