Servomitte verändert sich mit Dual-rate-Einstellung

Hallo,

Wir haben hier ein seltsames Phänomen mit einer MC24.

Für einen neuen Funflyer wollten wir zu Einfliegen auf einen Schalter einen hohen Dual-Rate-Wert für alle Funktionen (HR, SR, QR) einstellen.

Dabei zeigte sich folgnder Effekt:
Je höher die DR-Einstellung ist, umso mehr verändert sich die Mitte der QR-Servos (manchmal auch des SR-Servos)
Dieser veränderte Wert ist auch in der Servoanzeige zu sehen.

Mehrmaliges neuprogrammieren des Modells hat nichts gebracht. Auch das weglassen aller anderen Funktionen bewirkt nichts; also neues Modell, nichts eingestellt (auch keine Flugphasen oder ähnliches), nur DR zum Schalten und da ist es wieder ...

Denselben Effekt haben wir auch beim Combiswitch, da ist es aber nicht so stark zu sehen.

Mache ich irgendwas falsch, ist so ein Problem schon bekannt?

Christian
 
Hi Christian und Frustrierte,

ich kenne diesen Effekt bei der MC20 ausschließlich auf der Trimmungwirkung als quasi Dualrate. Ein relativ großer Trimmwert wird dann am Servo erkennbar beim Dualrate-Einschalten ebenfalls reduziert. Durch die grobe 512-Schritt Technologie war das aber fast nicht merkbar.
Es gab auch den Effekt, dass bei Trimmreduzierung die getrimmten Servos leicht wanderten.

Bei der 4x genaueren MC24 (PPM) wurde auch schon was Ähnliches berichtet, das hat sich aber auch auf getrimmte Servos bezogen, könnte aber - da optisch gleich - auch theoretisch die Servo-Sendermittelstellung betreffen. Kann das "Warum" und "Wieviel" aber mangels MC24 Sender nicht verifizieren.

Das müsste sich aber via Forum mit einem experimentierfreidigen MC24-Besitzer leicht austesten lassen.

(Bei der MC22 ist mir das Problem in der Praxis noch nicht begegnet, da ist Sender-Ablauf-mäßig Einiges anders organisiert. Das ist hier OFF TOPIC und hilft Dir nicht. Aber die mitlesenden MC22-Besitzern beruhigt es.)

Gutes Vergleichs-Gelingen!
Rudy

[ 06. Februar 2003, 17:59: Beitrag editiert von: Rudy Fiala ]
 
An die MC3030 und MC4000 user:
Ich habe soeben die MC3030 und MC4000 auf das geschilderte Phänomen geprüft. -->Ergebnis: keine Verschiebung der Mittenstellung bei Aktivierung von Dualrate. Dies zur Beruhigung.

Gruss

Kurt
 

Steffen

User
Hi Christian,

dies ist natürlich nicht der Sinn von Dual-Rate (und genauso wenig von Exponential). Da hier aber nicht alle Goldjungs sind und nur darauf hinweisen wollen, dass eine beliebige Fernsteuerung anderer Marke viiiiel besser ist als diese hinterletzte mc24, suchen wir lieber nach Ursachen. (wenn wir wüssten, worauf kleine Goldjungs stehen, dann könnte man ihnen ja den Gegenkommentar geben, aber andererseits sollte man keine Trolle füttern, auch nicht, wenn sie aus Gold sind/sein wollen)

Aber zur Sache:
Es gibt meiner Meinung nach eigentlich nur eine mögliche Ursache für diese Symptom: die Knüppelneutralstellugen sind nicht in Ordnung.

Erklärung: Dual Rate reduziert den Ausschlag. Dies muss natürlich so funktionieren, dass die Neutralstellung selbst nicht reduziert (=verändert). Mathematisch betrachtet (und eine mc24 macht nichts anderes als rechnen) ist ein Dualrate erine einfache Funktion:
Ausgabewert = Potistellung*Dual-Rate-Wert

Also mache mal bitte folgenden, einfachen Test:
Nehme einen neuen Modellspeicher und gehe in die Servoanzeige (Code 92). Stelle alle Trimmungen auf Mitte.
Dort sollten nun alle Servos auf Mitte stehen (mindestens die für Querruder, Höhenruder und Seitenruder).

Wenn dem nicht so ist, dann wirkt Dualrate auf die Mittelstellung der Servos, da die Abweichung von der Neutralstellung mit dem Dual-Rate-Wert bewertet wird.

Also noch eine Gegenkontrolle: Gehe in die Servoanzeige und stelle den QR-Knüppel so, dass 0% Ausschlag angezeigt wird (Knüppel, nicht Trimmung!). Nun schalte Dual-Rate an und aus, und es passiert nichts mehr.

Ich habe dies gerade mit meiner mc24 nachvollzogen.

Es gibt für dieses Problem nur drei mögliche Lösungen:

1. Dein Sender kommt ins Factory-Menü, dann kann man die Neutralstellung justieren, wie zB die Joystickkalibrierung bei Windows. Ich glaube zu wissen, wie das Factorymenü zu bedienen ist, gebe aber keine Gewähr.
2. du verdrehst die Potis so, dass die Kanäle in der Mitte stehen
3. Du gibst den Sender in den Service und der justiert Dir das.

Naja, eine vierte Lösung ist natürlich die, jemanden zu haben, der eine Firmware hat, die in das Factorymenü kommen kann und diese vorübergehend einzubauen.

Ciao, Steffen

PS: Und die Multiplex und Futaba User einfach ignorieren, selbst wenn ihre Fernsteuerungen besser sein sollten, zeigen sie doch nur, dass sie nicht hilfsbereit sind.
 

Steffen

User
Hi Kurt,

ich persönlich finde es halt immer etwas befremdlich, wenn jemand ein Problem hat und dann als Kommentar kommt, das man das Problem mit einem anderen Gerät gar nicht hat.

Wenn ich dem armen Kerl nicht helfen kann, warum muss ich dann was dazu sagen?
Ich verstehe weder, wenn die Leute sagen, dass das mit Multiplex nicht passiert wäre (hast Du nicht, weiss ich) noch, dass irgendein Problem mal wieder eine 24 trifft, noch sonstwas.

Sollte die Ursache darin begründet liegen, wo ich es vermute, dann betrifft das nämlich alle und nicht nur die mc24 Benutzer. Und mit alle meine ich _ALLE_ die ein Dualrate besitzen. Von der Simprop SAM bis hin zur Zukunfto 378.
Weil es eben ein systemimmanentes Problem ist. Deswegen gab es ja auch mit den ersten Fernsteuerungen mit Dual-Rate/Expo auch die sogenannten elektronischen Trimmungen.

Aber sei Dir sicher, Du warst nicht das Ziel meines Sarkasmus, hast es nur mit abbekommen, sorry.

Zurück zu Christian: Berichte mal, ob meine Einschätzung stimmt. Dann schauen wir, wie man als nächstes helfen kann.

Ciao, Steffen
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Hallo Christian!
Ich hatte auch schon einmal eine Anlage auf dem Tisch, bei der nach Zuschaltung von Dual-Rate das Seitenruder aus der Mitte lief.
Ergebnis: Trimmpoti defekt
Die Sache wurde beim Graupner-Service durch Austausch behoben.
Die Erklärung von Steffen ist im übrigen absolut korrekt! Auch die beschriebene Justage des Potis wird vermutlich das Problem beheben, jedoch halte ich den Austausch für sicherer, da die Potis bekanntlich einem Verschleiß unterliegen.
Die Reparatur wird um die € 70 Euro betragen, viel Geld für ein kleines Poti...
 

DLH404

User
Steffen hat recht. Es liegt sehr wahrscheinlich an der Verschiebung des Neutralpunktes.
Habe das gleiche Problem mit meiner MC22 gehabt, bzw. hoffe es gehabt zu haben da Anlage noch bei Graupner :)
Seite war z.B. 17% Offset ;( Das war schon ziemlich derb. 1-3% ist noch im Toleranzbereich, aber bei 17% spielt Dual Rate und Expo verrückt... Bei großen Ausschlägen hat sich das Ruder ca. um 4-8° verschoben.

Ciao

Jan
 
Hallo Steffen

also ich hatte keineswegs die Absicht die MC24 gegen MPX Sender auszuspielen. Aber wenn ich von einem Problem, wie dem vorliegenden lese interessiert es mich ganz einfach, wie das nun bei meinem Sender ist. Das Ergebnis hier zu posten finde ich eigentlich mehr als angebracht oder dient das RCN nur noch der Kaufberatung von Schnäppchenjägern und Recherchierfaulen ?

Gruss

Kurt
 
Schönen Abend auch.
Nur eine Frage;
warum hört oder liest man nichts über eine Futaba??
Ob das am Alter ( ca. 15 Jahre) liegt??
Sieste, waren doch zwei!
Aber nichts für Ungut, und vorallen nichts persönlich nehmen! Wir sind ja alle nur auf Fehlersuche und sind bemüht das unsere "Kisten"
nicht runterfallen!!
 

Steffen

User
Man könnte Dir einen Berg Beleidigungen an den Kopf werfen. Man könnte auch versuchen, mit Argumenten mit Dir zu sprechen. Man könnte versuchen, Dich zur Einsicht zu bringen, dass hier jemand Hilfe sucht und Du sie nicht bringst.

Aber ich vermute, das hat alles wenig Zweck.

Daher ein entspanntes: Plonk!
 

Christian Abeln

Moderator
Teammitglied
@Goldjunge:

Tja warum nicht Futaba?
Meine FC-28 hatte auch das Problem defekter Potis (und zwar gleich 3 davon), und das ganze 5 1/2 Wochen nach Neukauf...

Hrm... bei Graupner ist mir das nicht passiert (noch nie!!!)

Zufrieden? *grummel*

Warum sagt man was zu nem Thema wenns eh nichts bringt? <- meine persönliche Meinung.
 

k_wimmer

User
Original erstellt von Christian Abeln:
@Goldjunge:

Tja warum nicht Futaba?
Warum sagt man was zu nem Thema wenns eh nichts bringt? <- meine persönliche Meinung.
Da gibts eigendlich nur eine Begründung: PROFILNEUROSE!

Aber zum Thema:
Der Fehler kann nur mit einer Neutralpunktverschiebung des Knüppels zu tun haben,
und kann bei JEDER Anlage mit elektr. Trimmung und Dual-Rate auftreten.
Ich hatte den Fehler schon sowhl an Futaba als auch an Grpn. und auch an der MPX.
Ist eine normale Alterungserscheinung!
 
Hallo

vielen Dank für die (hilfreichen) Antworten.
Hab gestern mit dem Service telefoniert, und es sieht so aus wie die meisten hier schon vermutet haben (Potis und Mittelstellung).

Hab die Anlage jetzt eingeschickt, Potiwechsel wäre eh bald fällig gewesen, und ein paar Kleinigkeiten müssen auch noch ersetzt werden. (Anlage ist ein Gebrauchsgegenstand, der sehr häufig genutzt wird, da ist es ganz normal, wenn mal was hops geht).

Dank an alle für Eure Tips.

Christian
 

tomtom

User
Servus,
schade, daß ich den Beitrag erst jetzt gelesen habe, hättest dir sonst viel Geld sparen können, aber du willst jetzt ja sowiso eine total Inspektion durchführen lassen.
Ich hatte das gleiche Problem mit dem Seitenruder und ner MC 24. Es war die Servomitte, welche ich über das Factory-Menu wieder auf 0 gestellt habe. Seit dem funktionierts wieder einwandfrei.
Gruß
Thomas
 
Oben Unten