Probleme beim fliegen mit epp nuri

Hallo

ich hab mir vor ner weile nen epp nuri (KNURRI) von epp-versand geholt.
alles aufgebaut mit motor etc sieht nun so aus:


und fliegen tut er so
http://www.youtube.com/watch?v=mtR3-1Ifupo

wenn ich loopings fliegen will zieht er hoch und dreht dann zur seite weg, auch wenn ich recht flott unterwegs bin.

wenn ich ohne motor unterwegs bin und ne enge kurve fliege kommt er häufig ins trudeln.

die fluglage hält er auch nicht stabil :(

was hab ich denn falsch gemacht oder auf was muss ich bei nuris besonders achten?

den schwerpunkt hab ich bei 14,5 cm hinter der nasenleiste eingestellt (anders als in der beschreibung)

llieber gruß
Hendrik
 
Hallo
Ist ja ein schöner heißer Feger!
Ich denke, der Schwerpunkt ist zu weit hinten!
Verleg ihn mal nach vorne und teste das Flugverhalten.
Wo ist den der Schwerpunkt laut Bauanleitung?
Haben die Ruder gleichgroße Ausschläge?
Mfg
Stefan
 
Laut anleitung soll der schwerpunkt 13,5 - 14cm von der spitze entfernt sein.
ruder haben beide gleich große ausschläge
 

XXL

User
Hi,

also Nuris reagieren empfindlicher auf falschen Schwerpunkt.
hast Du auch getestet, ob beide Rudermaschinen gleich schnell sind - da hatte ich schon mal ein riesiges Problem. Gleiches Servo, jedoch unterschiedliche Geschwindigkeit.
LG
Andreas
 
Nuri trudelt

Nuri trudelt

Hendrik

würde ich auch sagen: cg weiter VOR verlegen
also der Abstand des CG von der Nuri-Nasenspitze muß also KÜRZER sein als in der Anleitung (also vorne blei rauf)

ja das kommt vor: nicht ganz passende cg-angaben in den anleitungen.
wie nun so der cg berechnet wird weiß ich auch nicht, theorie und praxis halt...:D

bei meinem Zelebanu und dem K10-Gigant stimmten die Schwerpunktangaben auch nicht - der erste einschlag beim neuen modell tut besonders weh
ABER IS JA EPP ;)
naja, probier mal aus und berichte dann doch mal !

Grüße
Christian
 
Leg den Schwerpunkt mal auf die 13,5, dann müsste es besser sein. Wenn er nicht mehr so nervös reagiert, kannst du den SP in kleinen Schritten wieder nach hinten verschieben bis das Flugverhalten deiner persönlichen Vorliebe entspricht.
Mfg
Stefan
 
hallo

wollte gerade fliegen, bin bei mir hinten auf die felder und merk dann dass ich die funke über nacht angelassen hab... nun werd ich mal morgen testen.

schwerpunkt wird auf 13,5 gelegt und dann ma kuken!
ich berichte morgen!

servos verschieden schnell kann ich mir kaum vorstellen beides hs81mg

lg
Hendrik
 

Peter K

Vereinsmitglied
Hendrik schrieb:
den schwerpunkt hab ich bei 14,5 cm hinter der nasenleiste eingestellt (anders als in der beschreibung)
Hendrik schrieb:
Laut anleitung soll der schwerpunkt 13,5 - 14cm von der spitze entfernt sein.
ruder haben beide gleich große ausschläge
chrisrp schrieb:
ja das kommt vor: nicht ganz passende cg-angaben in den anleitungen.
wie nun so der cg berechnet wird weiß ich auch nicht, theorie und praxis halt...:D
... und manchmal kommt es vor, dass der Schwerpunkt einfach nicht nach der Anleitung eingestellt wird ... und dann wundert man sich, warum der Nuri nicht so fliegt wie erwartet.

Die Anleitung ist immer ein Kompromiss zwischen sicheren Flugeigenschaften (Schwerpunkt weit vorn) und guter Leistung (Schwerpunkt weit hinten). Darum immer vorne anfangen mit Blei drauf, das dann im Laufe der Erprobung immer weiter entfernt wird bis zum Optimum. Erst dann das Blei endgültig versenken.

Bei elektirsch angetriebenen Nuris kann man evtl auch mit der Akkugröße "spielen" und erst wenn der Richtige gefunden wurde, versenken bzw befestigen. Dabei das Gewicht der Befestigung mit beachten.

Wie man den Schwerpunkt einstellt, sollte ja bekannt sein, siehe Anstechmethode auf meiner HP bei den Bautipps ...
 
so, ich komme gerade vom "Frühstücksfliegen"....

ich will erstma kurz sagen wie es zum falschen schwerpunkt gekommen ist:
ich hab die ruder erst auf kleinen ausschlägen gehabt und dann auf große umgestellt, das gestänge aber nicht angepasst. so haben ihn die ruder aber nach unten gedrückt was ich dann mit nem verlagern des schwerpunktes irgendwie ausgeglichen hab... das hab ich erst vor kurzem bemerkt und die ruder dann angepasst, den schwerpunkt aber leider nicht :(

der flug gerade ging schon wesentlich besser!!!
ist sicherer geflogen musste n bisschen trimmen aber sonst ok. werd aber noch ein paar akkus leerfliegen müssen um anständig berichten zu können!

man sollte einfach 100% nach der bauanleitung gehen :S.... ich glaub ich muss mich auch noch richtig umgewöhnen auf nuri... das is schon was anderes wie so kleine elektrosegler die in der luft fast stehen können....
 
und bei Problemen kann man auch erstmal den Hersteller fragen, gerade in dieser Kategorie Flieger sind die meist sehr kompetent und hilfsbereit.
 
Hi,

der Ausschnitt für die Ruder ist zu tief, das heißt dir fehlt ein ein ganz schönes Stück Profil. Ich schätz mal der Knurri ist erheblich giftiger wie laut bauanleitung vogesehen.

Boris
 
hallo
ich hab jetzt ca 4 akkus leergeflogen und muss sagen dass es seeeehr viel gebracht hat den SP nach vorne zu legen! tut mir leid dass ich euch wegen solcher lapalien genervt hab, aber irgendwie bin ich selber nicht drauf gekommen :S

leider ist mir beim letzten flug gerade der propeller abgehauen...

das mit den rudern stimmt, aber die tragfläche wird nur minimal kleiner, hab deshalb auch den shopbesitzer gefragt und der meinte das geht in ordnung. giftig ist er schon, das hab ich nun auch gemerkt ;)

lieber gruß und danke für die hilfe an alle
Hendrik

P.S. ich glaub ich hol mir noch so n paar und probier n bissle rum mit der motorisierung....
 
Oben Unten