Variometer platziert im CFK Flügel?

Hallo RC Freunde,

mich würde interessieren ob Jemand von Euch sein Variometer schon mal in eine CFK Fläche verbaut und getestet hat?
Bei den schlanken F3J, F3B Rümpfen ist bei Elektro Version oder bei entsprechenden Ballast ja meist kein Platz mehr vorhanden.

Das Variometer habe ich schon mal in einer GFK Fläche ohne Probleme eingesetzt.

Mir ist klar, das die Kohlefaser mit Sicherheit nicht viel von der Senderleistung nach außen abgibt, dennoch könnte ich mir vorstellen, dass es auf kleiner Entfernung noch arbeitet. (200m würde für mich locker reichen)

Über Erfahrungswerte von Euch würde ich mich sehr freuen.

Besten Dank
Gruß Karsten.

PS: geplant ist ein Vario einzusetzen in eine Europhia2 mit CFK Flügel.
 
Servus Karsten,
ohne es ausprobiert zu haben, würde ich zumindest versuchen es zu verhindern.
Ich habe zwar keine Europhia, aber den Orca, der ja auch nen recht schmalen Rumpf hat.
Dort habe ich alles unterbringen können. (Empfänger, Servos, Vario, Doppelstromversorgung mit 4 Konions)
Vielleicht schaffst du es mit einem eigenen Servobrett und ein bisschen ausprobieren ja auch.

Ich bin trotzdem gespannt, wie die Erfahrungen aussehen.

Gruß Bastian
 
jep, geht!

jep, geht!

Hi

Ja das funktioniert eigentlich ganz gut. Habe in meinem Tanga F3B das Vario hinter das Wölbklappenservo geschoben. Die Antenne habe ich mit Klebeband unten an die Servoabdeckung geklebt, da diese aus Glas ist und somit der Empfang eigentlich kein Problem ist.

Grüsse
Daniel
 
Hallo Bastian, Hallo Daniel,
vielen Dank für Eure Infos, die Erfolge beim Tanga sind ja schon mal vielversprechend.
Bei meiner Wölbklappe ist jetzt zwar kein Servodeckel mehr, sondern das Servo schließt bündig mit der Schale ab so dass sich darüber
nur noch eine Klebefolie befindet, doch irgendwie werde ich die Antenne schon im Bereich des Ausschnittes verlegen können.

@Bastian, bei meinem Vario handelt es sich noch um eines der ersten Generation Skymelodie.
Nach dem ich es etwas getunt habe, ist es ca.6mm schmäler wie das Original und passt z.Z. noch mit in den Rumpf.
Hier gibt es jetzt halt noch 2 Nachteile. Zum einen bräuchte ich ca. 10-15g Blei im Heck um auf den optimalen Schwerpunkt zu kommen.
Der zweite Nachteil ist, dass ich mir auch den Seglerrumpf für die Europhia noch zulegen möchte.
Das würde, dann bedeuten, dass ich mir ein zweites Vario zulegen müsste bzw. das eine Vario ständig wechseln müsste.

Da ist mir die Lösung mit dem Vario in der Fläche schon wesentlich angenehmer.

Also besten Dank,
Gruß Karsten
 

Anhänge

Oben Unten