Simprop EC3 - wie weit belasten?

HI Leute,

ich hätte mal eine Frage bezüglich Belastung und Festigkeit zu einem Simprop Excel3 Competition.
Könnt ihr mir mal eure Erfahrungen bzw. Belastungen teilen - mit wieviel A fliegt ihr den? Was hält der in der Luft aus?
 
Fliege den mit 3S-3200er Kokams, 40A.

Wir hatten in den EC2 schonmal 16 NiCAD´s gebaut ging auch.

Ich denke in der Luft wirst Du den schwer kaputtkriegen. Ist ziemlich stabil.
Habe aber auch noch nix gerissenes mit viel Anlauf geflogen :D
Die Flächen biegen schon, aber halten.
 
Würden den gerne mit 125A belasten, is die Frage ob er das aushält :)
Momenten flieg ich um die 72A bei Vollgas zum Hochziehen
 
Die Frage ist etwas schwammig formuliert.
Die aktuellen Speedflieger fliegen über 400 Km/h mit weniger als 70 Ampere bei 10s Lipos. Da spielt der EC3 wohl nicht mehr mit.
Wir hatten mal 10 NiMh im EC2 drin mit ca. 100 Ampere, war gar kein Problem.
Wenn du nur flott steigen willst, dann ist auch mit 125 Ampere bei z.B. 3s Lipos noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

Wenn Du den Antrieb genauer beschreibst, kommen vielleicht auch noch genauere Infos.

Servus
Hans
 
Also mein Antriebsset besteht jetzt aus:
Motor: Hacker B50-7S 6,7:1
Regler: Hacker Master 125-O-F5B
Akku: Flightmax 5000mAh 25-30C 3S1P
Luftschraube: 15x13 bzw. je nach A weniger

Mir gehts jetzt darum, was der aushält sodass es mir vorne den Spant nicht zereist :)
 
Warum kaufst Du Dir keinen richtigen Hotliner?
Der EC3 ist halt ein Softliner.
Das Problem ist sicher nicht der Motorspant, sondern was passiert wenn Du Deiner Motorisierung entsprechend fliegen willst.
Ich fliege Deinen Antrieb mit einer 16*16 und 4S 4300er Kokams in einer Surprise 12 bei irgendwas um die 130A.
Das ist aber eine andere Art Flieger. Denke der EC3 wäre damit überfordert- Du will ja auch mal satt am Höhenruder ziehen, oder?
Wenn Du nur immer schön geradeaus fliegen möchtest, dann wird´s wohl gehen.
 
Hallo, naja die Entscheidung auf den EC3 fiel, da ich einen Allrounder gesucht habe und mir war der gerade recht. Ich hab vor mit einer 15x13 zu fliegen und eben mit 3S. Ich will jetzt aber nicht gerissene Rollen oder solche Sachen fliegen. Hochziehen und dann eben auch mal segeln wenn möglich. Meinst dafür ist der EC3 komplett verkehrt?
 
Nein, als Allrounder ist er echt gut.
Weisst Du was? -Bau den Antrieb einfach ein und flieg.
Du wirst sehen, die Flächen biegen, halten aber gut.
Übertreib es halt dann einfach nicht.
Mit 3 Zellen wird er auch nicht zu schwer.
 
hab ca 1.980kg abfluggewicht.
ich werds nicht übertrieben,
werd nicht über 120A kommen :)
mal schaun ob das was wird^^
Luftschraube 15x13 sollte gut gehen, soll ich schon eine RFM nehmen oder geht CAM Carbon noch?
 
Hab auch einen EC3 und mal das Unilog reingesteckt...

Ablasser aus ungefär 350 meter ergab ca. 250km/h mit Monsterloop am Ende. Hat er ausgehalten ohne Probleme. Nur voll ziehen würd ich da nimmer:-)
Und recht viel schneller wird er auch nicht mehr glaub ich.

Gruß Franz
 
Hat ca. 1900g mit 3S 3200. Anlenkungen sind alle Original wie der Rest auch. Hat bis jetzt alles ausgehalten was ich so probiert habe.

Wollte grad meinen Doppelpost löschen, aber ka wie.. also hab ich ihn geändert
 
HansSchelshorn schrieb:
Die Frage ist etwas schwammig formuliert.
Die aktuellen Speedflieger fliegen über 400 Km/h mit weniger als 70 Ampere bei 10s Lipos

HI
kannst du mir sagen was das für ein Flieger ist bzw wer den fliegt?
Lg Jakob
 
Hallo schwaigerf,
die Querruder im EC3 sind im Speedflug nicht Lastfrei, somit solltest du recht stabiele Servos verbauen und die Ruderhörner und Gestänge ne Runde stabieler machen. Ich fliege meinen mit einem Hacker B50L17 4,4:1 an 4s mit dem max. an Ampere was meine Getriebe verträgt, Ritzel ist nicht nur geklebt sonder auch verstiftet. Der Flügel hält ne Menge aus, Kabinenhaube solltest aber etwas besser befestigen als vorgeschlagen, meine ist verschraubt:D
Gruß Daniel
 
Querruderservos habe ich Hitec HS125MG, angelenkt mit 2-3mm Schubstangen, reichen die denn?
Wie hast du die Kabinenhaube bearbeitet dass du diese verschrauben kannst?
Wieviel A hast du bei dieser Kombination?
Wie hast du hinten das V-Leitwerk angelenkt? Mit Z oder mit Gabelköpfen?
 
hatte gestern meinen Erstflug mit neuem Motor und Regler (Hacker B50-7S - Hacker Master 125 F5F) mit einer 15x13 Cam Carbon - gemessene 108A im Stand mit Amperemeter - geht wahrsch im Flug auf 95A zurück.
Leistung ist da - jedoch hätte ich mir mehr erwartet - eventuell eine 17x13 probieren, oder sogar eine 16x16 RFM.

was meint ihr - eine 17x13 RFM probieren oder eine 16x16 RFM?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten