Von welchem Hersteller ist meine LS8?

Hallo,
ich habe ein gebrauchtes älteres Segelflugmodell (soweit ich weiß eine LS8) gekauft, weiß aber nicht von welchem Hersteller dies ist. Kennt jemand den Hersteller dieses Modells?
Wenn ich den Hersteller kenne, bekomme ich voraussichtlich leichter Informationen zum Schwerpunkt sowie dem Flügelprofil.

Einige Besonderheiten:
- Spannweite ca. 3,75 m
- Flachstahl zur Verbindung der Tragflächen
- keine Störklappen, sondern eine Art kurze Wölbklappen
- Pendelhöhenruder
- ansonsten hilft eventuell das folgende Bild (die pinken Aufkleber auf dem Modell sind vermutlich nicht vom Hersteller, sondern von Graupner)

Ob das Bild zu sehen sein wird? (ich habe es als Anhang eingefügt)

Vielen Dank für eure Antworten


DSCN3560a.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo Peter,

bist Du sicher, dass Du eine LS-8 gekauft hast? Die originale LS-8 hatte ihren Erstflug 1995, da hat kaum ein Hersteller noch mit Flachstählen gebaut. Die von Dir beschriebenen kurzen Wölbklappen könnten Endleistendrehbremsklappen sein, was auf eine Glaslfügelmaschine schließen läßt, mit der Rumpfform dazu würde ich auf eine Glasflügel H-206 "Hornet" tippen. Die Seite von Gewalt ist leider zur Zeit offline, wahrscheinlich wegen der Übernahme durch Blue-Airlines?! Ansonsten würde Deine Beschreibung zur von Gewalt vertriebenen passen. Aber ein Bild wäre wirklich hilfreich :)
 
Ich weiß ja nicht warum Dein Modell LS8 heißt, denn sie weißt keinerlei Ähnlichkeit zum Original auf.
 
Ls 8

Ls 8

Hallo,

eine LS 8 ist das sicher nicht! Es wird eine LSD - Ornith sein. Die ist ein Doppelsitzer auf LS 1 - Basis, der ein Einzelstück blieb. Charakteristisch ist hier der Knick im Haubenrahmen.
Eine LSD - Ornith gab es früher mal bei Wanitschek in etwa dieser Grösse.

Grüße
Thorsten

Ornith.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

nachdem man das Bild jetzt sieht, ist mir eigentlich ziemlich klar, was das für ein Modell ist: Es handelt sich ziemlich eindeutig um eine LS-D "Ornith", sprich eine LS-1 als Doppelsitzer:

216_1_B.jpg


(Einzelheiten)

Die charakteristische Form des Rumpfes im hinteren Cockpitbereich hat meines Wissens nur dieses Muster gehabt. Das Teil war übrigens ein Einzelstück.

So, zum Modell: Es gab mal einen Rumpf von, wen überrascht es, Uwe Gewalt, allerdings nur mit 4 und 4,5 m Spannweite. Die hatte das damals in den 70ern "hippe" NACA 2415 drauf. Auch Wanitschek hatte eine Ornith im Programm, ich meine sogar mit 3,75 m Spannweite?! Zu lange her ... Aber wozu gibt es die Suchmaschine ;):

LS-D Ornith von Wanitschek bei :rcn:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin nicht doof....

Ich bin nicht doof....

....höchstens schneller!

Nett, dass wir das gleiche Foto ausgesucht haben, aber die Auswahl war auch nicht wirklich groß.

Grüße
Thorsten
 
Hallo Thorsten,

oke, genehmigt ;). Im Netz gibt es aber auch nicht wirklich viel andere Bilder. Muß mal in meiner Büchersammlung suchen ...
 
Hallo Modellflieger,

zunächst einmal vielen Dank. Sowohl fürs Bild einstellen, wie auch für Eure Mühen bei der Modellidentifikation. Auf den Gedanken, dass es sich hier um eine LS-D Ornith handelt, wäre ich nie gekommen. Aber Ihr habt wohl recht, das Bild hat durchaus gewisse Ähnlichkeit (auf jeden Fall mehr als mit der LS8).

Im zweiten Schritt versuche ich demnächst Daten zu diesem Modell zu recherchieren (Schwerpunkt, Flugeigenschaften etc.). Voraussichtlich werde ich den Segler elektrifizieren.

Viel Grüße
Peter
 
Fast 4 m, jede Menge Klappen. Gewicht? Bitte berichte weiter über die Elektrifizierung, da herrscht sicher grosses Interesse daran. Auch bei mir.
Ich hätte vorgehabt, meinen mit einem Orbit 25/14 mit 12 Zellen zu fizieren, aber den Motor hab ich jetzt woanders reingesetzt.
 
/Tschuldigung aber muß sein on:

Uli, Du Sack, wehe Du schneidest meiner schönen ASH die Nase ab oder baust sonstwie geartetes Elektroequipment ein, dann ist´s innert kürzester Zeit aus bei Dir mit "Pinocchio", wenn Du verstehst!!!

/tschuldigung aber muß sein off :o
 
Gute Idee

Gute Idee

...aber mein Furore hat schon keine Schnauze mehr, und hat auch 3,75 m. Und vom Gewicht wird er sich so mit einer leichten Haschisch-Ornith die Waage halten. Meine ASH käme erst ganz spät dran, ist wie Kleopatra: Hat so ein schönes Näschen...
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten