Pitts Python 1,88m von Staufenbiel

Isero

User
Hallo Kollegen,
so langsam steht der Winter vor der Tür und wie das so ist, muss man ein wenig was zu tun haben.
Als bekennender Doppeldecker-Fan kam mir die Pitts Python, die Staufenbiel nun neu im Programm hat, gerade recht.
Bestellt war schnell und geliefert wurde sie einen Tag später (heute).
Das einzige Problem bis jetzt ist, das meine Freundin morgen von ihren Eltern zurück kommt und ganz bestimmt ausrasten wird.
Aber ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss! (Ob ich ihr das so erkläre, weiss ich noch nicht).

Ich habe vor, die Kleine nach und nach fertig zu machen (die Pitts, nicht die Freundin). Spass kost´ Geld und somit sieht mein Plan erstmal wie folgt aus: Heute Pitts, nächsten Monat Motor, darauf den Monat die Rc-Komponenten.

Die Kleine wurde direkt vom Postauto in meinen Wagen verfrachtet und zu uns an den Platz gefahren. Heute war abfliegen und somit hatten wir was zum fachsimpeln.

Hier mal ein paar Bilder, wie das Schnuckelchen ausgepackt aussieht:











Ich bin gerade am überlegen, ob ich mir die Motorhaube noch 2x als Ersatzteil bestelle. In den 80ern wäre sie als Lampenschirm der Hammer! :)

Falls Interesse besteht, halte ich Euch mit dem Bau auf dem Laufenden....Ansonsten, schönes Wochenende!
 
Richtig, man müsste einen Kanal legen für ein Standart-Rohr. Werde allerdings sowieso mal den neuen DLE 60er Boxer testen. dann schauen die Rohre senkrecht unter der Motorhaube raus:

 
Hi!

Kannst ja gerne den Motor nutzen, aber diese Schallumlenker gehoeren in die Tonne.
Die meisten Vereine werden dich damit nicht fliegen lassen, weil du sehr warscheinlich deren Lärmschutzauflagen nicht erfüllen wirst.

MfG Nils

PS: Bilder bitte nur mit Quellenangabe (Link) wenn sie nicht von dir geschossen wurden, danke
 
Guten Morgen, Nils.
Habe den Motor schon einmal laufen sehen (und hören) mit diesen Pötten. Er ist um einiges leiser als z.B. der 55cc Einzylinder oder als meine Freundin, die heute nach Hause kam und das Teil gesehen hat. :) Damit wird es auf unserem Platz keine Probleme geben. Genaue Lärmmessung werde ich natürlich noch vornehmen, sobald er eintrifft. Falls er doch zu laut sein sollte (was ich nicht glaube), lass ich mir was einfallen. Langes Rohr kommt bei der Pitts nicht in Frage, weil's einfach bescheiden aussieht.
Und die Quellangabe von dem Bild steht, falls Du's übersehen hast, einmal in dick und in weiß genau in der Mitte auf dem Bild.
Wünsch 'nen schönen Sonntag. Sonne scheint, Flugwetter.
 
Pitts Python

Pitts Python

Baubericht aber zackig!!! Hab mir das Modell mit dem Motor auch eingebildet :D

Da Doppeldecker erfahrungsgemäß eh immer Gewicht an der Spitze brauchen kommt der Boxer gerade recht...

Und bei uns spielt Lärm keine Rolle,sind da vogelfrei :cool:

Gruß

Michael
 
So, heute den Motor bestellt, hoffe, er ist morgen da.
Leider gab's eine kleinen, finanziellen Engpass dank Autoreparatur. Aber soeben ist das Weihnachtsgeld eingetroffen. :)
Allerdings sehe ich gerade, dass der Micha schon um Längen weiter ist als ich, der Streber! :)
 
Ich glaub den Vorsprung holst du schnell wieder auf da ich nur am we zum Bau komme......
Freu .mich schon auf deinen Bericht, malsehen ob bei dir die gleichen Schwachstellen auftauchen werden.....
Im großen und ganzen bin ich bisher aber zufrieden....

Also halt uns auf dem laufenden :)
 
Happy New Year!!!!
So, zum Glück gibt´s die Feiertage und endlich, endlich konnte ich ein wenig schrauben. Leider habe ich bei meiner Richter-Motorhalterung ein Teil verschlampt, sodass ich etwas nachbestellen musste. Hoffe, es ist morgen da. Die Bilder von vorgebohrten Löchern im Motorspant erspare ich Euch.
Also habe ich mich mal an ein paar Kleinigkeiten gemacht.
Die Ruder eingeklebt.
Seite, und die beiden Höhenruder werden jeweils mit 3 Stiftschanieren und die Querruder auf den beiden Flächen mit 5 Stiftschanieren mit 5Min-Epoxy befestigt. Hierbei sollte man darauf achten, diesen dünn und nur an der Riffelung zu bestreichen. Die Löcher sind sehr passgenau und bei zuviel Leim quillt dieser sonst raus und verklebt die Schaniere.
Hier mal ein Bild vom Höhenruder:
 
Das Spornrad kommt schon fertig zusammengebaut aus der Kiste und wird einfach mit 3 Schrauben am Rumpf befestigt. Im Rumpf sind die Löcher schon vorgebohrt und die Schlagmuttern gesetzt. Alles sehr passgenau....bis jetzt.
Für die Befestigung der Anlenkung des Spornrads wird ins Seitenruder ein 5mm Loch gebohrt und der beiligende Metallstift mit Drehgelenk einfach mit 5Min-Epoxy festgeklebt. Hierbei auch wieder darauf achten, den Epoxy dünn und nur bis zum Ende der Riffelung aufzutragen. Da der Anlenkungsstab sehr lang ist, ist kein genaues Mass für die Bohrung vorgegeben, sodass man es einfach setzen kann, wo man möchte. Der Draht wird später noch abgepetzt.
Hier die Befestigung vom Spornrad am Rumpf (falls das Bild nicht so scharf ist, der Hintergrund ist es umso mehr. Man(n) braucht ja bissl Zerstreuung beim Bau):
 
Dann habe ich erstmal die Servos für das Höhenruder angebracht. Leider werden die mitgelieferten Kohlefaser-Servoarme mit 3mm Schrauben an den Servos angebracht, welche nicht mitgeliefert werden. Hatte leider auch keine 3mm Schrauben mehr im Haus. Diese sind aber mittlerweile auf dem Weg zu mir.
Man sieht auch gleich, wie das Höhenleitwerk befestigt wird. Den Cfk-Stab durchschieben, Leitwerke aufstecken, festschrauben. Die Schraubenaufnahme an den leitwerken besteht ebenfalls nur aus Holz. Durch den Cfk-Stab ist das ganze zwar schon sehr stabil, allerdings wird später noch eine Verpannung folgen. Ist auch so vorgesehen für das Heck. Angeblich sind die entsprechenden Drahtseile schon passgenau geschnitten, sodass einfach nur die Halterungen dafür eingeklebt werden müssen. Wir sind im wahrsten Sinne des Wortes gespannt. Bis jetzt passt alles auf Anhieb. Die Verstrebungen bringe ich aber erst an, sobald ich die Anlenkungen für die Ruder an die Servoarme anschliessen kann. Für die Tragflächen ist übrigens keine Verspannung vorgesehen.
Hier ein Bild von der Befestigung des Leitwerks und des Servos. Das untere Loch ist später für die Seiteruderanlenkung per Drahtseil und wird später noch etwas "feiner" ausgeschnitten:
 
Weiter mit dem Baldachin.
Dieser wird unter der Rumpfabdeckung mit jeweils 2 Schrauben an den dafür vorgesehenen Schlagmuttern befestigt. Bei meinem Modell konnte man nach Anbringung des Baldachins am Rumpf allerdings die Rumpfhaube nur unter Spannung schliessen. Und bevor es knackt, habe ich mir mit ´nem Dremel die 5 Minuten Arbeit gemacht, in die Abdeckung beim Baldachin-Ausgang eine entsprechende Nut zu fräsen, ca 3-4mm tief. Sieht man später nicht.
Hier die Befestigung des Baldachins:


Hier die gefrästen Nuten in der Haube:


Und hier Deckel druff, Affe tot:
 
Achja, laut Anleitungen sollen später die Servokabel am Baldachin befestigt werden. Da haben die Herren "Bauanleitungsschreiber" allerdings nicht ganz aufgepasst. Man kann die Servokabel nämlich nicht sichtbar durch die äusseren Streben in die untere Tagfläche und von dort direkt in den Rumpf führen. Die dafür vorgesehen Löcher in den Tragflächen sind ebenfalls schon gegeben und die Streben sind auf einer Seite zur Kabeldurchführung hohl. Somit hat man zwar etwas mehr "Fuschelarbeit" und man braucht ein längeres Servokabel, ist aber immer noch besser als später am Baldachin ein sichtbares Kabel zu haben. Ich werde in den Streben einfach ein kleines 20cm-Kabel als Verbindungsstück kleben. So muss man beim späteren Aufbau zwar 2 Stecker mehr anschliessen (ausser, man lässt die Streben auf den oberen oder unteren Tragflächen dran, dann ist die Arbeit das Gleiche), aber 10 Sekunden mehr Aufwand sind es für die Optik allemal wert. Die Bilder lade ich hoch, wenn ich fertig bin damit.
So, das war´s für heute. jetzt heisst´s auf Postauto warten.

PS: Da das Stewart-Design eigentlich nicht auf eine S-12 gehört, es mit aber trotzdem gefällt, werde ich es auch nicht ändern. Habe allerdings noch eine eigene "kleine Note" kreirt, die hoffentlich auf diese Woche noch mit der Post kommt. Seid gespannt :)
 
Hallo isero....


Hast du zufällig schon die servos in die obere tragfläche eingesetzt?
Habe die dqfür vorgesehene aussparungen noch nicht geöffnet, da sie mir recht groß aussehen..

Währe super wenn du davon nen foto machen könntest falls du sie bereits aufgemacht hast.

Gruß
Micha
 
Moin moin....

Na wie sieht es bei dir aus? Schon weiter mit der pitts?

Ich habe schon nen haufen teiele im keller liegen aber momentan einfach keine zeit zum weiter machen, auch der schalli hält mich immernoch auf da die anschlüsse nicht richtig dicht werden wollen.

Habe gehofft es giebt bei dir schon was neues.

Gruß
Micha
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten