Schutzkorb für P200 - wer verwendet einen ?

...würde mich mal brennend interessieren, wer von Euch einen Schutzkorb im Ansaugbereich der P200, verwendet direkt vor der Turbine.
Gibt es vielleicht sogar jemanden, über den man so einen Schutzkorb beziehen könnte ?
 
ich verwende sowas, nicht nur bei der 200 er, sondern generell bei allen Binen. Maschenweite 0,5-0,6 mm
ausgeschnittenes feinmaschiges Metall-Haushaltssieb in einem GFK oder Blechring der saugend über den Frontdeckel geschoben wird.

Wichtig ist, dass die Bine den vollen Durchmesser des Frontdeckels zum Ansaugen hat, die gro0en Binen sind da etwas empfindlich. Vermindert man den Querschnitt, geht das immer auf die Leistung.

Das Sieb kann vor dem Anlasser sein, der kann aber auch ausgeschnitten werden.
Davor ist mir lieber, macht weniger Arbeit.

Gruß
Eberhard
 
Hallo Eberhard, Du schreibst GFK oder Blechring, meinste den Ring, der das Sieb hält, oder sollte da noch zusätzlich was verstärkt werden ??

Die Frage ist, wenn ich ein genug grosses Haushaltssieb dazu missbrauche und der Anlasser sich somit innerhalb des Siebes befindet, sollte doch das Sieb ohne zusätzliche Streben halten - da ja der Anlasser noch anliegt ??
 
Ansaugsieb

Ansaugsieb

Hallo Stefan22,
nimm ein Haushaltssieb (Durchmesser etwas kleiner als der (lila)Deckeldurchmesser der Bine und flex den Stiel weg (Achtung den umlaufenden Ring nicht abflexen, sonst ist die Stabilität hin). Mit einem Dremel kannst du dann die Öffnung für den Anlasser perfekt herausschneiden. Zur Sicherung einen passenden O-Ring über den Anlasser schieben nachdem du das Sieb aufgesetzt hast, das hält besser als die dünnen Gummscheiben.:cool:
Gruß Otto
 
Bei REAL gibts für 4,99,- ein Sieb von Fackelmann mit 10cm Durchmesser. Anders als billigere Siebe hat dieses keinen gebördelten Blechrand mit Drahteinlage, der abgeflext werden muss.

Der Rand besteht aus gebürstetem Stahlblech und der Griff ist nur Punktgeschweißt, er lässt sich daher sauber abknicken, wenn er vorher mit dem Seitenschneider in zwei Hälften zerteilt wurde.

Den Ausschnitt für den Startermotor hab ich mit dem Dremel rausgeflext, das Sieb wir von einer Gummischeibe gehalten, die ich aus einem alten Fahrradschlauch geschnitten habe. Das innere Loch ist dabei deutlich kleiner als der Startermotor, somit schmiegt sich der Gummi etwa 1cm wie ein Kondom über den Motor und hällt das Sieb sicher.

Die Löcher für die Schläuche sind nicht gebohrt, sondern mit einem Stahldorn aufgeweitet. Die Schläuche selbst sind mit Schrumpfschlauch geschützt.

tn_2009_0619GrabenNeudorf0010.JPG

Die Donnerbüchse ist eine P120SE, das Prinzip sollte aber auch bei einer P200 funktionieren. Ob es dabei aber zu Leistungseinbußen kommt weiß ich nicht.

Gruß, Tim
 
eh Männer,
die Vorgehensweise bei den kleineren Binen die ihr beschrieben habt, führt bei der 200 er zu deutlichem Leistungsverlust.
Daher den Siebrand NICHT dran lassen.
Haltering mit Durchmesser des Frontdeckels und das aus dem Rand ausgeschnittene Sieb mit einem dünnen innenring aus Blech oder GFK von innen einspannen und
mit Sek. Kleber verkleben.
Macht etwas Mühe, dann hat das Teil aber wieder seine
Stabilität.
Ich geh sogar her, und verklebe erst mal 1 Punkt und arbeite mich dann schrittweise um den Rand rum. Dann wird zusätzlich noch ein GFK Band über den gesäuberten Klebebund drüberlaminiert.
was ins Sieb verschmiert flamme ich mit einem kleinen Gaslötbrenner weg. Alles was lose werden könnte entfernen, damit nix in die Bine kommt, und fertig.
Ähm ja, am Siebdurchmesser nicht sparen, je größer, um so leichter gehts. Also eher 25 cm als nur 20 cm kaufen.
Sonst ist der Frust vorprogrammiert. Das Siebgitter entwickelt durchaus sein strabeliges Eigenleben.

Gruß
Eberhard
 
Hallo, ich mache das genauso mit dem Küchensieb wie mein Freund Otto es beschrieben hat. Funktioniert übrigends ohne Verluste bei meinen beiden Olympus HP Triebwerken. Auch die Lösung die Tim schreibt geht perfekt. Ansonsten nicht soviel über diese Kleinigkeiten nachdenken, sondern fliegen, fliegen und nochmal fliegen.
Gruß, Carsten
 
Hallo Eberhardt,
da Stefan und ich die gleichen Modelle und Bienen haben, sind uns zweifel gekommen, wenn das Sieb über den Anlasser Motor geschoben wird, ob dann vorne wo der Anlasser sitzt, daß Sieb wegen der Dauerbelastung, einmal bricht.
Aber wenn du sagst, werden wir es mal so machen.:)

Gruß
Georg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten