Qualität des Carrera Primus Baukastens

GC

User
Ich habe mir auf einer Börse einen Primus Baukasten von Carrera gekauft. Zu hause habe ich dann bemerkt, dass der Baukasten nicht "ganz" vollständig war. Ich bin jetzt bei der Bestandsaufnahme und habe ein ordentliches Chaos vor mir. Z.B. fehlen alle Plastikteile. Andererseits waren die Nasenleisten doppelt vorhanden. Offensichtlich hat ein Vorbesitzer Teile entnommen und evtl andere hinzugefügt.

Vielleicht bin ich aber auch nur zu sehr verwöhnt. Im Plan steht z.B. in der Stücklist 2 Buchendübel Maße 5x230. Fakt ist aber, dass der beiliegende Buchenrundstab nur einmal dabei ist und geteilt werden muss. Für mich wäre dann das Maß 5x115 und 2 Stück. Bei manchen Beplankungen steht als Maß 1,5x90x850 und bei anderen rechteckigen Beplankungen sagt die Stückliste nur 1,5mm. Auch die Messingröhrchen müssen noch zugeschnitten werden.

Ja, ich bin ein wenig genervt.

Also die Stückliste ist nicht ganz optimal und nun meine Frage: War damals bei den Carrera-Baukästen mit Rippen und Holzrumpf ein ziemliches Durcheinander oder hat das hauptsächlich der Vorbesitzer gemacht, sofern sich überhaupt noch jemand an einen derartigen oder vergleichbaren Baukasten (z.B. Bora) erinnern kann.
 

jannicam

Vereinsmitglied
Nein, lieber Gerhard,
die Qualität der Carrera-Baukästen war nach meiner Kenntnis deutlich besser. Ich kann Dir von Milan-und Bora-Baukästen berichten,
daß dort alles in guter Qualität und prima vorgefertigt, thematisch sortiert und in Tütchen abgepackt lag.
Du solltest aber nicht genervt sein! Es ist doch schön, daß Du überhaupt noch einen halbwegs originalen Primus ergattert hast.
Vielleicht nicht so sehr sammlerwürdig, aber doch sicher gut zu bauen, oder? So bleibt Dir hoffentlich das Rippchen-Schnitzen erspart...;)
Gruß Jan
 
Rippchen...

Rippchen...

;)
 

Anhänge

  • Silentius Rippen.jpg
    Silentius Rippen.jpg
    58,3 KB · Aufrufe: 37

GC

User
Lieber Jan,

etwas anderes hätte ich meiner heiß und innig geliebten Firma Carrera gar nicht zugetraut. Wer vor Jahrzehnten einen Trico, Draco , Sagitta designed hat und noch dazu in einer vollkommen neuen Technologie für den Rumpf war und ist ... einfach genial!:)

Danke auch für die aufmunternden Worte. Bin nur noch halb genervt. ;)
 
Glückwunsch zum Primus !
War ein sehr gerne und oft geflogenes Modell von mir !
Im Orig. Bausatz war gewiss kein Durcheinander; alles schön nach Baugruppen sortiert und abgepackt.
Aber voll doof ist wohl, dass keine Plastikteile beiliegen:eek:
Die Kunststoffspanten kann man ja durch selbstgemachte aus Holz ersetzen, auch die Nase ist schnell aus nachwachsenden Rohstoffen zurechtgeschliffen.
Aber ohne dieses grosse ABS-Teil "Flächenauflage" ist man ziemlich aufgeschmissen, bzw. muss ganz schön engagiert improvisieren.

Wenns geht, Bau dieses schöne Modell !
Bei den Retro-Freaks hier in diesem Forum bekommst Du sicherlich Hilfe, (oder vielleicht das eine oder andere fehlende Teilchen;))
Für mich unvergessen ist, wie ich einen ganzen Nachmittag lang einen MPX-Condor- damals ein unerreichbarer Traum - mit meinem Pipifax-Primus am Hang mehr als nur nass gemacht habe. Ich bin nur geflogen, er immer nur gelandet....,:);)

Liebe Grüsse
Jürgen
 

foxfun

User
Hallo Gerhard.

Ich kann deinen Frust verstehen, habe aber gerade auch keine Lösung/Idee für die fehlenden Plastikteile.

Kopf hoch und Gruß Martin
 

GC

User

Hans,

das sind wohl Rippen vom Silentius?;)

Off topuc on*

Gott sprach zu Adam:

Ich werde Dir ein Wesen erschaffen: Eine Frau. Ihr Anblick wird Dich stets im höchsten Maße erfreuen. Sie wird immer für Dich da sein und Dich mit Speisen verwöhnen. Sie wird die schönsten Gefühle der Liebe mit Dir teilen. Sie wird ...

Adam fragt: Gott, was kostet mich das?

Gott: Einen Arm.

Adam: Und was bekomme ich für eine Rippe? :( :D
 
Congrats ..

Congrats ..

Ciao Gerhard

Da schliesse ich mich gerne an .. Gratulation zum Carrera Primus. Mein damaliger Fliegerkumpel (und Fluglehrer) hatte einen Primus und ist damit sogar am Hang erfolgreich geflogen.

Soweit ich mich erinnere, waren die Carrera-Kits bei den deutschen (grossen) Herstellern und über alle Modelle gesehen, das Mass aller Dinge, bezüglich Vollständigkeit und natürlich innovativen neuen Lösungen, da lagen sogar Nasenleisten-Schleifschablonen bei.

Die fehlenden Teile beim Primus sind ärgerlich, das kriegst Du aber problemlos mit etwas Aufwand hin und hast am Ende einen Original-Segler. Besser als Retro .. sind nur noch die Originale .. :)

Der grösste Nachteil dieser früheren Segler sind meistens die relativ kurze Schnauze bei Elektrifizierung, da die Bürstenmotoren und die schweren NiCd-Akkus sehr schwer waren und bei Umbau auf Brushless/ LiPo meist recht viel Blei in der Nase angebracht werden muss. Manchmal kann man da noch mit dem Servobrett und einem leichteren Heck (Neuanfertigung) etwas ‘tricksen‘ ..

Viele Grüsse,
Oliver

P.S: Das grösste Übel bei Baukästen, die mehrere Jahrzehnte alt sind, ist das Balsaholz. Häufig ist dieses dann recht spröde (trocken) und sollte durch neue Teile ersetzt werden. Manchmal hilft auch 'befeuchten', sofern kein Verzug entsteht ..
 
Hi,
der Primus war mir Abstand der beste und vollständigste Bausatz, dar mir damals in die Werkstatt gekommen ist.
Die vielen ABS-Teile wurden als tolle Neuheit gefeiert, rückblickend betrachtet waren die allerdings Unsinn. Die Spanten waren labberig, die Nase bruchempfindlich und der ach so geniale Verriegelungsmechanismus des Pendel-HLW hat meinem Exemplar indirekt das Licht ausgemacht:

Ostersonntag 1980 hat sich eine der Nasen vorne an dem Ruckdämpfer verabschiedet, wodurch die Zentrierkugel rausgefallen ist. So schnell konnte ich den Motor gar nicht ausschalten, wie die HLW-Hälften (beide!) abgeschüttelt waren....

Bei dem folgenden Einschlag aus etwa 50m Höhe konnte die (zweifelhafte) Flächenbefestigung mittels zweier schwarzer Spritzgussteile zeigen, was sie drauf hat, denn die Fläche trennte sich unbeschädigt vom Rumpf. Der allerdings war pulverisiert...

Der Primus war ein hervorragend fliegendes und aussehendes Modell, kein Vergleich mit dem windig konstruierten Mosquito.

Viel Spass mit dem neuen Primus aus dem alten Kasten!!

H.
 
Die Stechmücke ist nun wirklich nicht windig konstruiert, sonst hätten kaum soviele trotz regem Gebrauch überlebt...;)
H.K. hat sich beim Primus ein Denkmal gesetzt, ohne die Kuststoffabteilung von Carrera mit Konstruktion, etc. wäre der Primus wohl auch einfacher ausgefallen. Graupner hatte auch eine eigene Spritzgussabteilung, kam aber mit weniger aus...;)
Als Klaus den "Vollholz" Primus machte, hat er glaube ich, 25 Kunststoffteile gezählt...;)

und: ne kurze Schnauze hat er, wie alle damals mit Getriebeantrieb, nicht wirklich: http://wiki.rc-network.de/index.php/Primus
 

GC

User
Vielen Dank für all Eure guten Wünsche und Gratulationen.

Entschuldigt bitte, dass ich kurz an der Qualität des Original Baukastens gezweifelt habe. Carrera war schon eine Spitzen Firma!

Allerdings mein Baukasten - ach Herrjeh - hat den Namen eigentlich nicht richtig verdient. Ich bin mir sicher, dass der Vorgänger mindestens 2 wenn nicht sogar 3 Baukästen der Primüsse, Primaner oder Primi besaß. Ca 70% der Teile dürften fehlen. Dafür sind andere Teile wie z.B. die Nasenleisten in doppelter Ausführung vorhanden. Das wichtigste sind für mich die Rippen der Flügel; sie sind noch da - im Gegensatz zu denen des HLWs. Manche Teile sind zersägt worden und anscheinend wurde aus den Baukasten kanibalisiert. Ich schätze einmal, dass 70% der Teile fehlen.:( Anderseits wurde der Baukasten mit zusätzlichem Balsaholzstücken aufgefüllt (zu Verkaufszwecken?).

Hat jemand evtl. aus den Absturzfliegern noch irgenwelche Reste wie HLW, Flügel, Plastikteile oder irgendwas brauchbares übrig?

Im oberen Kasten seht ihr die Teile, die ich für den Primus als brauchbar erachte, obwohl auf manchen Balsabrettern Robbe steht, aber die Größe passt. Im unteren Kasten sind Teile, die wohl nicht zum Primus gehören bzw. doppelt sind.

DSC01031[1].JPG
 
uuuiiii, ging mir auch schon so, manchmal sieht man nur den Kartondeckel...;), aber dafür, oder deshalb war er ja recht preiswert...
Langschläfer finden sowas normalerweise nicht mehr...;)
 
Hänschen,
im Vergleich zum Primus war der Mosquito windig: den Kardinalfehler der fehlenden unteren Beplankung und den damit nicht vorhandenen Torsionskasten kann man nicht ausgleichen.
Und schau dir mal den Bereich um die Leitwerke bei beiden an.
Ist natürlich Geschmackssache, aber der Primus sieht da hinten nicht mehr nach Freiflugmodell aus.
Was solls, chaqu'un son goût.
H.
 
Gerhard,
sind bei deinem Baukasten die M6 Kunststoffschrauben für die Flächenbefestigung dabei? Falls ja, sieh doch mal nach, ob es die originalen sind, die müssen nämlich am Kopf konisch hinterdreht sein, um zusammen mit den Konen an den Wurzelrippen ein Auseinanderwandern der Flächenhälften zu verhindern.
Carrera muss wohl geahnt haben, dass so mancher das nicht blickt und die Schrauben durch ganz normale mit planer Auflagefläche ersetzt. Deshalb war (soweit ich mich erinnere) an den Wurzrlrippen auch noch die Möglichkeit gegeben, die Flächen mit nem Gummiring aneinander zu fesseln.

Der Primus war schon gut durchkonstruiert, HK hatte das wirklich drauf. Dass er bei manchen Details übers Ziel hinausgeschossen ist, ändert daran nichts.

H.
 

GC

User
Holger,

das einzige was aus Kunststoff dabei ist, ist der Pilot und die Rumpfspitze. Keine Schraube!
 
H.K. hat sich beim Primus ein Denkmal gesetzt, [..]

Auch in anderem Sinne:

Carrera_Primus-Hoehenrekord_MFI_79.png

Ich hab' auch den ganzen Artikel aus irgendeinem MFI-Heft von 1979, der passt aber nicht hier rein.

Die Schnauze ist nicht kurz, es lag der Akku wie bei allen Elektroseglern der Frühzeit schwerpunktneutral unterm Flügel. Der Antrieb war schon Experiment genug.

servus,
Patrick
 
Hallo Gerhard,

das einzige was aus Kunststoff dabei ist, ist der Pilot und die Rumpfspitze. Keine Schraube!

Hattest Du weiter oben nicht noch die Wurzelrippen erwähnt?

Patricks_Carrera-Primus_Fluegelauflage.jpg

Man sieht die Schraubenhalblöcher und die Reserve-Gummihalterungen. Ebenso feht Dir die "Interferenzverkleidung" AKA Flügelauflage, und mir vor allem die schwarzen Brücken darin. Also muß ich die eh alternativ vorgesehene Flächenbefestigung mitttel klassischer Gummis anwenden.

servus,
Patrick
 

Anhänge

  • Patricks_Carrera-Primus_Wurzelrippe.jpg
    Patricks_Carrera-Primus_Wurzelrippe.jpg
    24,3 KB · Aufrufe: 76

GC

User
Nein, Patrick,

Wurzelrippen habe ich nicht erwähnt. Aber vielen Dank für die schönen Bilder. Da ist ein wenig Luxus dabei, den man wohl nicht braucht. Bei einem Amigo oder Mosquito haben die Flächen auch ohne solcher Kunstgriffe gehalten. Jetzt weiß ich schon ein wenig, was ich nicht brauche. ;)

Ich war immer der Meinung, dass Carrera nur einen Propeller hat und deshalb habe ich mir einen Carrera Propeller zugelegt. Leider ist das aber der für den Optimus mit einem riesigen Spinner. Hat noch jemand einen Primus Prop arbeitslos rumliegen. Ich kann auch mit Retro Geraffel dagegenbieten:).

So eine seltsame Flügelzusammenhaltung gab es viel später noch einmal und zwar beim Eligo von Conzelmann.

Was soll denn das Styropor unten im Rumpf? Dient das zur Wärmeisolation?
 
Nuriklaus hat vielleicht noch etwas, musst du anrufen, besuchen und mit Ihm in Rabbis Gewölbe steigen...;)
 

KaiT

User
...moin, ich habe aus der Modell 12/79 zwei Artikel, die den Primus betreffen, herausgescant. Ich hoffe, sie sind lesbar. In dem Heft wird das Modell auch sehr schön in Farbe auf einer Doppelseite beworben;). Und wenn ich es mir recht überlege, war ich mal im Besitz eines Primusrumpfes gewesen. Allerdings war ich damals in der Annahme, es handele sich um einen Ultrafly Rumpf. Irgendwie dachte ich der Flächenauflage aus Kunststoff wegen an Graupner..... Bei einem Gespräch im aktuellen
Zentrum der Retro Nord Verantstaltung, wurde ich dann 2014 eines besseren belehrt. Den besagten Rumpf hatte ich zwischenzeitlich, wie so viiiele Teile, in den Süden der Republik verkauft.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/
 

Anhänge

  • Primus.jpg
    Primus.jpg
    212,8 KB · Aufrufe: 53
  • Primus1.jpg
    Primus1.jpg
    187,4 KB · Aufrufe: 60
  • Primus2.jpg
    Primus2.jpg
    219,4 KB · Aufrufe: 55
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten