Welche Akkuweiche ist dies?

Harm

User
Einen Freund von mir hat vor einige Zeit ein 5 meter ASW28 bei Ebay ersteigert. In dieses Modell ist auch eine Akkuweiche anwesend.
Der Vorbezitzer hatte damals zugesagt die Gebrauchsanweisung der Weiche noch nachzusenden. Er hat dies aber bis jetzt, auch nach mehrere Bitten dazu, nicht getan. Angeblich soll zwischen 4 und 5 Zellen gewählt werden können.

Kann mir jemand vielleicht erzählen welche Akkuweiche dies ist. Wenn jemand einen Gebrauchsanweisung hätte würden wir uns über eine Kopie oder pdf sehr freuen.
IMG_1026.jpg
IMG_1022.jpg
IMG_1021.jpg
 
Bin ich blind, oder warum seh ich nirgends irgendeinen Leistungshalbleiter, oder wenigstens zwei dicke schwarze Dioden??? Ob das ne "Akkuweiche" ist? Oder nur zwei Schalter mit zwei Blinkdingern?
Das Teil sieht nicht aus, als ob es irgendwie die beiden Akkus entkoppeln könnte. Die Elektroniken unten drunter mit NE555 Timerbausteil lassen bestimmt nur die Leuchtdioden blinken :D .

Ich bin zwar grundsätzlich kein Fan von "Kauf lieber was Neues", aber so eine undokumentierte Eigenbaugeschichte mit sich mir nicht erschliessendem Funktionsprinzip würd ich auch lieber rausschmeissen....

Gruß,
Oliver
 
Habe heuteabend mal einige messungen an diesem Ding gemacht.
Es sind tatsächlich nur zwei parallele Stromversorgungen mit eine rote und ene grüne hellblinkende LED für die zwei separate Anschliesungen. Es fallt nur etwa 0,03 Volt ab ohne Last, also nichts mit Diode. Vielleicht warnen die LEDS bei Unterspannung, ich habe es nicht getestet.
 
Akkumonitor, keine Weiche

Akkumonitor, keine Weiche

Hallo miteinander,

es sieht so aus, als ob zwischen den Leiterplatten ein isolierter Widerstandsdraht liegen würde. Da auch noch 0,3V abfallen, wie beschrieben, bestätigt dies diese Vermutung.

Das Ganze wird demnach keine Weiche, sondern ein "Akkumonitor" sein. Vermutlich zeigen die Leuchtdioden einfach an, wenn die Spannung der Akkus zu stark unterschiedlich ist bzw. geben grünes Licht, wenn die Akkus im passenden Spannungsbereich und mit gleicher Spannung liegen.

Die NE555 sind doch ziemlich universell einsetzbare Dinger, sie haben zwei Komparatoren, ein Flipflop und einen invertierenden Treiber, da könnte schon mehr dahinterstecken als eine Blinkschaltung.

tschüß,
Pike
 
ich glaube die Blinkfrequenz erhöht sich bei unterschreiten einer Spannungsgrenze.

Einfach mal an ein Netzgerät anschließen und die Spannung ganz langsam reduzieren.
Eine Weiche ist das definitiv nicht.

Gruß, Andreas
 
Ich werde mal einen Empfangerakku mit eine schlechte Zelle anschliesen und das ganze belasten. Mal sehen was sich zeigt.
Ich habe leider kein variabeles Netzgerät.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten