V-Form Fieseler Storch von Krick

Hallo Fieseler Storch Flieger :cool: ,

baue gerade den Fieseler Storch von Krick bzw. Avio und ärgere mich über die heftige V-Form des Flügels, was überhaupt nicht scale ist :mad: . Ich überlege gerade die V-Form zu reduzieren, was eine Neuanfertigung der Tragflächenhaltezungen notwendig machen würde. Bevor ich mich jedoch dazu entschließe, dies im Schweiße meines Anhggesichtes zu tun, würde ich gerne wissen, ob und wer dies bei diesem Modell schon einmal gemacht hat und welche Konsequenzen dies auf die Flugeigenschaften hatte. Ich gehe davon aus, dass die Kreisflugeigenschaften etwas "instabiler" werden und man deutlicher mit Querruder aussteuern muß, was beim Fliegen grundsätzlich kein Problem darstellen sollte oder???
 
Hallo Steven,

Ich habe den Storch auch (ist von AvioModelli). Da sich bei mir einmal ein Teil einer Strebe im Flug gelöst hat habe ich mich entschieden, die Streben so zu kürzen, dass die Fläche fast gerade ist. Nun sieht der Fieseler Storch viel besser aus und bei den Flugeigenschaften habe ich kaum einen Unterschied bemerkt.

Bei mir reichte es die Streben zu kürzen, da die Holme in den Kästen etwas Spiel hatten.

Gruss, Richi
 
V-Form Storch

V-Form Storch

Hallo Richi,

ich glaube Du bist der Storchenbauer, dessen Fotos im Nachbarforum zu sehen sind!? Es handelt sich um die "Grüne Herz" Maschine - Sieht wirklich gut aus!

Vielen Dank erstmal für den wichtigen Hinweis mit den Flugeigenschaften. Ich habe vor, das Problemchen Modellbauerisch zu lösen. Leider bleibt mir wirklich nichts anderes übrig als die Aluflügellaschen mit einem anderen Winkeln zu versehen und aus Alu aussägen. Eine Lösung im Flügel (andere Anstellung) ist aufgrund der Platzverhältnisse nicht möglich. Das wird im Vergleich zum vergnüglichen Basteln mit dem Holz eine schweißtreibende Arbeit, da ich dies mit der Handsäge machen werde :cry:

Bis demnächst :)
 
Hallo Richi,

vielen Dank für den Link - sieht sehr gut aus Dein Storch - tolle Seite :cool: . Ich hatte da wohl die falsche Zuordnung :confused: in der Betrachtung der Bilder im Nachbarforum....jetzt passt es wieder!
Das gleiche Finisch hatte ich auch für meinen Storch vorgesehen. Die Sanitätsausführung hebt sich bei diesem Modell positiv von den möglichen Tarnanstrichen ab.

Bei evtl. Bauschwierigkeiten - sollte es die geben werde ich mich gerne nochmal bei Dir melden - mir macht das Bauen mit Holz bei diesem Baukasten eine Menge Spaß!

Also dann bis demnächst!
 
Rumpffinisch Storch

Rumpffinisch Storch

Hallo Richi,

ich wollte Dich fragen wie Du den Rumpf bearbeitet hast? Ich würde ihn gerne mit Oratex bespannen - spricht was dagegen? Hast Du den Rumpf auch bespannt - sieht auf den Bildern so aus. Wurde die Bespannung nochmals mit Lack versiegelt? Ich würde eine Bespannung einer Lackierung vorziehen. Der Rumpf ist an einigen, wenn auch wenigen Stellen sphärisch und Oratex, meine ich zumindest, nicht so flexibel zu verarbeiten mit weniger Haftung wie normale Bespannfolie. Wenn Du bespannt hast, gab es dabei Probleme beim Aufbügeln des Gewebes mit dem Höhenruder - ich denke da an das Gelcoat auf dem Styropor des Ruders?
Vielleicht kannst du mir mit Deinen Erfahrungen weiterhelfen.

Übrigens hatte ich im letzten Jahr die Möglichkeit eine Connie im Flug zu sehen. Dies war auf den Hamburger Airportdays. Das war äußerst beeindruckend - die Connie ist ein sehr schönes Flugzeug und wahrscheinlich
die schönste Passagiermaschine aller Zeiten, ohne zu übertreiben!
 
Hallo Stefan,

Bespannt habe ich nur die Holzteile. Anschliessend habe ich alles überlackiert, auch die Gelcoat-Oberflächen.

Jep, die Connie ist ein interessantes Flugzeug :) Vorallem weil man bis auf das GPS und den Taschenrechner des Flight Engineers noch keine Computer im Einsatz sind ;)

Grüessli, Richi

EDIT: Ich habe auch Oratex verwendet.
 
Oben Unten