Spektrum DX8, komme nicht weiter.

Erstmal Hallo zusammen, bin neu hier und freue mich dabei zu sein.

Ich habe folgendes Problem:
Habe mir zwei gebrauchte Modelle gekauft, da es mich wieder gepackt hat nach ein paar Jahren Modellflug Abstinenz.
Einen "großen" Suchoi SU26 mit 26ccm Zenoah, perfekt eingeflogen vom Vorbesitzer, als Komplettpaket bis auf Sender und einen kleineren EPO Reno Racer, 6 Kanal (Gas, Fahrwerk, Seitenruder, Höhenruder, Querruder, Klappen)
Jetzt zum Problem. Habe mir eine ebenfalls gebrauchte Spektrum DX-8 zugelegt und komme nicht weiter.

Ich schaffe es einfach nicht, die Kanäle so zu konfigurieren wie es sich gehört. Ich binde Den Empfänger mit der Fernsteuerung, klappt.
Ich stecke alle Servos in die richtigen Steckplätze des Empfängers (Habe einen AR 6210 und einen AR8000).
Ist ja bei Spektrum eigentlich selbsterklärend.
Nun ist es so, dass das Gas einwandfrei funktioniert, ebenso die Ruder, Höhe und Seite. Lenk ich nun das Querruder an, was auch einwandfrei funktioniert, fahren sich gleichzeitig die Klappen aus und wieder ein. Das Fahrwerk macht keinen Mucks auf dem Gear- Schalter der Fernbedienung. (Stecke ich den Servostecker vom Fahrwerk z.B. auf den Querruder Steckplatz des Empfängers, fährt es mit der Steuerknüppelbewegung Querruder links/rechts ein. Es funktioniert also.
Habe auch alles richtig eingerichtet am Sender. Also Flugmodell, richtige Flächenauswahl (2Querruder, 2 Seitenruder, etc)
Gleiches Problem beim großen. Der ist einfacher gebaut, hat keine Klappen und kein Einziehfahrwerk. Aber er hat 2 Höhenruderservos. Stecke ich alles ein, geht nur ein Höhenruder. Das zweite kann ich über den AUX2 Schalter "bedienen"
Als ich den Flieger kaufte, der Verkäufer hatte eine DX6 hat alles funktioniert wie es sollte. Also ist hier auch ein technischer defekt ausgeschlossen.
Bitte um Hilfe!
Bin für jede Hilfreiche Antwort dankbar!
 

ruvy

User
Ich vermute da hat es nur was mit der Kanalzuordnung im Sender.

Bei der Großen hast Du auch das Modell mit 2 Höhenruder eingestellt?

Schau dann mal in der Kanalzuordnung ob dort alles übereinstimmt so wie Du die Kanäle belegt hast.
Hast Du ein neues Modell im Sender angelegt oder ein ev. bestehendes geändert? Wenn ja ist dort vielleicht noch etwas eingestellt. Dann versuche es mit einem neuen Modell.

Wir haben eine DX6 und DX9, da gibt es keine Probleme damit.

lg, Rudi
 

grmpf

User
Nur damit man auch wirklich sicher sein kann:
Welche DX8 hast Du? Die alte silberne DX8 oder die neue schwarze DX8 G2? Die unterscheiden sich in der SW doch gewaltig, von daher wäre es wichtig zu wissen, welche Version Du hast.
 
Nur damit man auch wirklich sicher sein kann:
Welche DX8 hast Du? Die alte silberne DX8 oder die neue schwarze DX8 G2? Die unterscheiden sich in der SW doch gewaltig, von daher wäre es wichtig zu wissen, welche Version Du hast.
Ich habe die silberne. Also die alte.
Habe auch vorher alles zurückgestellt, also die Daten vom Vorbesitzer.
Zwischenzeitlich bin ich online auf die Bedienungsanleitung des Fliegers gestoßen. Die Steckplätze sind alle korrekt bestückt. Heißt, die Flaps auf dem letzten Platz des Ar6210, auf Aux1. Ist doch seltsam, dass die Kappen gleichzeitig mit den Querrudern laufen?.
 

eisn

User
Servomonitor

Servomonitor

servus Marco,

bin eher zufällig auf deinen Beitrag gestoßen.

Was sagt denn der Servomonitor?
Hier denke ich, kannst du doch super sehen, welcher Kanal von welcher Funktion an der Fernsteuerung bedient wird.

Ich denke, daß Fahrwerk funktioniert nur bei 120% Servoausschlag am Fahrwerkskanal, was du in der Fernsteuerung einstellen kannst.

grüße
 
servus Marco,

bin eher zufällig auf deinen Beitrag gestoßen.

Was sagt denn der Servomonitor?
Hier denke ich, kannst du doch super sehen, welcher Kanal von welcher Funktion an der Fernsteuerung bedient wird.

Ich denke, daß Fahrwerk funktioniert nur bei 120% Servoausschlag am Fahrwerkskanal, was du in der Fernsteuerung einstellen kannst.

grüße
Servus,
ich schau gerade darauf. Der Fahrwerkskanal wird gar nicht angezeigt. Ich sehe folgendes:
1. Gas 2. rechtes Querruder 3. Höhenruder 4.Seitenruder 5. Linke Klappe 6. linkes Querruder 7. Rechte Klappe 8. K8
(Die Querruderservos un Landeklappen laufen mit diesem 2 in 1 Stecker zusammen in den Empfänger)
 
Wenn die QR-Servos und die Klappenservos tatsächlich mit einem V-Kabel zusammengefasst worden sind (warum sollte man das tun :confused: ), dann müssen QR und Klappen gemeinsam laufen...
Also nochmals genau nachsehen: jedes QR-Servo und jedes Klappenservo braucht einen eigenen Empfängerausgang...irgendwie werde ich aus deiner Beschreibung noch nicht schlau.

Gruß,
Peter
 
Wenn die QR-Servos und die Klappenservos tatsächlich mit einem V-Kabel zusammengefasst worden sind (warum sollte man das tun :confused: ), dann müssen QR und Klappen gemeinsam laufen...
Also nochmals genau nachsehen: jedes QR-Servo und jedes Klappenservo braucht einen eigenen Empfängerausgang...irgendwie werde ich aus deiner Beschreibung noch nicht schlau.

Gruß,
Peter
Sorry, falsch erklärt. Die zwei Querruder laufen mit einem V-Kabel zusammen und die Klappen auch. Natürlich getrennt voneinander.
 

grmpf

User
Hi,


wenn Du in der SW-Konfiguration "2QR" angegeben hast, dann ist das Verhalten sogar korrekt! Bei Spektrum ist dann der zweite QR-Kanal auf AUX1. Von daher musst Du zwingend den Flieger als "1QR" konfigurieren. Die "2QR" (und auch die "2Klappen") gelten nur, wenn die beiden QR- bzw Klappen-Servos auf jeweils eigenen Empfänger-Kanälen liegen.
Auch für die Klappen darfst Du nur "1 Klappe" wählen, da die ja über das V-Kabel gekoppelt auf einem Empfänger-Kanal liegen.
Ich weiß gar nicht, ob die alte DX8 eine 2HR-Konfiguration direkt unterstützt. Wenn nicht, dann müsstest Du hier einen oder mehrere freie Mischer bemühen.
 
Guten Maiden-Flug!

Reichweitentest nicht vergessen, siehe Anleitung zum "Boden Reichweitentest mit gedrückter Trainertaste".
Noch besser ist es allerdings zum AR8000 ein TM1000 reinzustopfen.
Dann sieht man - selbst beim Test - auch die H/F und A/B/L/R Telemetriewerte.


Meine DX8G1 (silbern) hatte ich damals nach ca. 1 Saison zu HH eingesandt, weil es immer wieder Probleme mit >40-90 FrameLosses (keine Holds) gegeben hatte.

War teils auch auf Torcster 40A V1 und MPX multiCont (vom EGP) S-BEC Regler zurückzuführen; trat selbst im nahen Vorbeiflug mit PZ Warbird auf (Park Range).
Ich kann es mir bis heute nicht so recht erklären, leider, aber scheinbar haben die Spektrum Empfänger (gerade auf den A Antennen) nicht alle S-BEC Regler "lieb" (HobbyWing FlyFun 30A L-BEC brachte z.B ganz andere wesentlich bessere Werte Fades A <20, F0, H0).


HH hat dann auf Kulanz (ohne Kosten) bei der silberenen DX8 das HF-Modul nach Einsendung (auf Anraten von 2+ HH Mitarbeitern) komplett getauscht; da war ich denen wirklich für so einen tollen Service dankbar, gerade wenn man sich quasi ca. 1 Saison herumgeärgert hat und und unsicher war.
Protokoll-Testauswertung habe ich leider nicht damals erhalten...was solls.
HF-Modul Wechsel hat definitiv was gebracht! AR6210 bis zu ~62m Bodenreichweite (Trainertaste).
Muß ja nicht so sein...könnte aber.


Unbedingt bei Gebrauchtkauf drauf achten dass mit der Senderantenne, gerade beim Plastik-Billig-Knickgelenk alles OK ist auch auch der HF-Antennenstecker auf dem Board richtig sitzt.

Wenn ich ehrlich bin:
Ich hätte vermutlich 0,0 vertrauen gegenüber Vorbesitzer, würde vorher den Sender aufschrauben und definitiv erstmal die Antenne gegen eine Neue austauschen! :-)
Je nachdem wie der Boden-Reichweitentest mit AR6210/AR8000 bei ca. 35 bis max. ~62m verläuft (wenige FrameLosses oder ein Haufen).

Toi Toi!

Viele Grüße

Thomas
 
Guten Maiden-Flug!

Reichweitentest nicht vergessen, siehe Anleitung zum "Boden Reichweitentest mit gedrückter Trainertaste".
Noch besser ist es allerdings zum AR8000 ein TM1000 reinzustopfen.
Dann sieht man - selbst beim Test - auch die H/F und A/B/L/R Telemetriewerte.


Meine DX8G1 (silbern) hatte ich damals nach ca. 1 Saison zu HH eingesandt, weil es immer wieder Probleme mit >40-90 FrameLosses (keine Holds) gegeben hatte.

War teils auch auf Torcster 40A V1 und MPX multiCont (vom EGP) S-BEC Regler zurückzuführen; trat selbst im nahen Vorbeiflug mit PZ Warbird auf (Park Range).
Ich kann es mir bis heute nicht so recht erklären, leider, aber scheinbar haben die Spektrum Empfänger (gerade auf den A Antennen) nicht alle S-BEC Regler "lieb" (HobbyWing FlyFun 30A L-BEC brachte z.B ganz andere wesentlich bessere Werte Fades A <20, F0, H0).


HH hat dann auf Kulanz (ohne Kosten) bei der silberenen DX8 das HF-Modul nach Einsendung (auf Anraten von 2+ HH Mitarbeitern) komplett getauscht; da war ich denen wirklich für so einen tollen Service dankbar, gerade wenn man sich quasi ca. 1 Saison herumgeärgert hat und und unsicher war.
Protokoll-Testauswertung habe ich leider nicht damals erhalten...was solls.
HF-Modul Wechsel hat definitiv was gebracht! AR6210 bis zu ~62m Bodenreichweite (Trainertaste).
Muß ja nicht so sein...könnte aber.


Unbedingt bei Gebrauchtkauf drauf achten dass mit der Senderantenne, gerade beim Plastik-Billig-Knickgelenk alles OK ist auch auch der HF-Antennenstecker auf dem Board richtig sitzt.

Wenn ich ehrlich bin:
Ich hätte vermutlich 0,0 vertrauen gegenüber Vorbesitzer, würde vorher den Sender aufschrauben und definitiv erstmal die Antenne gegen eine Neue austauschen! :-)
Je nachdem wie der Boden-Reichweitentest mit AR6210/AR8000 bei ca. 35 bis max. ~62m verläuft (wenige FrameLosses oder ein Haufen).

Toi Toi!

Viele Grüße

Thomas
Haha, ja das Gelenk ist mir auch als erstes aufgefallen. Antenne hab ich heute gecheckt, alles gut. Reichweitentest auch ok.
Freu mich schon auf den Erstflug. Da ich keinen Platzmangel habe und deshalb nicht auf einen Flugplatz angewiesen bin, kann ich mir jetzt aussuchen wer beim Erstflug daran glauben muss. Wird die Tage schon so weit sein, hab keine Gedult ;-)
Hab mir jetzt mal mit einem sportlichen Einsteiger-Elektrosegler meine Flugerfahrung wieder aufgefrischt. Tolles Modell eigentlich was die Flugeigenschaften angeht. (Reely Wildhawk BL)
Jetzt kann ich mir aussuchen, welches Modell dran glauben muss.
Rein von der Logik her, müsste doch eigentlich der Suchoi mit 1,6 m Spannweite, 5kg, und 26ccm Benziner, einfacher zu handeln sein als der kleine giftige Schaum-Reno Racer mit 1100mm, welcher mit 160 km/h angegeben ist?!
Gut im Falle eines Absturzes, ist natürlich das ältere Graupner Modell, mit Tragflächen in Holzbauweise, komplett zerstört. Während eine Schaumwaffel halt ne Schaumwaffel ist.
 
Oben Unten