• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Webra 120 Glühzünder

Hallo fliegt aktuell vielleicht jemand noch einen Webra 120 mit Reso?
Ich habe in einem Retroflieger Matador einen Webra 120 Motor gekauft. Leider hatte der Vorbesitzer das Resorohr nicht mehr gefunden also war nur noch der Krümmer am Motor. Ich habe ein Resonanzrohr von Krumscheid gekauft und das funktioniert soweit auch, aber der Motor kommt nicht richtig in die Resonanz und im Übergangsbereich läuft er sehr fett, die genaue Drehzahl konnte ich leider noch nicht messen. Der Krümmer hat eine Länge von ca. 25cm, Kerze ist eine OS 8 , Propeller ein APC Sportpropeller 16x8, und Sprit mit 5% Nitro.
Gefühlt fehlen einfach noch ein " paar " Umdrehungen bis er sich richtig wohl fühlt ???
Würde mich über ein paar Tips freuen da ich leider mit der Suchfunktion nicht wirklich weiter komme.
Gruß
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo

Hier mal ein Test zum 120er Webra RC wenn es dein Motor ist.
http://sceptreflight.com/Model Engine Tests/Webra 120.html

Bei einer 16 x 8 Menz Holz sollte eine Abstimmlänge von 505mm ca 9700U/min ergeben.
Bei 580mm sind es dann 9350 U/min.

Die Daten stammen aus dem Motorentest von Dieter Altenkirch aus der Modell 3/95
Im Test wurde auch die geringe Saughöhe bemängelt ebenso eine Tendenz zum überfetten
Für den Einsatz im Wettbewerbsmodell wird ein Pumpe empfohlen.

Gruß Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

savage28

User
Am besten mal ein Bild von der ganzen Geschichte machen,und wie lange ist das Rohr denn bzw Mittelpunkt oder Prallplatte.So wie es ausschaut ist der Krümmer viel zu lang eingestellt.
 
Vielen Dank schon mal vorab.

@ Bernd
hab ich total vergessen, eine Pumpe hat mein Motor auch.

Ich mache mal ein Foto von dem Antrieb und stelle es hier ein.

Gruß Stefan
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Stefan

Der 120er Rc hat aber ab Werk keine da gab es noch den 120er Racing
der hatte Pumpe und Heckauslass.

Dann warten wir auf Bilder

Gruß Bernd
 
Hallo Bernd
Ja mein Motor hat Pumpe und Heckauslass.
Am Wochenende mach ich ein Foto.
Mein Gefühl ist das der Krümmer mit 25cm zu lange ist.
Gruß Stefan
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Stefan

Dann hilft nur ein Bild um das genauer zu bestimmen

Hier z.B der Webra 120F Racing Long Stroke

Webra 120 Racing ls.jpg

Die Seite stammt aus der Modell wo über diesen Motor ein Testbericht stand

Gruß Bernd
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo

Das muß ein 120er Racing sein und das ganze als Langhuber.
Ich kann dir den Testbericht aus der Modell schicken.
Wichtig ist scheinbar die richtige Resorohrlänge.

Auch wurde der Motor und der Vergaser überarbeitet.
Der überarbeitet Webra TN Vergaser hat 9,5mm Durchlass
und die Steuerzeiten wurden geändert (Auslass von 138°auf 144°)
Das ergibt genüber dem Vorgänger nochmals 300 U/min mehr.

Auch wurde festgestellt das der Motor bei zu kurzer Resoabstimmung im Übergangsbereich zum
überfetten neigt.
Im Test wird ein Krumscheid Resonanzrohr für 25cc Motoren verwendet

Mit einer Menz 16 x 8 dreht der Motor bei 510mm Abstimmlänge 8950 U/min
bei 580mm sind es dann 8650 U/min (bitte nicht mit der APC vergleichen die ergibt bestimmt kpl andere Drehzahlen))
Eine Länge von 560mm abgestimmt von Flansch bis
Anfang Gegenkonus ergibt ein sichere Bodendrehzahl von 8000 U/min mit dem Krumscheidrohr
höher sollte der Motor auch nicht drehen.
Kraftstoff 15% Öl Rest Methanol Kerze entweder Webra 3 oder Rossi 5

Ich will jetzt aber nicht den ganzen Test wiedergeben aber das war es in groben Zügen

Gruß Bernd
 
Hallo Bernd
Vielen Dank für deine Mühe!!!!
Ich hab meine Abstimmlänge gemessen, da hab ich bis zum Gegenkonus eine Länge von genau 605 mm. Werde mal in kleinen Schritten beginnen den Krümmer zu kürzen.
Nur nochmals kurz ich muss nicht das letzte an Leistung aus dem Motor raus kitzeln er sollte lediglich in einem gesunden Drehzahlbereich werkeln.
@Bernd
Schön daß es noch Leute wie dich hier gibt !!!! Ich hab eher wieder mit Kommentaren wie ," benutz die Suchfunktion" gerechnet.
👍👍👍
Gruß Stefan
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Stefan

Könnte auch daran liegen das kaum noch einer Methanolmotoren betreibt.:D
Ich bin auch über 60 habe aber Spaß am Betrieb der Motoren und habe auch genügend auf Vorrat.
Ich hoffe nur das nicht irgendwann die Methanolquellen versiegen wegen noch härteren Auflagen.


Gruß Bernd
 

gerthi

User
nein, es gibt "Sie" noch

nein, es gibt "Sie" noch

hallo Leute,
das hoffe ich auch nicht,
bin gerade dabei meine nun schon seit 2 Jahren gebaute Ju 52 3m zum Fliegen zu bewegen, und das mit 3 Methanolern, 2 Takt natürlich und mit Bubbless Tanks, "es" gibt sie noch, und das Preiswert. hier ein Foto:DSC_0495_web.jpg
MFC Freiberg.de
möchte erst mal einstellen und testen, dann fliegen, Motor Verkleidungen kann ich über den Winter bauen.
Gruß
Gerthi
 

matt

User
Hallo Gerthi,

bei dir im Verein sollte es aber auch Clubkollegen geben, die mit Methanolern groß geworden sind und die Technik auch heute noch beherrschen.
Ich denke da mal an die Steinbrechers, die können dir sicher helfen.

Gruß Andreas
 
Hallo
Ich habe meinen Krümmer nun um ca.30mm gekürzt und der Motor werkelt nun in einem sehr angenehmen Drehzahlbereich. Leider ist aber der Drehzahlbereich zwischen 1/3 Gas und 2/3 Gas immer noch so fett, das der Motor sich teilweise sogar verschluckt und fast aus geht . Hat jemand eine Idee wie ich dem entgegen wirken kann?
Gruß Stefan
 

gerthi

User
Methanoler?

Methanoler?

hallo,
wer kennt hier die Steinbrechers?
der Vater vom Birk ist leider vor 2 Jahren verstorben. Die Brüder sind bei uns im Verein.
Bin aber auch nun schon einige Jahre im Geschäft, heißt, ein wenig Erfahrung mit Methanol im Blut zuhaben.
Dank der guten Technik kann man heute jeden Motor einzeln Trimmen und auch im Notfall die beiden Flügelmotoren auf "Aus" schalten. Wenn einer ausfällt.
Habe vom "Stückerjürgen" Vertrieb mir damals (vor ca.10 Jahren) diese Bubbless Tank Technik angeschaut und ausprobiert, benutze heute nur noch diese Tanks mit Blase und Spritze. Wie er damals beschrieben hat, laufen die 2 Takt Motoren erheblich besser durch das geschlossene System, ist eigentlich schon lange bekannt, (physikalisch Gesehen: ist es ein geschlossenes Tank) (zB… neu Erfunden von "Richter Tankverschluss" mit Patent sein Beuteltank).
Für die meisten zu umständlich (Tank absaugen, abklemmen, Spritze mit Sprit befüllen, Restluft beseitigen, Sprit in Tank eingeben). Es sind ein paar Handgriffe mehr, eigentlich überhaupt kein Thema.
Dadurch ist Kunstflug uneingeschränkt möglich, ohne Überfettung bzw. Abmagerung eines 2 Takt Methanolers möglich (2 Takt Motoren sind sehr empfindlich - 4 Taktmot. laufen mit Normaltank auch gut). Der Motor bekommt immer so viel Sprit wie er mag.
Holm und Rippenbruch
Gerthi
 
Sorry Männers
aber es wäre sehr nett von euch, wenn ihr mir nützliche Tips zum Einstellen meines Motors posten würdet, alles andere kann man doch auch per PN schreiben. Nicht`s für ungut.
Gruß Stefan
 
Hallo ein kurzes Update
Also mein Motor läuft nach der Krümmerkürzung echt anständig. Aber den Übergangsbereich bekomm ich nicht so in den Griff wie ich es gerne hätte. Nun werde ich mich hier in der Börse mal umhören ob vielleicht noch jemand einen 3 Nadelvergaser besizt und nicht mehr braucht. Meines Wissens nach gab es doch im Helibereich solche OS Vergaser mit denen man den Übergang mit einer Nadel einstellen kann.
Gruß Stefan
 
Hallo Christian
Der Ölanteil ist bei Optimix 18% und 5%Nitro.
Ich habe gerade von einem netten Mitleser einige Tipps bekommen unter Anderem bekomme ich eine andere Leerlaufnadel von ihm damit könnte ich den Übergangsbereich gut in den Griff bekommen.
Werde euch auf dem laufenden halten.
Gruß Stefan
 
Oben Unten