Welche Segeljacht taugt?

Thommy

User †
Hallo ,
such zur Entspannung ein Segelboot, ich hab das früher schon mal ausprobiert und ich finde das entspannt. Bin damals mit der Saudade meines Kumpels gefahren, es dürfte aber etwas größeres sein, das auch bei etwas mehr Wind noch gefahren werden kann.

Was gibt es denn da, am besten mit URL, damit ich es mir gleich anschauen kann?

Wo bewegt man sich da preislich ?

Es muß nicht Vorbildgetreu sein, hauptsache es macht Spaß beim fahren und ist nicht ganz so langsam ;)

Gruß
Thommy

[ 10. April 2002, 20:18: Beitrag editiert von: Thommy ]
 

Yeti

User
Hi Thommy,

da wird die Segelschiff-Rubrik also von einem Flieger "entjungfert"... :D
Tja, das Angebot von den großen Firmen kennst du vermutlich. Ich selbst habe die Windstar von Robbe. Über die Optik kann man sich streiten, die Segel sind aber "verbesserungswürdig" (zu steif, behalten lange ihre in der Transportrolle erhaltene Wölbung). Aber als reines Zweckboot just for fun und ohne Regattaambitionen durchaus brauchbar.

Über die Miramare von Graupner habe ich auch schon einiges gutes gehört/gelesen, habe sie aber noch nie live gesehen.

Dann ist da noch die Seawind von Kyosho (glaube ich). Habe sie mal am See beobachtet und war von der Geschwindigkeit durchaus beeindruckt. Dazu kommt, dass man sie, wenn man möchte, auch mit weiteren Details ausstatten kann.

Alle 3 sind einen Meter lang und kosten ca. 400-500 Euro incl. einer vernünftigen Segelwinde. Ab und zu gibt es auch mal welche bei ebay. Gebrauchte Regattayachten sind schwer zu bekommen (vielleicht mal ein älteres M-Boot, Marblehead = 50 Zoll Rumpflänge, am weitesten verbreitete Regattaklasse)

Wenn es etwas kleineres für den Einstieg sein darf, kann ich dir die Victoria von Thunder Tiger empfehlen. War meine erste Yacht und hat bei mir "Lust auf mehr" geweckt. Länge 78cm, für die Segelverstellung reicht ein kräftigeres Standardservo. Bei stärkerem Wind ist allerdings mit diesem Boot nichts mehr zu wollen.

Ansonsten kann ich dir die Website von Andreas Schiebel empfehlen, wenn du daran denkst, dir komplett etwas eigenes zu bauen. Da findest du jede Menge Tipps und Baubeschreibungen.

Hoffe, es hilft dir weiter und vielleicht kommen ja noch mehr Tipps.

Gruß Yeti
 

Thommy

User †
Hi zusammen,
also das mit der M-Klasse wäre, glaube ich schon geeignet. Zum Bauen fehlt mir Zeit und Geduld, gibt es da so etwas wie einen Gebrauchtmarkt ?
Ist das wie bei den Wettbewerbsfliegern, die immer das neueste brauchen und dann das alte gebraucht abgeben ? Oder sind die Segelbootbesitzer vernünftiger ?

Gruß
Thommy

[ 10. April 2002, 21:53: Beitrag editiert von: Thommy ]
 

Yeti

User
Hi nochmal.

wie gesagt, manchmal bei ebay, aber nix aktuelles, meist von gestern oder vorgestern (ein neues M-Boot von Bantock oder Walicki kostet mit allem drum und dran schnell mal 3000-4000 EUR).

Dann gibt es gebrauchte bei H. Piel oder auf der oben genannten Seite vom Andreas werden auch mal welche angeboten (im Gästebuch nachschauen, zur Zeit mehr Gesuche als Angebote). Wetere Links dort in der Linksammlung

Und hier noch ein Link zur Info: Modellbau Rodenkirchen

Gruß Yeti
 
Hallo Tommy,
tja was soll ich da noch hinzufügen .Yeti hat ja schon alles gesagt ;) .Ich habe auch die Windstar.Habe sie gebraucht in einem sehr guten Zustand gekauft mit Rig von Piel .Mast aus Kohlefaser .Ist zwar nicht bei Regatten zugelassen aber ich fahre ja auch keine Wettbewerbe :D .Ein M Klasse Boot ist leider auch gebraucht noch sehr teuer deswegen würde ich dir die 1 Meter Klasse schon empfehlen .

Gruß Jürgen
 

hawk-eye

Vereinsmitglied
Hi @ all,

servus an alle Käptn´s erstmal. Wo ja auch der Thommy als Flieger hier nicht gleich verprügelt wurde :) kann ich mich ja auch als (eigentlich) Flieger und noch dazu als Bayer outen :) :)
Ich kann ihn gut verstehn, auch ich hatte mal nen Katamaran von robbe, Hobbycat hieß der glaub ich. Rumpflänge ca 1,30 m, Masthöhe so 2 m. Ging super gut bei uns auf den Baggerweihern und Seen auch bei ganz wenig Wind ohne Schwert. Wenn´s den noch gäbe, ich glaub ich würd wieder schwach werden (träum)....

Mast- und Schotbruch !(weil happy landings wäre hier wohl falsch :)

Peter
 

Yeti

User
Hi Falkenauge!

Hier wird sicher keiner verprügelt... Der Katamaran von Robbe muss der Topcat gewesen sein. Zum Schwachwerden hier klicken (ist nicht von mir, also keine Schleichwerbung...

Gruß Yeti
 

hawk-eye

Vereinsmitglied
Au Mann, jetzt hats mich aber erwischt !
Sind ja noch 9 Tage, aber ich werd das seeehr genau verfolgen.
Viieeeeelen Dank !
 
Hi Thommy,

ich bin als Segelbootfahrender Pilot von meiner Seawind begeistert und kann sie nur weiterempfehlen. Du kommst auch als absoluter RC-Segel-Laie zuverlässig zu deinem Erfolgserlebnis. Der "Bau" mit den hervorragenden Materialien macht Spass und geht schnell. Und auf dem Wasser - no problem, auch als Anfänger nicht ! Natürlich würde ein Profi sofort dies und das anders trimmen und optimieren, aber wie schon gesagt, das Teil geht aus dem BK heraus wirklich prima und gehört sicher nicht zu den langsamsten.

Gruss Peter
 

Thommy

User †
Hi Peter,
Seawind ? als Laie solltest Du mir da etwas helfen,
Hersteller, Bilder , Link oder sowas.
Ich hab eben kaum Zeit zum Bauen. Auf dem Wasser habe ich keine Bedenken, als Segelflieger und Surfer ist mir der Umgang mit Wind bekannt.
Gruß
Thommy
 
Kann mich dem nur anschliessen! Die Seawind von Kyosho ist wirklich ein gutes Modell.
Der Bau (die Montage) geht schnell von der Hand, Lackieren ist noch nicht einmal unbedingt notwendig, der RC-Einbau ist problemlos (es sei denn, man versucht irgendwelche Extras zu intergrieren - dann wird es eng...), man ist also schnell auf dem Wasser und auch auf dem Wasser schnell :D !
Ich habe das Modell selber und inzwischen gibt es natürlich schon ein paar Sachen, die ich verbessern möchte, aber das muss nicht sofort sein...
Tipp: Preisvergleiche lohnen sich! Gute Gelegenheiten sind auch immer auf den Messen in Dortmund und sonstwo greifbar ;)
 
Hi Thommy,

also:
Hersteller: Kyosho
Bilder: hat Sevenoaks erledigt (ich wäre eh´ zu blöde zum Bilder reinstellen)
Link: http://www.kyosho.com/boats/kyob1001.html

Übrigens noch ein Vorteil der Seawind: sie braucht kein Segelverstellservo, sonder arbeitet direkt mit einem "dicken" Servo und verlängertem Arm. Funktioniert tadellos !
Andererseits: vermutlich würdest du bei dir mal kurz in den Schrank greifen, und damit hätte sich´s :D

Gruss Peter
 

hawk-eye

Vereinsmitglied
Servus Segler,

tja gestern war die Auktion auf ebay zu Ende, wo die alte aber schöne TopCat versteigert wurde. Ihr erinnert euch ?
Ich hätte ja mitgeboten aber die Jungs sind bis zu sagenhaften 340 € hoch. Wahnsinn, oder ?
Glückwunsch an den Verkäufer !

[ 21. April 2002, 23:36: Beitrag editiert von: hawk-eye ]
 

Bernd

User
Gute Erfahrungen habe ich mit der Koh-I-Noor von Robbe gemacht. ;)
Solche Jachten gab'es 1997 von Robbe. Bei Ebay kann man da gute Deals machen!

Habe auf meiner Homepage einige Bilder davon drauf.
Einfach mal reinschauen unter Bildergallerie/Bernd.

-> http://www.BerlinRC.de
 
Oben Unten