Schwerpunktwaage

Hi Leute,

was für eine Schwerpunktewaage verwendet ihr denn. Ich habe bisher die von Multiplex, aber so richtig zufrieden bin ich damit nicht. Irgendwie ist sie mir zu "wabbelig".
Dass man das mit zwei Waage auch hinbekommt ist mir klar, aber da muss es doch was besseres geben ...

Viele Grüße
Peter

PS: Wieviel wiegt denn so euer Schwerpunkt ;-)
 

jmoors

Vereinsmitglied
Hallo Peter,

wir haben auf meiner Multiplex-Waage eine ASW 15 mit 6 Metern Spannweite und 15 KG Gewicht (sehr vorsichtig) gewogen. Die Waage lebt unversehrt weiter...

Welche gigantischen Flieger willst Du auswiegen?

Gruß, Jürgen
 
Hi Jürgen,

wir wollen vom HLG bis zum F3J Segler auswiegen. Irgendwie ist das Teil von Multiplex da nicht wirklich geeignet für. Den HLG kann man praktisch nicht wirklich auswiegen, dazu ist die Waage zu ungenau, und beim F3j Modell kommt die doch etwas labile Konstruktion an ihre Grenzen. Klar die Waage hält, aber so richtig das was man sich unter solider Technik "Made in Germany" vorstellt ist das Ding nicht.

Viele Grüße
Peter
 
wie wärs mit Schwerpunktbestimmung durch Auswiegen?

wie wärs mit Schwerpunktbestimmung durch Auswiegen?

Hallo Peter,

wie wärs eigentlich mit der in folgendem Artikel geschilderten Methode?
http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0016/art_02-0016-00.html

Man braucht dazu eigentlich nur ne Digitalwaage (zwei identische wären natürlich optimal). Ich bestimme den Schwerpunkt für meine Modelle schon seit Jahren nach dieser Methode. Für mich ist sie deutlich genauer als alle bekannten Hilfskonstruktionen und liefert auch Korrekturinformationen, wenn der Schwerpunkt noch nicht passen sollte (wieviel Gramm müssen in die Nase, damit der gewünschte Schwerpunkt erreicht wird?).

Gruß, Karl Hinsch
 

Airport

User
hallo,

also ich frage jetzt ob es einen käuflichen ersatz für die mps schwerpunktwaage gibt ??
wenn ja was für einen ??

freu mich auf eure antworten.

mfg david
 
Hallo,
mir gings genauso. Hatte auch mal die von MPX und fand die nicht so gut.

Schließe mich der Frage hier an. Ich suche auch eine solide Schwerpunktwaage wo man präzise auswiegen kann.

Vielleicht kann ja auch ein Metaller unter euch so eine Waage herstellen,am besten aus Alu wie oben auf den Bildern? Wäre an so etwas auch interessiert.


Gruß
 
Kein Copyright

Kein Copyright

Hallo Leute

Wenn jemand Details zu meiner Schwerpunktwage braucht, bin ich gerne bereit die zu liefern. Eigentlich sieht man alles auf den Bildern.

Am oberen Ende der 10mm Stäbe ist eine Kugel angedreht. Als Gegenstück in der Auflage eine dazu passende Kugelgelenk Pfanne. Dann noch ein kleines Plättchen damit die Kugel in der Pfanne bleibt. Unten habe ich simple T-Nutensteine verwendet.
 

O.J.O.

User
Schwerpunktwaagen

Schwerpunktwaagen

Hallo Airport,
guck mal bei mir auf der Seite...vielleicht gefällt dir die ...

Gruß Ole
 
Ach, hört doch auf! Ob Holz, Plastik, Alu oder Stahl. Das sind doch alles nur "Schätzeisen". Seit Anbeginn ahbe ich mich mit solchen Gerätschaften rumgeärgert. Erst die Methode mit den Digitalwaagen brachte wirklich reproduzierbare, zuverlässige Messungen. Nie mehr zurück in die Steinzeit... :D
 
Hallo zusammen,

ich muss dieses Thema wieder hochholen, da ich mir evt. auf der messe in FN eine SPW kaufen will.

Ich habe von einigen hier gelesen, dass die käuflichen Teile mehr oder weniger Schätzeisen sind. Trifft dies auch für dieses teil von SIG zu?
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=76326&osCsid=9cc2e0367b04765207f3e77760fac0df

Mir ist der Preis eigentlich viel zu teuer, daher überlege ich mir diese Konstruktion nachzubauen. Was mir sehr gut gefällt, ist, dass es im Drehpunkt ein Kugellager gibt und dass es keine Punktauflage der Fläche hat.

Hat einer von Euch dieses Teil im Einsatz?

Gruß
Thomas
 
Hallo zusammen

Warum ignorieren eigentlich alle den Beitrag von "hul" :

" kostet fast nichts und ist genau: http://home.mindspring.com/~the-plum...%20Machine.htm"

Nur weil die Seite in Englisch ist?

Einfach das Modell auf Schnüren irgendwie aufhängen. Wichtig ist: Punktförmiger Aufhängepunkt. Der Schwerpunkt ist dann ganz sicher genau unter diesem Aufhängepunkt. Dort zusätzlich eine Schnur mit einem kleinen Gewicht (ich nehme meist ein Tankpendel) und dieses Gewicht zeigt ganz genau den Schwerpunkt an. Die im Link beschriebene Konstruktion (Holzstab etc.) ist gar nicht notwendig.

Das ist es schon. Man muß nichts kaufen, nichts basteln. Funktioniert ganz genau. Geht von 100g-Modellen bis 25 kg. Einfach die Schnurdicke entsprechend wählen.

Gruß
Günther
 
Hallo zusammen

Warum ignorieren eigentlich alle den Beitrag von "hul" :

" kostet fast nichts und ist genau: http://home.mindspring.com/~the-plum...%20Machine.htm"

Günther
verstehe ich auch nicht, ich finde das genial, werde ich mir demnächst an die Decke hängen.
Danke für den Link.
 
Hallo zusammen,

habe mir doch keine SWP-Waage gekauft :rolleyes:. Dafür habe ich mir eine ele. Waage gekauft. Ich werde die Gewichtsmethode ausprobieren.

Zu der Seil und Lot-Methode habe ich bedenken, dass mir das Seil die Endleiste eindrückt und dass evt. die Reibung an der Nasen- und Endleiste das Ergebnis verfälscht.

Noch eine Hintergrundinfo: Ich will meinen erflogenen SPW und EWD ausmessen, da ich mein Modell über dem Winter eine Gesichts-OP verpasse :cool:.

Gruß
Thomas
 
dass evt. die Reibung an der Nasen- und Endleiste das Ergebnis verfälscht.
Das ganz sicher nicht. Die einzige Reibung die in das Resultat hineinspielt. ist die innere Reibung im Seil, die das Seil ein kleines bisschen biegesteif sein lässt. Das kann bei einem zu leichten Pendel allenfalls das Resultat etwas beeinflussen.
 
Do it yourself

Do it yourself

Ich war bisher eigentlich davon ausgegangen, daß in diesem Forum nicht nur Modellflieger, sondern auch Modellbauer anzutreffen sind - das scheint aber nich der Fall zu sein. Eine stabile SP-Waage zu bauen dauert 1/2 Std und kostet im Prinzip gar nix, weil jeder Modellbauer hat so ein paar " Reste " rumliegen. Hier mal ein Foto von meiner 10 Jahre alten Waage, auf der bisher max. 11,5 kg ( Ventus 5,0m ) ausgewogen wurde. Absolut präzise, verläßlich und eben stabil!!! :-)

Gruß
 

Anhänge

Zu der Seil und Lot-Methode habe ich bedenken, dass mir das Seil die Endleiste eindrückt und dass evt. die Reibung an der Nasen- und Endleiste das Ergebnis verfälscht.
Der Trick dabei ist, daß sich der Schwerpunkt eines beliebigen Objekts das an einer Schnur an einem punktförmigen Aufhängepunkt hängt immer genau unter diesem Aufhängepunkt befindet.

Die Reibung zwischen Schnur und Flugmodell stört nicht, im Gegenteil - sie hilft daß das Modell waagrecht bleibt. Günstig ist auch statt einer Schnur z.B. ein Zierband zum Geschenke einpacken zu verwenden um die Auflagefläche zu vergrößern.

Gruß
Günther
 
Oben Unten