Was schreibt man zum 1000er Beitrag?

Servus Kollegens,

da ich ja kurz vor dem 1000er bin, stürze ich nun in eine wahnsinnige "RC-Komunikations-Depression". Das ist irgendwie so wie vor dem Standesamt, oder nach der Geburt eines Kindes. Man sagt bestimmt was Falsches.

Ob es dem Eric seinerzeit genauso ging?
Grüße
Jörg Peter
 

Dix

User
Edit: Ich laß es besser...

[ 25. Oktober 2004, 23:20: Beitrag editiert von: Dix ]
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hi Chris,

hättest Du mal die letzten zehn erstellten Beiträge von Jörg angesehen dann würdest Du bemerken, dass immerhin 2 von zehn Beiträgen zu Themen in Fachrubriken waren. Also hochgerechnet immerhin 20%. :D

Die restliche Zeit hat Jörg im Cafehaus verbracht. Wobei es in jeder anständigen Lokaität so etwas wie einen "Stammtischbruder" gibt. ;)

Ich vermute mal, wir können hier noch ein wenig über seine Beiträge lästern, denn seinen 1000er "verplempert" Jörg bestimmt nicht mit irgendwelchen Phrasen. So wie ich ihn kenne, wird sein tausendster Beitrag ein "Lesegenuß" werden.

Nutzen wir die Zeit :D ;)
 

Yeti

User
Was hat Anke Engelke neulich in ihrer letzten Sendung von Anke latenight gesagt: "Man soll aufhören, wenn's am schönsten ist. Nur hatten wir nach der ersten Sendung einfach nicht den Mut dazu..." :cool:

Gruß Yeti

P.S.: ;)
 
Also den 1000er hab ich bei den Flying Cats investiert.

Aber jetzt im neuen 1000er Block erzähl ich was von Unserem heutigen Bastelabend. Aufgabe war es, daß 10 erwachsene Männer einen Zagi mit Lipoly und Brushless bauen.

Folgende Dinge sind passiert:

1. Warum habt Ihr den breiteren Auslauf der Querruder nach Außen gebaut? :D

2. Warum wird Dein Lipolypack so heiß (aufgebläht)?

3. Paßt zu blau und gelb noch metallicgrün?

4. Warum ist das Bier leer?

5. Scheiße, der Lötkolben war noch heiß.

6. Warum hat mir keiner gesagt, daß der Schwerpunkt bei 19 cm ist?

7. Warum hätte ich vor der Folie, Sprühkleber nehmen sollen?

8. Sollen wir vor dem Combat, Sägezähne in die Propellerspitze schneiden?

Also ich kann Euch sagen, daß war ein unterhaltsamer Abend.

Grüße
Jörg Peter
 
Oben Unten