Schleppkupplung

Hallo,

ich baue gerade einen Bully von Vogt und komme jetzt zur Schleppkupplung, wie sieht eine ideale Schleppkupplung eurer Meinung nach aus. Wer hat hier schon Erfahrung gesammelt, man braucht ja das Rad nicht 2mal Erfinden.
Über Eure Beiträge freue ich mich.

Grüße Jürgen
 

Konrad Kunik

Moderator
Teammitglied
Moin Jürgen,

auch von mir ein Eigenbau für meinen großen Swisstrainer.



Abmessungen: 25 x 25 x 10
Bohrung 3,1 für 3mm Stahldraht
Schräge entsprechend der Einbauposition auf dem Rumpfrücken.



Bodenplatte: 70 x 40 x 3 mit M3-Schrauben
Alle mit Uhu Endfest 300 verklebt.

Damit sich die Kräfte besser auf dem Rumpf verteilen, wird noch eine Sperrholzplatte dazu gesetzt, an der auch die späteren Abstrebungen eingreifen.





Abhängig von der Konstruktion können die Rümpfe doch recht weich sein und bedürfen wegen der möglicherweise auftretenden Kräfte eine Verstärkung bzw. Abstützung. Meine Lösung - auch von Freunden bekommen - sind Cfk-Rohre mit 10mm D für quer und 8mm für seitliche Verstärkung.







Das Servo habe ich auf dem Boden angebracht, HS-805 mit 24kg bei 5 Zellen, hier noch nicht in der Endposition.



Die aktuelle Endposition ist jetzt mittig wegen der besseren Verklebung auf dem Rumpfboden, der Kupplungsdraht oben leicht abgewinkelt nach unten geführt und von hinten in das innerste Loch des Servohebels eingeführt. Damit wird sichergestellt, daß die volle Kraft des Servos für den Notfall zur Verfügung steht. Vorn gesichert durch einen Stellring. Bei dieser Modellgröße und den zu erwartenden Seglern sollten nur die stärksten Servos eingesetzt werden!

Damit unter extremen Bedingungen sich das Servo nicht am Gestänge nach oben zieht und damit nicht auslöst, habe ich noch einen 8mm-Cfk-Stab hinter dem Servo nach oben zur dortigen Platte gezogen. Insgesamt sollte sich der Rumpf in diesem Bereich nicht mehr verformen können und die durch den Schlepp entstehenden Kräfte gut eingeleitet werden.

Noch Fragen?
 
Hallo,

erstmal herzlichen Dank für eure Anworten.

Ich habe mir in der Zwischenzeit auch eine Variante ausgedacht und bin gerade am Fertigen der Schleppkupplung, zu gegebener Zeit werde ich Bilder hier einstellen.

Gruß Jürgen
 
Oben Unten