• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Tipps?/Welches kunstflugtaugliches Modell ist für normale Wiesenstarts geeignet?

Hallo,

wer kann mir Tipps bzw. Empfehlungen geben für ein Modell das auf normal kurz gemähter Wiese Bodenstartfähig ist?
Als Antrieb habe ich hier noch einen Actro 40/6 in der Schublade liegen, den ich gerne an 8 - 10 S einsetzen möchte.
Die Spannweite sollte so zwischen 1,80 und 2,00 m liegen und das max. Fluggewicht nicht höher als ca. 4 - 4,5 kg.

Ich bin kein 3-D Pilot, eher der klassische Kunstflieger. Wichtig wäre mir, das das Modell gut für Messerflug geeignet ist. Es braucht auch kein Voll Gfk Flieger sein. Die sind mir eh zu teuer.:rolleyes:

Also, wer da mir was empfehlen könnte, am besten mit einem Link verbunden, schon mal Danke!


Grüße

Roland
 

Hans J

Vereinsmitglied
Moin Roland,
hier mal zwei Vorschläge aus dem Meer der klassischen Kunstflugmaschinen:
1. Sebart Mythos in "Holz"-Bauweise. Wird auch in Wettbewerben gern eingesetzt. Bei unebener Wiese würde ich die Fahrwerksaufnahme deutlich verstärken.
https://www.hacker-motor-shop.com/Modellflugzeuge/SebArt/Mythos-125E.htm?SessionId=&a=catalog&p=6119

2. Extreme V oder VI von Oleg Rudenko (Ukraine). Sind preiswerte GfK-Modelle (750 US-Dollar) mit robuster Fahrwerksaufnahme, die Extreme VI mit teilbarem Rumpf.
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&tl=de&u=http://www.f3a-by.com/index.php?PID=342
Der Import nach Deutschland kann m. E. über girmodell.de in Hannover abgewickelt werden.

Oleg produziert auch noch einen Doppeldecker, der in der Standardausführung vor einiger Zeit 800 Euro plus Versand kostete.
https://www.facebook.com/Extreme-F3A-291495567698867/

Viel Spaß bei der Suche!

P.S.: Der Thread wäre im Kunstflugbereich besser aufgehoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Extreme flight in der 74" Klasse. Die bauen sehr ordentliche Flieger.
Die haben glaube ich grundsätzlich ein CFK Vollbügel als Fahrwerk. Todesstabil, auch der Rest des Flugzeugs. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass die qualitativ unter den Top 3 sind. Bis 2m sowieso.
Kombiniert mit 3" Dubro Reifen und Rasenstarts sind kein Thema.
Ich selber habe eine Extra 48" mit den Standardreifen. Selbst damit lässt sich immer noch gut arbeiten, wenn nicht gerade der Maulwurf über den ganzen Winter durch den den Platz gepflügt ist. Mein Höhenruderservo ist mir letzten Sommer mal auf der Maximalstellung oben stecken geblieben und der Flieger trudelte mir wie ein Laubblatt in den Acker(Flächen gerade und Daumen gedrückt). Die GFK Aufnahme des Fahrwerks hatte einen kleinen Knacks, aber ansonsten war noch alles iO. Ich habe nicht schlecht gestaunt.
Ganz allgemein glaube ich aber, dass du mit 4-4,5kg bei 1,80m nicht hinkommst. Bis 5kg dürfen es ruhig sein.
 
Vielen Dank für Eure Tipps!

Hm,na ja, so richtig ist das was ich mir vorstelle noch nicht. Sind mir preislich auch etwas zu hoch. Klar, gute Qualität kostet was und ist auch sehr sinnvoll.
Aber ich dachte eher an eine Preisklasse von ca. 500 € dafür. Wenn es nur Modell in dieser Preisregion von 1,60 m Spw. geben sollte, dann ist das auch o.k. Hätte noch einen Axi 5220/20 für 6 S hier liegen.

Und 3" Räder, gleich 75 mm Durchmesser? Reicht das von der Größe her für Wiesenstarts ohne das es Probleme geben wird, ich weiß nicht.
Habe da wenig Erfahrungen, nur vom Gefühl her, da bin ich mir nicht sicher.

Also, wer noch andere Alternativen weiß, her damit. Es kann auch ein Hochdecker sein.

Roland
 

Hans J

Vereinsmitglied
Aber ich dachte eher an eine Preisklasse von ca. 500 € dafür. Wenn es nur Modell in dieser Preisregion von 1,60 m Spw. geben sollte, dann ist das auch o.k. Hätte noch einen Axi 5220/20 für 6 S hier liegen.

Und 3" Räder, gleich 75 mm Durchmesser? Reicht das von der Größe her für Wiesenstarts ohne das es Probleme geben wird, ich weiß nicht.
Moin Roland,
na dann ... Sebart z. B. hat diverse Modelle in der 50er Größe wie Mythos 50 oder Wind 50. Kosten deutlich weniger und sind mit 6 S Lipos gut bestückt. Die von Andreas vorgeschlagene Accuity gibts auch als kleineres Modell.
https://www.hoelleinshop.com/Flugmo...icle&ProdNr=H20528807&t=49301&c=23939&p=23939
https://www.bondaero.co.uk/AJ_Accuity_62_/p1085152_17849890.aspx

Was den Raddurchmesser anbelangt kann ich dich beruhigen. Wenn die Fahrwerksaufnahme etwas verstärkt wurde ist m. E. der Start problemlos. Ich starte z. B. eine Helios 90 sogar mit Radpuschen und 60er Rädern auf ziemlich unebener Bahn. Wenn das nicht ein echter Kartoffelacker ist sind die Modelle nach spätestens 10m in der Luft.
 
Schau doch mal bei Torcster/Goldwing. Die sind meiner Meinung nach von Preis / Leistung super. Ich habe eine Slick 540 90E mit 1,73 Meter. Gib's es aber auch mit 1,88. Das Fahrwerk kann echt was ab. Bin letztens bei der Landung sowas von hart aufgesetzt das ich dachte: Oh sch... jetzt ist das Fahrwerk hin. Aber war gar nichts. Definitiv Rasentauglich.

Alternativ die Corvus. Da habe ich auch schon länger ein Auge darauf geworfen. Keller ist aber leider voll.

Gruß,
Roland
 

Christian Abeln

Moderator, E-Impeller, RC-Drachen
Teammitglied
Für klassischen Kunstflug ist die Christen Eagle von Seagull oder Hangar 9 auch gut geeignet und recht hübsch :)
Ich flieg meine mit 6s und der Eimer macht ne ganze Menge Spass. Von gepflegten Rasenplätzen (ich geh mal davon aus dass kurz gemäht gepflegt genug ist :) )gar kein Thema.
Das da ist meine (inklusive hässlichem Ich :D) :

CE1.jpg
 

ROL4ND

User
Hallo Namensvetter,

geht es um eine Modellflugplatzwiese, oder eine “wilde“ Wiese (Frage wegen deiner Gewichts-Vorgabe)?
Denn da hat “normal kurz gemäht“ vll. verschiedene Bedeutungen.
Mir fällt spontan kein Kunstflugtaugliches Modell ab 1.50 Spannweite ein, das nicht auf gemähtem Rasen startfähig wäre. Zur Not die Radschuhe weg und etwas größere Räder dran. Kleine Flieger mit EZFW wären da eine andere Geschichte.

Gruß Roland
 
Hallo,

es handelt sich um eine wilde Wiese, die jedoch gewalzt und gemäht wird.
Größere Räder mach ich eh drauf, dachte so an 75 mm Durchmesser.
Ezfw. brauch ich nicht, ein gutes federndes Starrfahrwerk jedoch sollte schon eingebaut sein, ggf. verstärke ich die Fahrwerksaufnahme.

Roland
 
Oben Unten