Skymaster EDF-Viper als Turbine

Hallo,

hat schon wer die kleine Viperjet EDF von Skymaster als Turbine gebaut ? Hat jemand Fotos vom Bau der Turbinenversion ?

Gruß

Günther
 

DirkL

User
Morgen,

da ja nun hoffentlich bald die Bausaison zuende sein wird will ich das Thema noch
mal hochholen und die Frage erneut stellen. Evlt. hat jemand die Kiste über den
Winter gebaut? Wer fliegt ne Viper mit Turbine? Wie ist die Qualität bei Skymaster?
Wie lange ist die Lieferzeit? Falls da jemand Erfahrung habt, sollte bis zur nächsten
JP reichen :D Würd mich auch über Infos freuen :)


Gruß
Dirk
 
Hallo,

ich habe die Kiste letzte Saison dann noch geflogen, allerdings nur einen Start.
Ausgestattet mit einer P60 SE gings zügig hoch, aber leider in ca. 50 m höhe einen Flameout gehabt.
Dazu den Schwerpunkt nicht 100 % und extrem knackige Ruderausschläge.
War also nicht ganz lustig der kurze Flug, dennoch muß Ich sagen, rein gefühlsmässig ist sie sehr gutmütig, sonst hätte der Flug anders ausgesehen. War nur das Bugfahrwerk etwas krum nach der Landung :-)

Lieferzeit kann ich nichts zu sagen, hatte meine gebraucht gekauft. Qualität ist für den Preis wo Ich Sie bekommen habe in Ordnung gewesen, wurde aber auch explizit als B-Ware verkauft. Sichtbare nähte und ein kleiner Riss am Rumpfauslass.

Gruß

Günther
 

DBDTG

User
Hi,hatte ja schon mal was dazu geschrieben.
Steht bei mir seit ca.1,5 Jahren, da Skymaster seine Hausaufgaben einfach nicht gemacht hat und den Kunden mit diesem Modell, zum Betatester macht.
Dem Edf Jet wurde einfach ein Schubrohr(schwer)einen Tank und eine Binenhalterung, an der Impellerstelle, dazugefügt und ab dafür.
Problem ist, das die Bine schwerer als die Imp.Einheit, aber vorne gegenüber den EDF Akkus nichts zuzusetzen ist.Ergebnis=fast 1,5Kg Blei vorne rein und das bei einem ca.7,5Kg nass Flieger.

Ich habe die P60 ca.18cm nach vorne gesetzt Schubrohr verlängert, kann den Tank nicht mehr verwenden und habe immer noch Schwerpunkt Probleme.
Seit dem sitzt das Teil am Regal und wartet auf Gedankenblitze meinerseits:D

Gruß DBDTG
 
Also, das was DBDTG da so schreibt ist bei meiner nicht so. Klar hatte ich bei meinem Erstflug schwerpunktprobleme, aber 1,5 KG Blei habe Ich dann bei weitem nicht, maximal 450 g. Auch die Biene sitzt da wo sie von Skymaster geplant wurde. Das Schubrohr und den Tank hatte Ich mir bei Skymaster bestellt und wurde innerhalb 10 Tagen geliefert und von schwer konnte da wirklich keine Rede sein.
Gruß

Günther
 

DBDTG

User
Ja Günther, da hast du Glück gehabt.
Meine war die erste Turbinenversion in D.evt. ist deine schon revidiert
Vielleicht mal ein paar Eckdaten: Schubrohr ist 35,2mm lang und wiegt 293,5g, was ich schon als schwer empfinde.
Hatte deine Viper schon Finnen unter dem HL? Meine nicht, kamen erst nach massivem drängen, nach Monaten.
Es sollen jetzt auch größere HL im Bausatz sein.

Noch mal zur Überlegung.
Die Turbine ist etwas schwerer als die E-Imp.Einheit, das heißt schon mal Gewicht vorne und wenn es nur 200 Gramm sind
Die Akkus für Imp.liegen vor dem Schwerpunkt, was willst du denen entgegen setzen.
Hopper, Empf.Akku und Turbinen Akku, evt. noch die Ventile und die Weiche-bleibt immer noch was an Blei oder?
Bei 450g hätte ich auch nix groß umgebaut, aber so...
In dieser Berechnung ist kein Cockpit, da ich ja leicht bleiben wollte.

Gruß Dirk
 
ob ich die neueste version hab, kann ich leider nicht sagen, die Finnen unter dem Höhenleitwerk habe ich jedemfalls.

Gruß

Günther
 
Wer kann helfen ?

Wer kann helfen ?

Hallo,

suche dringend ein Einziehfahrwerk für meine EDF-Viper von Skymaster.
Bräuchte dringend die Hauptfahrwerke in der Öldruckversion und ein Bugfahrwerk inkl. Retract(Kulisse).

Wer was passendes hat und es mir verkaufen würde, bitte melden.

Danke
 
Oben Unten