Servokabel Einbau

Bin gerade dabei, das gute Stück hier nachzubauen in 1,2m in Styro Glas Bauweise.
Ich will die Fläche am Stück fertigen und mir kommt gerade die Frage auf. Wie bekomme ich das Kabel vom Servo eingebaut. Bin am überlegen, ob ich das Kabel ohne servo im vorraus schon verlegen soll.

Lg Chris
 

Anhänge

Unbeplankt kannst Du Dir einen Kabelkanal reinschneiden. Eventuell dann schon Kabel einlegen, oder
eine sogenannte Zugstrippe zum anschließenden Einziehen.
Gibt viele Möglichkeiten. Oder nach dem Beplanken mit heißem Stahldraht von der Wurzelrippe bis
zum Servoschacht Kanal brennen. Hierbei die Spitze heiß machen und dann zügig mit einer kleinen
Führung vor der auf dem Tisch liegenden Flächenhälfte durchschieben. Evtl. wiederholen.

Grüße
Michael
 
Teste vorher erst mal. Ist ein wenig tricky.

Grüße
Michael
 
Wenn es noch geht ist es doch recht einfach wenn man das Servokabel vor dem beplanken ins Styropor einarbeitet.
Im Servoausschnitt und da wo der Empfänger ist einige cm länger lassen.
Das Kabel lässt sich in einen Schlitz den man mit dem Cuttermesser macht reindrücken.

LG Ludwig
 
Klar, das Kabel vorher verlegen.
Ich lege dazu einen Ballermann-Trinkhalm ein, dann kann man später das Kabel entfernen, etc.

Manchmal "bohre" ich Kanäle in das Styropor mit Hilfe eines 6er Messingrohrs.
Dazu mache ich kleine Kerben an ein Rohrende (Sägezahnmuster), das sieht dann aus wie eine Krone.
Mit einer Führung aus Pappelsperrholz wird das Rohr ausgerichtet und durch Drehbewegungen in das Styropor getrieben.

Gegenüber der Methode "Schmelzen" mit dem heißen Draht wird die Bohrung gleichmäßiger und ohne harten Abbrand.

Gruß
Klaus.
 
Hallo Chris,

ich hoffe, Du hast das was ich geschrieben habe genau durchgelesen. Die Geometrie der letzten FLZ Vortex Datei habe ich auch wieder verworfen und dann noch durch Bauungenauigkeiten verändert. Das Anstellwinkelwippen ist noch nicht verschwunden und tritt immer in turbulenter Luft auf. Bisher hat es aber keinen bleibenden Schaden am Modell angerichtet. Ich bilde mir ein, daß es besser geworden ist nachdem ich das Verbinderspiel reduziert habe. Da ich den Flieger am Hang einsetze habe ich KST X10 eingebaut. Diese sitzen vor dem Holm und tragen so zum Einsparen von Trimmgewicht bei. Das Seitenleitwerk ist ein gekürztes VLW von einen F5J Flieger und ca. 3,5dm² groß. Leer wiegt der Flieger 1050g, voll ballstiert 1650g. Ich würde mindestens das KST X10 Mini einbauen. Bin gespannt wie mein verworfener Entwurf fliegt und würde mich freuen, wenn du darüber berichtest.

Gruß
Bernd
 
Oh,

habe eben gelesen das dein Flieger nur 1,2m groß wird.

Dann würden die X8 sicher reichen.

Gruß

Bernd
 
hey Bernd
ich habe den Entwurf von Uwe verwendet. diesen habe ich auf 1200 skaliert und nachgebaut, oder besser. Bin gerade dabei.
Ganz so schwer soll er nicht werden. komme denke ich auf etwa 150-160g. Flitschen habe ich nicht vor, sondern den kleinen zu werfen wie einen DLG.
Im HLG Bereich kannst du verfolgen wie es weiter geht.

Lg Chris
 
So, zwei Servos von vieren sind jetzt eingebaut.
Mein Fazit.
Nächstes mal werde ich das mit dem davor verlegen versuchen. Bin stellenweise dann doch bis an die Glasfaser gekommen. Für der Flieger ist es jetzt akzeptabel. Beim nächsten hätte ich es gerne ein wenig anders.
Ich bin trotz allem super dankbar für jeden Tip den ich bekommen habe.

Lg Chris
 
Oben Unten