Qualität von RR (ARF) Modell

Hallo!
Ich habe heute Morgen mal wieder meinen Easy Glider Pro RR aus dem Regal geholt und mußte leider auf dem Flugplatz feststellen, dass bei meinem Modell beide Querruderservos (Tiny-S)den "Zittervirus" haben, zum Glück habe ich es am Boden gemerkt. Da das Modell nicht viel geflogen wurde (ca. 20x) und die Servos schon ab Werk verbaut sind finde ich das nicht so klasse. Habt Ihr bei Euren RR/ARF-Modellen auch schon solche Probleme gehabt?
Gruß, Tobias
 

Gast_72633

User gesperrt
Tobias, so was ist ärgerlich, keine Frage.
Nur,wie willst du ganz sicher sein, dass es an den Servos liegt ?

Ich z.Bsp. habe ihn eine Saison ohne jedes Problem geflogen.
Lediglich die Nasenleiste + der Rumpfboden waren ramponiert.

Wenn ich mal wieder was Unkompliziertes für den Feierabend brauche,
werde ich wieder zu einem MPX-Schaumi greifen.
Die Lösungen erscheinen mir insgesamt sehr durchdacht.
 
Hi!
Es sind nur beide Querruderservos die zittern, habe sie heute gegen zwei Emax 9g MG-Servos getauscht, diese laufen jetzt einwandfrei (ist aber eine blöde Löterrei, da man das Kabel nicht etwas aus der Fläche ziehen kann). Bin von der Qualität der Multiplexservos nicht gerade angetan, dass Modell (Schaum-und Kunststoffteile) ist ansonsten top. Ich werde mir allerdings von MPX nur noch Kit-Modelle kaufen.
Gruß, Tobias
 

Ost

User
Möglicherweise lag es an der Lagerung.
Eine feuchte Wand oder eine Kälte Brücke können den Servos zusetzen.
Oliver
 
....sorry, habe zur Zeit ca. 10 Flieger mit Servos bestückt die zum Teil älter und auch mehr geflogen sind und mein Kellerraum ist wirklich trocken. Es waren übrigends auch die Nano-S, nicht die Tiny-S (....die sind im Rumpf verbaut).
Gruß, Tobias
 
Dass urplötzlich BEIDE Servos zittern, ist eher nicht normal ...es könnte ebenso gut am Empfänger liegen, womit vielleicht deine nun neu eingebauten Servos doch zurecht kommen (was aber nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal der Servos ist).

Gruß Dieter
 
.....verwende einen RX-6 Light/M-Link und hatte dieses Problem außer mit den Nanos noch nie. Ärgerlich ist dann der Ausbau der Zittrigen aus der Fläche...!
 
.....verwende einen RX-6 Light/M-Link und hatte dieses Problem außer mit den Tinys noch nie. ...

Ja was denn nun? Im ersten Post sind es Tiny-S, im Post #5 sind es Nano-S und nicht Tiny-S und jetzt sind es doch wieder Tiny-S die zittern?

Ich schätze die Servo-Potis haben durch ungeeignete Lagerbedingungen etwas gelitten. Ich hätte die einfach 'mal mit einem Servotester eine Weile laufen lassen und das Problem wäre wahrscheinlich gelöst gewesen.

:) Jürgen
 

Papa14

User
Da das Modell nicht viel geflogen wurde (ca. 20x) und die Servos schon ab Werk verbaut sind finde ich das nicht so klasse. Habt Ihr bei Euren RR/ARF-Modellen auch schon solche Probleme gehabt?
Machen wir doch mal eine sachliche, kühle Kalkulation ... das Modell kostet ca. 170 €, darin sind Servos im Gegenwert von 60 €, ein Antrieb um 45 € , ein Regler um 60€ ... macht in Summe 165 €. Gib noch einen Spinner und eine LS um lächerliche 5€ dazu, dann bekommst du das Modell quasi geschenkt. Wenn man jetzt noch einen kleinen Obolus für den RC Einbau abzieht, zahlt MPX dir etwas drauf, damit du das Modell alleine kaufst. :eek:

Verstehst du, worauf ich abziele? So ein RR Modell KANN man nur in den Markt schieben, wenn man billige Komponenten einbaut, sonst geht die Kalkulation nicht auf.

Aber gegenüber von anderen Herstellern verbaut MPX nicht den letzten Dreck in die RR Modelle, sondern nimmt gute Billigware. Die Servos sind gar nicht so schlecht, hab das beim Solius feststellen können. Was der eine als "nicht so klasse" findet, hat beim anderen lange Bestand. Wenn du mit der Quali der Komponenten in RTF Modellen nicht zufrieden bist, dann solltest du das leere Modell kaufen und einbauen, wonach dir der Sinn steht. Aber überleg dir, was das kostet ....


LG Peter
 

ritteahi

User
Nano-S Probleme

Nano-S Probleme

Hallo,

die Nano-S in den Tragflächen meines Easyglider wurden auch von mir nach 40 Flugstunden , wegen den oben genannten Problemen, ausgetauscht. Die Tiny-S im Rumpf funktionieren jetzt schon über 100 Stunden .

Gruß
Achim
 
So ein RR Modell KANN man nur in den Markt schieben, wenn man billige Komponenten einbaut, sonst geht die Kalkulation nicht auf.

Wenn du mit der Quali der Komponenten in RTF Modellen nicht zufrieden bist, dann solltest du das leere Modell kaufen und einbauen, wonach dir der Sinn steht. Aber überleg dir, was das kostet ....


LG Peter

.....ich habe mir damals bewusst den Easy Glider Pro RR gekauft da ich dachte, die dort verbauten RC-Komponenten wären besser als z.B. beim Hype Relax 2 der damals für rund 40,- Euro weniger in der ARF-Version angeboten wurde. Servos die für rund 15,- (Listenpreis 18,90) pro Stück angeboten werden halte ich normalerweise bei einem Schaummodell nicht als Billiglösung.
Gruß, Tobias
 
.....ich habe mir damals bewusst den Easy Glider Pro RR gekauft da ich dachte, die dort verbauten RC-Komponenten wären besser als z.B. beim Hype Relax 2 der damals für rund 40,- Euro weniger in der ARF-Version angeboten wurde. Servos die für rund 15,- (Listenpreis 18,90) pro Stück angeboten werden halte ich normalerweise bei einem Schaummodell nicht als Billiglösung.
Gruß, Tobias




Zittern hatte Ich schon bei einigen Nano S... Kann auch an nem schlecht passenden Stecker liegen, oder das dem Poti zu kalt wurde. Ich nutze die Teile nicht mehr.

Gruß.
 
....jetzt habe ich 2x Emax ES08 mit MG verbaut (4 Stück für 15,- Euro inkl. Versand aus China, da kommen die Nanos auch her). Diese Servos habe ich schon seit einiger Zeit in verschiedenen Modellen im Einsatz, bisher noch kein Ausfall. Sogar in meinem Panda Sport habe ich diese MG-Servos im Einsatz, da wollte ich es billig und für 7,50 für zwei Servos :p !
Gruß, Tobias
PS: Wie gesagt, werde ich mit Sicherheit dort kein RR-Modell mehr kaufen und auch kein Nano-S für fast 15,- Euro.
 
.....ich habe die Nanos (zumindest ein Servo davon) vor dem Ausbau an einem Servotester laufen lassen, da ich nicht unnötigerweise eine OP an der Tragfläche durchführen wollte.
Gruß, Tobias
 
Hatte ich auch schon ..

Hatte ich auch schon ..

Hi Tobias,

Ich hatte des auch schon bei einem Styro-Segler, der hatte 6 gleiche, billige Servos verbaut und je ein QR- und LK-Servo zitterte von Beginn an. Diese Servos waren sicherlich billiger, als die Tinies, die MPX liefert.

Habe diese und das Höhenruder-Servo gerade getauscht. Höhenruder und QR-Servos sind wohl die Basisfunktion, da gehe ich keine Risiken ein, sollte ein Seitenruder oder LK-Servo im Fluge Schwierigkeiten bereiten und man ist nicht allzu weit entfernt, dann kriege ich den Segler auch wieder runter, um die restlichen Servos zu tauschen.

Woher das Ganze kommt ? Da ich einen neuen Empfänger verwendet hatte und alle 6 Servos gleichen Fabrikats waren, tippe ich auf Streuung Fertigung und fehlende Qualitätskontrolle (kann man ja automatisieren). Alle Ruder wurden zuvor auf Leichtgängigkeit geprüft und die Servohebel waren korrekt. Am Boden wirken somit keine Kräfte, Vibrationen und Ruderflattern durch Anströmung und die Kraft/ Drehmoment der Servos schienen ausreichend.

Selbst wenn alle Servos vor Auslieferung geprüft würden, die Wannenkurve (Ausfallwahrscheinlichkeit) gilt nun mal, nur bei 2 von 6 Servos mit Defiziten, frägt man sich schon, bezüglich deren Qualität ..

Ein weiterer möglicher Aspekt, ab einer Länge grösser 0.5m Servokabellänge, verwende ich bei meinen Modellen nur verdrillte Servolitze, bei Fertigmodellen (z.B Styroseglern) wird dies leider nicht praktiziert ? Der Kostenunterschied kann es nicht sein, eher, dass die Hersteller möglichst dünne Servokabel-Nuten und Servoschächte erreichen wollen ?

Manchmal reicht es wohl auch, die Servogestänge weiter 'innen' mit einem kleineren Hebel zu montieren, häufig kann man so erst noch den Servoweg besser ausnutzen ..

Viele Grüsse,
Oliver

P.S: Interessanterweise habe ich den Eindruck, dass die günstigen Kleinservos, die z.B Parkzone in seine Flieger verbaut, sehr wenig Ärger bereiten, egal ob Radian, Trojan oder welches Modell auch immer.
PPS: @Holgi: also die Tauschaktion von fragwürdigen Servos läuft dann wohl eher unter 'Just-in-Case' .. beste Grüsse und Frohes Fest ..
 
Ist der Empfänger auf 20 ms eingestellt, 10 ms vertragen die analogen Servos nicht. Manchmal hat bei mir auch schon 5 % Expo geholfen und das geknurre war weg.
Gruß Robert
 

Unka

User gesperrt
Hallo!
Ich habe heute Morgen mal wieder meinen Easy Glider Pro RR aus dem Regal geholt und mußte leider auf dem Flugplatz feststellen, dass bei meinem Modell beide Querruderservos (Tiny-S)den "Zittervirus" haben, zum Glück habe ich es am Boden gemerkt. Da das Modell nicht viel geflogen wurde (ca. 20x) und die Servos schon ab Werk verbaut sind finde ich das nicht so klasse. Habt Ihr bei Euren RR/ARF-Modellen auch schon solche Probleme gehabt?
Gruß, Tobias

Hi Tobias,

hab auch einen E G Pro allerdings schon über vier Jahre. Da war alles soweit gut, außer ,das man halt alles gesteckte und geschraubte noch mal nachkontrolieren mußte.
Nach zwei Jahren hat ein Querruder dann einen leichten zitterich bekommen,aber ich flieg heute noch damit.( Hab von der Nullposition weggetrimmt,und ist zwar so nicht ideal aber der E G fliegt ja nicht schnell und so kann auch nicht so viel passieren,falls der Servo den Geist mal völlig aufgibt)

weiterhin viel freude beim Fliegen
Unka
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten