suche günstigen LI-PO-LADER,wer kann helfen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

AchimS

User
Ganz low-cost kannst Du das mit nem L200 selber bauen. Die dedizierten LiPo Lader a la Kokam usw. finde ich viel zu teuer, dann lieber ein X-Peak 3 von Jamara. Das habe ich zumindest so gemacht und bin im Nachhinein mehr als zufrieden mit meiner Wahl. Ich habe jetzt nebenbei noch einen zusätzlichen vollwertigen Computerlader, der übrigens ab einer Zelle funktioniert. Hat halt 65 € gekostet. Da haben die Reparaturen u. das Update meines Schulze mehr gekostet... YMMV

Achim
 
Moin,

selbstbau eines LiPo-Laders mit L200 ist nicht schwer. Ich habe mir vor ein paar Wochen einen gebaut; lädt ein bis drei Zellen mit 50 - 1500mA.

Meiner Meinung nach macht der Selbstbau aber nur dann Sinn, wenn man auf eine Menge Teile aus der eigenen Grabbelkiste zurückgreifen kann, ansonsten gehen Gehäuse, Anzeige, Kühlkörper, Schalter, LEDs, Kabel, Stecker etc. ganz schön ins Geld - da kann man sich dann fast schon einen 'echten' Lader kaufen :(

Mich hat die Kiste 7€ und ein paar Stunden gekostet, aber ich hatte auch eine Menge Teile 'rumliegen.

bis bald,

Thorsten
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
selbstbau scheidet leider aus! :-((

desweiteren werde ich meinen lader in kürze
zu schulze schicken,doch der entzug,zwingt mich
zu kurzfristigem handeln. ;)

während der messe in sinsheim,waren mehrere
ladegeräte in aller munde bis 50,- .
doch leider habe ich ein hirn wie ein sieb.

mfg.:andreas
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hi elo,
ich habe mir "für zwischendurch" den LiPo-Charger
von Kontronik zugelegt. Absolut Topp das Gerät! Lädt ohne Einschränkungen 2-4LiPo's von 0,5A - 2,5A voll und ist etwa Scheckkarten groß!
Mein Homepagebericht darüber folgt diese Woche!
LiPo-Charger


[ 19. April 2004, 06:30: Beitrag editiert von: gegie ]
 
N Morgen,

BMI ist halt nen Distributor, sitzt glaubich in Belgien. Die verkaufen aber nicht an Endkunden. Du musst unter "Dealers" gucken, da findest du deutsche Händler, die von denen beliefert werden.
Ruf halt mal nen Händler aus der Liste in deiner Nähe an...

Den Lader kenne ich auch nicht. Aber was er kann, steht doch auf der BMI-Page:
----------------------------
Ladegerät für LiPo Akkus mit 1,2 oder 3 Zellen
- Ausgangsstrom in Stufen einstellbar : 250, 500, 1000, 1500 und 2000 mAh
- Eingangsspanning : 12V mit Spannungsbooster
- Spannungskontrolle durch CPU Microprozessor
- Sicherung gegen überladung und Polaritätswechsel

----------------------------

Hört sich doch ganz gut an. :D

Ich hab nen schönes Ladegerät in den USA gefunden, den "Hobbico Quick Field Charger MkII". Hat zwei Ausgänge und kann NiCd, NiMh und LiPo laden, und das für umgerechnet 42 Euronen...leider gibt es den hier in Europa anscheinend nirgendwo, also lasse ich mir den evtl. aus den USA mitbringen. :)
Der X-Peak ist aber eigentlich auch nen gutes Angebot...

[ 20. April 2004, 02:02: Beitrag editiert von: HolgerS ]
 
Original erstellt von elo-gustel:
genau diesen meinte ich!
in einer modellzeitschrift stand: ~30,-

NUR WO IST ER ZU HABEN ?
und bei den händlern,.... nix.
na es wird schon klappen.
Andreas,

bei welchen Händlern hast du denn nachgefragt?
Was allerdings putzig ist: Wenn man die Bezeichnung des Ladegerätes in google oder metager oder eine andere Suchmaschine eingibt, wird exakt dieses Ladegerät nirgends gefunden...wird das Teil vielleicht noch gar nicht an die Händler ausgeliefert? ???
Im Zweifelsfall mal direkt bei BMI nachfragen... :)
 
Gerd, dein Kontronikladertest ist wie immer sehr informativ . Habs interessiert gelesen und unter mögliche Anschaffungen abgespeichert.
Erstaunlich ist, dass über den Wandler an 12 V Versorgungsspannung 4 s -Packs geladen werden können.
Die Abschaltung scheint nach Gerds Messungen auch sicher zu funktionieren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten