warum so dicke Endleisten?

wembly

User
Hallo,

Nachdem ja mittlerweile bekannt ist, dass eine zu dicke Endleiste genauso leistungsmindernd wirkt wie ein verkorkster Nasenbereich ist, wären dünnere Endleisten bei Sandwichflächen wünschenswert.
Da wird viel Gehirnschmalz in die Entwicklung der Flächen gesteckt, Statik,Profil, Gewicht usw., dennoch präsentieren selbst renommierte Hersteller immer wieder neue Flächen mit absurd dicken Endleisten jenseits der 1mm, die auch durch beschleifen nicht verbessert werden können, ohne das Profil zu verfälschen. M.E. könnte durch eine scharfe Endleiste der Leistungsunterschied zu den GFK weiter Tragflächen vermindert werden.
Werden die Flächen nach der Skizze unten verklebt, kann man eine Messerscharfe Endleiste herausschleifen die auch stabil ist, wenn eine Lage Gewebe zwischen dem Furnier eingebracht wird.
An was liegts? Ist es zu aufwändig in der Herstellung?

Gruss
Heinz
 

Anhänge

  • Endleiste.JPG
    Endleiste.JPG
    81,7 KB · Aufrufe: 31
Yup, genau das. Wobei eine Lage Gewebe einzulegen eigentlich kein Aufwand ist. Das Verschleifen kann man ja immer noch dem Erbauer überlassen.
 
Also selber bauen, wenn die Hersteller nicht willens sind... (Warum sollten sie auch? Kaufmännisch ist es ja genau so: Warum etwas ändern und dafür nochmals Aufwand betreiben, wenn sich's auch so verkauft? Ist ja nur noch ein Arbeitsschritt mehr, den auch jemand machen muss. Dadurch steigen dann wieder die Stückkosten, während am Ende weniger Flieger im gleichen Zeitraum produziert werden können... Und wer muss das dann bezahlen? Genau, wir.)
Aber schade eigentlich, ja! Wobei ich auch schon akzeptable Endleisten an Holzflächen von käuflichen Fliegern gesehen hab... Also mal wieder so wie immer: Nicht alle Hersteller über einen Kamm streichen.

mfg jochen
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten