STINGRAY - kleine Variante: Hersteller? - Bezugsquelle?

Liebe RCN- Leser ,

Ich habe eine Frage .
Vor 3 Jahren habe ich in München beim F3B -Wettbewerb ( MCM ) dieses Modell gesehen .
Das Modell hat nicht 290 cm SpW .Es sind 200 -240 cm .

Kennt jemand den Hersteller oder einen Besitzer dieses Modells ?

Vielleicht kennt das Modell jemand und kann mir eine PN schicken .

Vielen Dank

Manfred
 

Anhänge

  • IMG_0732.JPG
    IMG_0732.JPG
    255,6 KB · Aufrufe: 277
  • IMG_0731.JPG
    IMG_0731.JPG
    269,1 KB · Aufrufe: 184

gaspet

User
Hallo Manfred!
Kann ich Dir schon sagen, es ist der Mini Stingray von Markus Becker (Focus, Virus usw).
Ich warte schon lange drauf. Aber er ist noch nicht serienreif.
Die Spannweite ist knapp 2m.
Wird laut Markus in Glas und in Hartschale kommen.
Mehr weiß ich leider auch nicht!
Gruß peter
 

Tunc Uzun

Vereinsmitglied
Mini Stingray von ....

Mini Stingray von ....

.. leider nicht ganz korrekt. Die Rechte daran liegen immer noch komplett bei Decker-Planes!

Aber die Spannweite liegt ziemlich genau bei 2m (202 cm)!

Ich habe damals einen Teil der Vorarbeiten für den Formenbau für Andreas Decker gemacht. Ich bin auch im Moment im Besitz 2er Prototypen (einen davon flugfertig).

Wenn alles klappt, dann könnte er im Laufe diesen Jahres erscheinen. Aber dazu bedarf es noch ein wenig Zeit.
 

gaspet

User
Hallo Tunc!
Bei wem die Rechte liegen, ist ansich komplett egal und nur eine interne Sache.
Tatsache ist, das die beiden abgebildeten Modelle von Becker ( und auch von Markus zum Oktoberfestpokal mitgebracht) sind und nach seinen Aussagen auch von ihm (evtl. auch für ihn von einem Fremdhersteller) gemacht und vertrieben werden. Ich kann mich nicht erinnern das Andreas Decker jemals Voll-GFK bzw Hartschalen- Modelle gemacht oder vertrieben hat.
Lasse mich gerne korrigieren, wenn das nicht richtig ist!
Dann habe ich beim Falschen bestellt.
Evtl reden wir auch nicht vom gleichen Modell, denn soweit ich mich erinnere, war die Spannweite doch unter 2m. Ich habe den gelb-rot-schwarzen in der Hand gehabt und das war Markus Modell!
Gruß peter
 

Tunc Uzun

Vereinsmitglied
@Peter

@Peter

Bei wem die Rechte liegen, ist ansich komplett egal und nur eine interne Sache.
Richtig, ist für den Endkunden von untergeordnetem Interesse!

Tatsache ist, das die beiden abgebildeten Modelle von Becker ( und auch von Markus zum Oktoberfestpokal mitgebracht) sind und nach seinen Aussagen auch von ihm (evtl. auch für ihn von einem Fremdhersteller) gemacht und vertrieben werden.
Sorry, die Info ist falsch! Vertrieb bleibt vorerst bei Decker-Planes....

Ich kann mich nicht erinnern das Andreas Decker jemals Voll-GFK bzw Hartschalen- Modelle gemacht oder vertrieben hat
Genau! Und deswegen steht es jedem Hersteller frei jederzeit damit anzufangen!

Evtl reden wir auch nicht vom gleichen Modell, denn soweit ich mich erinnere, war die Spannweite doch unter 2m.
Ja, wir reden ganz sicher vom gleichen Modell! Meine beiden Prototypen sind auch von Markus gebaut worden.

Ich habe den gelb-rot-schwarzen in der Hand gehabt und das war Markus Modell!
Und das zweifle ich auch gar nicht an!

So, jetzt hoffen wir alle das bald die Produktion anlaufen kann und dann noch die entsprechende Werbung dazu erfolgt.
Bis dahin 'fiebern' wir weiter auf das Erscheinen dieses schönen Modells! :)
 

Tunc Uzun

Vereinsmitglied
..noch etwas dazu .....

..noch etwas dazu .....

Peter,

ich hoffe nicht das meine Antwort zu harsch klang und bitte auch nicht als 'ich-weiß-es-besser' Antwort verstehen!

Ich wollte nur ein paar Fakten klar stellen bevor durch mehrfaches Zitieren eine falsche Info plötzlich von der Allgemeinheit als 'wahr' empfunden wird. ;)
 

gaspet

User
Dann belassen wir das mal so - ich melde mich, wenn ich meinen von Markus Becker bekommen sollte.
Und Tunc - kein Problem - ich hab das nicht falsch aufgefasst - ich gebe nur wieder was ich weiß, bzw was mir Markus Becker in München auf dem Oktoberfestpokal erzählt hat. Er hat mir ja auch schon die ungefähren Preise genannt - knapp 500.- für das GFK Modell und ca 650,- für die Hartschale.
Also einfach abwarten.
Gruß Peter
 
Stingray / klein

Stingray / klein

Na ,

da hab euch ja eine Vorlage serviert .
Aber jetzt warten wir alle mal gespannt bis es das Modell zu kaufen gibt .
Peter und ich haben es zur gleichen Zeit in München gesehen und betrachtet.
Ist ja schon lustig .

Gruß Manfred
 
Telefonat mit Markus B.

Telefonat mit Markus B.

hallo Leute,


ich habe heute nachmitttag mit Hr. Bcker telefoniert. Es ging um meinen bestellten Virus.
Konnte mir aber die Stingray Frage nicht verkneifen.
Ich kann das so weitergeben dass es wohl noch ca. bis mitte 2016 dauern wird, bis man bestellen kann.

Das ist momentan der Stand ( zumindest hat ermir das heute u.a. so erklärt )

Die 2m Version ist perfekt für meinen Haushang. Hatte die X-Models SR mal elektrisch hat mich ned so vom Hocker gerissen und
war nur am Platz zu fliegen wg der überschrittenen 5kg Grenze :rolleyes:
und zu unhandlich war sie mir auch mit knapp 7kg

Grüße
Harry
 
Hallo
Bezug bei Aero Sport Becker
Spannweite 1.908mm, Fluggewicht ca. 1.700g
Flügelprofil: MB-408
Gebaut in GFK-Hartschale
Hab ich heute in der Aufwind gelesen
Grüße Joscha
 
Hallo,

fliegt schon jemand den keine Stingray von Becker?

Über ein paar Eindrücke würde ich mich freuen und denke auch der ein oder andere freuen.

Grüße

Guido

Hier in der Region fliegt eine rum :) mit nem Leomotion 4S Powersetup elektrifiziert - Gewicht als voll-cfk Variante mit "kleinem" Akku und CFK Steckung 2.1Kg, CFK und "mittlerem" Akku 2.2Kg, Stahl Steckung und grossem Akku 2.5Kg - Schwerpunkt via Akkurutsche einstellbar, KEIN Trimmgewicht nötig. Die Angabe von 1.7Kg für den Segler erscheint etwas optimistisch, dürften wohl eher 1.9Kg sein...

Quickfideles Teil, zieht echt toll durch und bleibt absolut handzahm mit Butterfly beim Landen, konnte fast nicht glauben wie stabil und gutmütig er bleibt - auf den Meter genau landbar - sie ist noch am Einfliegen und bis jetzt immer mit CFK Steckung und mittlerem Akku geflogen worden, also ca 2.2 Kg. Bei "normaler" Thermik geht sie so bereits gut (gefühlt besser als meine RCRCM Hornet in CFK mit power-setup die gleich schwer war) dreht auch erstaunlich einfach - braucht aber immer etwas mehr fahrt als man meint, obwohl verwölbt auch langsam fliegen möglich ist aber dafür ist sie ja wirklich nicht gebaut. Für Akro und rumballern unglaublich geil :eek: für die 2m Grösse einfach spektakulär... allerdings halt durch 2m Spannweite ist die Sichtgrenze bald erreicht! Der Sichtbarkeit zuliebe würde man sich ein bisschen mehr Spannweite wünschen, wobei das halt wiederum einiges anderes mit sich zieht und schlussendlich dürfte Handlichkeit - in Kombination mit "auf den Meter genau landbar" - der Hauptgrund sein keine ~3m Stingray/Graecalis/Swift/Magma/Fox zu kaufen.

Ob sich der Preis lohnt? Wer Wert auf Stingray-Optik, 2m Handlichkeit (und landbarkeit), ballerfest und Akro legt und dabei nicht so fest aufs Portemonnaie gucken muss, für den ist das Teil echt eine super Wahl, mir fällt grad keine Alternative ein! Wenns einfach 2m und ballern sein soll, gibts alternativen... Auf jeden Fall ist es eine Bereicherung des Modellflughimmels! :cool:

Cheers,
Felix
 
Hallo,

Können Sie vielleich Ihre Leomotion Elektrosetup hier erklären. Ich habe ein Hacker A40 Set für Stingray gedaht.

mfG, Ville

Hallo Ville,

es ist folgendes verbaut: Leomotion 3025-4200/6.7:1 mit LeoProp 16x10 an SLS 45C 2650mAh 4S LiPo (89A - 28m/s vertikales steigen) oder LiHV Bolt 65C 2400mAh 4S (99A - 32m/s vertikales steigen) - LiHV ist aber nicht unbedingt empfehlenswert, der vermag vorgewärmt nur ca 3 Steigflüge richtig durchzudrücken, danach stottert der Motor und ich gehe davon aus, dass der Akku das nicht richtig verdauen mag, Messwerte gemäss Unisens - geht mit beiden Akkus "mehr als senkrecht" wobei der SLS Akku ~50gr schwerer ist aber aktuell wird nur noch mit SLS Akku geflogen, geht tiptop ohne gestotter und wirklich flott genug! Wenns juckt wird noch ein 15x13 Prop getestet, aber ist schon mit 16x10 ... leider geil. :eek::D

A40 - von Leistung und Gewicht passt das sicher auch... Gewicht ist ja eh nicht so das Problem, mehr, dass man das ganze ohne Blei im Heck hinbekommt... Das ist hier mit einer langen Akkurutsche gelöst, mit der der Akku zwischen H und S servo hinter den Schwerpunkt durchgeschoben werden kann.

Etwas gar einfach ist die Vorarbeit bezüglich Haube...

Viele Grüsse,
Felix
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten