Reglerprobleme mit großen AXIs

Hallo,

mit großen ACIs (4130/xx und 53xx) habe ich immer wieder Probleme:

AXI 4130/16 in einer Pitts (135cm), 7 Lipos TP 6000, Standstrom max. 60A,
Regler Jeti 75-3PO, Motor beim 3. Flug inkl. Regler abgebrannt.
Neuer Motor, neuer Regler (Jeti 77A, baugleich mit Master 77), nach ca. 5 Min. beginnt der Motor zu stottern, Regler ist sehr heiß.
Timing immer auf Hard Timing eingestellt.

AXI 5330/18 in einer Edge 540 (212cm), 10 Lipos TP 6000, Standstrom max. 70A, Regler TMM 90, funktioniert problemlos.
ABER: AXI 5320/28 in einer Funtana 140 (200cm), 10 Lipos TP 6000, Standstrom max. 55A, Regler TMM 90, Motor stottert ab Halbgas.
Der Regler von CastleCreations für 85A ist gleich beim Motoranlauf abgebrannt,
ich bekomme jedoch eine neue Version zugesandt.

Der einzige Regler der völlig problemlos mit allem zurechtkommt und auch keine Temperaturprobleme kennt ist der JAZZ55-10-32, leider geht er nur bis max. 55A.

Habt ihr da vielleicht einen Tipp für mich ?

Viele Grüße
Ernst
 
Hallo Ernst,

schau mal hier!

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=14550&highlight=axi+5320/28

Ich habe nun schon an die 40-50 Flüge mit dem Motor/ Steller/ Akkus ohne Probleme hinter mir. Ich benutze halt ein 9s Lipoakku mit nur "3200 mAh" vielleicht wäre es ja bei dir sinnvoll den Master 90 Acro von Hacker/Jeti zuwenden. Einer aus unserem Verein benutzt diesen Steller zusammen mit dem Hackermotor an 10s4p 1550 HDHE Zellen auch ohne Probleme. Was für eine Luftschraube ist denn auf dem AXI 5320/28?

MfG VolkerZ
 
Die AXIs sind alle echte LRKs, also 14-Poler.

Beim Jeti Regler sind nur 2 Stufen Timing einstellbar (im Gegensatz zum Master-Regler), Soft-Timing und Hard-Timing. In der Anleitung steht ausdrücklich, bei AXIs oder anderen Außenläufern nur Hard-Timing verwenden ?!

Den AXI 5320/28 betreibe ich in der Funtana mit einer 19x8 Holzluftschraube,
in der Edge mit dem 5330/18 mit einer 21x8.

Ich kanns ja mal probieren am Jeti-Regler Soft-Timing einzustellen ?!

Gibts eigentlich von Kontronik keinen größeren Regler ?

Gruß
Ernst
 
Hallo Ernst,

ich bin auch der Meinung das der Master Acro 90 für deine Antriebe der richtige Steller ist. Mein AXI 5320/28 arbeitet ohne Probleme mit dem Master 77 bei den genannten Einstellungen. Ich bin mir aber nicht sicher was dein Standstrom von 55A mit einer 19x8 LS an 10s Lipozellen angeht. Was ich so probiert habe danach müßte deine Stromaufnahme deutlich höher sein. Wie wurde denn der Strom gemessen? Waren die Lipozellen kalt/warm und wurde die Spannung unter Vollast auch mitgemessen?

MfG VolkerZ
 
Mit dem Jeti 77 ist der Strom etwas höher, knapp 60A ohne jedoch (subjektiv) eine Leistungssteigerung zu bemerken, der Motor und der Regler sind dann jedoch deutlich wärmer !
Die Spannung habe ich nicht gemessen.
Die Zellentemperatur ist etwa 20 Grad, auch nach einem 10 Minuten Flug ist kaum eine Erwärmung der Lipo Zellen festzustellen (max. 10 Grad mehr).
Wie schon erwähnt wurde, vermute ich, daß das Timing des Jeti zu hoch ist und wegen eines ungünstigen Wirkungsgrads daher die Erwärmung deutlich höher ist.

Gruß
Ernst
 
sunnywelt schrieb:
Motor:AXI 5330/24
Regler:JETI ADVANCE 90 OPTO PLUS
Akku: 30Zellen / Sanyo 2400
Standstrom: 54A

keine Probleme
Welche Luftschraube ( Grösse und Hersteller). Weisst Du den Schub oder Fluggewicht und Fliegertyp ? Ich muss meine Wilga ausrüsten...
 
Hat schomal jemand den Hyperion Titan 90A Opto probiert?
Der sieht dem Hacker 90 Acro doch verdammt ähnlich, kostet aber nur knapp über 200$, was für einen 10s 90A REgler ja eher ein Schnäppchen ist...



HP-TITAN-90HV-PO.jpg
 
200 $

200 $

Sowas ( Jeti) gibts doch bei uns billiger. Mit Garantie, Deutscher Bedienungsanleitung undsoweiter. Zoll, Versand, pfuideifi.
 
Ich hab 3 Regler verloren (einer komplett abgebrannt, 2x Endstufe beschädigt-1 reparierbar). 5s 8000 4120/14. 2 Beim Anlauf, 1 am Ende des Fluges, als die Cub vorne über gekippt ist.

Ich habe die Vermutung (Forum unterstützt), daß die Kabel einfach zu lang waren (ich hatte ein WattsUp drin) - 50cm ! Da ich darauf nicht verzichten will, werde ich jetzt zusätzliche Elkos ergänzen.

RK
 
Da ich natürlich nicht für jedes Modell eigene Lipo Akkupacks habe, verbinde ich z.B. bei 10s 2x3s und ein mal 4s. Die Kabel an den einzelnen Packs sind ca. 7cm lang, da kommt natürlich auch Einiges an Kabellänge zusammen:
2x14cm + 1x14cm + 1x16cm (Regler) = 58cm !
Verwunderlich ist nur, daß es beim Kontronik Jazz gar keine Probleme gibt !
Auch der TMM-90A Regler funktioniert am 5330/18 problemlos, nur am 5320/28 kommt er ab Halbgas aus dem Tritt. Jetzt habe ich aber in der Bedienungsanleitung einen Hinweis gefunden, daß das automatische Timing bei großen Außenläufern nicht immer funktioniert und dann dieses Problem auftreten kann (extrem niedrige Induktivität). Empfohlen wird dann ein Timing zwischen 5 und 15 Grad einzustellen. Ich werde das demnächst probieren. Der feine Anlauf und das feinfühlige sehr exakte Regelverhalten ist nämlich ähnlich gut wie beim Jazz.

Gruß
Ernst
 
Regler für große Axi Motoren ohne probleme

Regler für große Axi Motoren ohne probleme

hallo Modellbauer,

für die Motoren die Sie genannt haben empfehle ich Ihnen den

Jeti advance 90 Regler

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Forenregel 1.5! Ansonsten reicht Hinweis " gibts bei uns"

Der ist mit den Axis getestet und das Gespann läuft hervorragend.

Bei zu langen Zuleitungen müssen spezielle Elkos angelötet werden.

Diese und evtl. Tip bei uns holen. Wenn Sie sich nicht sicher sind was die Ströme bei der von Ihnen verwendeten Luftschraube ca. sind werde ich den Regler Entwickler gerne konsultieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich hatte Erstflug mit meiner Wilga.
5330/18, Graupner Holz 20x6, Jeti Advance 90 Regler, 30 Zellen Sanyo 3600, 45 A und 6.700 Upm
Standschub gefühlt mächtig, keine Meßwerte.
Wilga 2,30 m Spw Fluggewicht 7900 Gramm lt. Vereinskollegen " übermotorisiert ", ich will_ga(r) schleppen...
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten