Welcher BEC ist passend ?

biba

User
Hallo zusammen :)

Ich bin technisch leider nicht so versiert und wollte Fachmänner fragen, ob mein BEC von BESTONE UBEC 3A, MAX 5A (siehe Bild ) für meine Situation geeignet ist.
Ich habe insgesamt 6 Servos :

5 Corona 939 MG : http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=47109

1 Savöx SH-0257MG Digital : http://www.der-schweighofer.de/arti...BmHv5bbCrfjY59OEc0Oe63XwzQ_eEFCCeYaAkk-8P8HAQ

und 3 Regler : http://www.hobbyking.com/hobbyking/...Brushless_Speed_Controller_EU_Warehouse_.html

verbaut (Akku Turnigy 3s 3600 mAh 30 C ).
Bin mir mit der BEC-Leistung der Regler von HK nicht so sicher, deshalb würde ich gern den externen BEC verbauen. Würde dieser Passen? (bzw. wie rechnet man das aus? )

Vielen Dank schon mal,



Sebastian
 

Anhänge

  • FullSizeRender.jpg
    FullSizeRender.jpg
    77,2 KB · Aufrufe: 141

Paride

User gesperrt
Hallo Sebastian,

Du brauchst die Summe des Stromverbrauchs all Deiner im Modell genutzten Servos. Ein kleiner Sicherheitszuschlag darauf schadet auch nicht. Der Empfänger braucht auch Strom, ist aber idR sehr wenig. Wenn Du noch weiteres Equipment an diesem Akku nutzt, denke auch an das und daran, daß auch der Akku "fit" und ausreichend dimensioniert sein sollte.

Da Du offenbar 3 BL-Antriebe und den RX-Kreis aus einem zentralen Akku speisen möchtest, wären auch die Antriebe ein Thema - nicht für den RX-Kreis, aber insgesamt als anliegende Verbraucher. Wäre gut, Du benennst die BL auch und sagst noch etwas mehr zum Akku. Es ist für alle einfacher, Du nennst und zeigst gleich alles: Akku, ESCs, BEC (hats Du), RX, Servos(, Modell) und evtl. sonstige Verbraucher.

Ganz spontan halte ich ein 3A BEC bei der angegeben Zahl von Servos nicht gerade für üppig bemessen. Bin aber kein Spezialist zu diesem Thema.
 

biba

User
Danke für deine schnelle Antwort. Ich habe eine JU 52 von Graupner (deshalb auch 3 BL Motoren)

Hier sind noch die übrigen Komponenten:

3 Motoren : http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__41745__D2826_6_2200kv_Outrunner_Motor_EU_Warehouse_.html

Akku : http://www.hobbyking.com/hobbyking/...y_3600mAh_3S_30C_Lipo_Pack_EU_Warehouse_.html

Empfänger: http://www.mr-modellbaushop.de/Spektrum-AR7000-DSM2-7-Kanal-Flugempfaenger-lose

Servos und Regler habe ich ja schon einen Link zu geschickt mit den darin enthaltenen Daten. Das sind alle Komponenten ;)
Von den Reglern würde ich dann die roten Kabel entfernen, oder sind die BEC's der Regler doch nicht so schlecht bzw besser als mein externer BEC?

Liebe Grüße

Sebastian
 

s.nase

User
Die drei ESC's haben doch BEC mit LinearRegler. DIe kann man doch parallel schahlten. Jeweils ne Diode davor, macht die BEC-Versorgung auch noch redundant, im Fall ein BEC/ESC mal ausfällt. Das sollte dann doch mit einem Elko bequem für deine 6 Servos ausreichen.

BEC-Test:
Alle Servos parallel von einem Knüppel ansteuern lassen, und schaun ob bei schnellen Drehrichtungswechsel die BEC-SPannung zu sehr einbricht.
 

biba

User
Danke für deine Antwort! leider ist mir das zu hoch mit Diode anlöten und parallel schalten. Hab mich mit der "Elektrik" immer schwer getan :\
Ich hatte schon einmal jemanden gefragt und der meinte, dass ich 2 EINFACHE Möglichkeiten habe:

Möglichkeit 1: 2 der roten Kabel der 3 Regler kappen (sonst kommt es zu einem Kurzschluss) und einen der Regler als BEC benutzen (dann über Y-Kabel an den Empfänger) oder

Möglichkeit 2: 3 der roten Kabel der 3 Regler kappen und einen externen BEC benutzen .

Kann man das also nicht pauschal mit den angegebenen Komponenten/Daten bestimmen, ob eine der beiden Möglichkeiten für meine Situation ausreichen würde??


LG Sebastian
 

Knut

User
Hallo Sebastian,

Ob nun das ausgewählte Sbec besser als das integrierte der Regler ist, sei noch zu beweisen.
3A Dauer und 5A Spitze des SBEC genügt für deine Anwendung falls es das wirklich hergibt.
Prinzipiell ist der Vorschlag von Nase gut. Es gibt nur einen Nachteil. Selbst bei Verwendung von Schottkydioden geht die Empfängerspannung zu weit runter. Sicher noch ausreichend aber nicht so schön. Sehr gut in Verbindung mit BEC,'s 5,5V , oder 6 V. Hast Du die Regler schon?
Die erste von Dir genannte Variante geht, klar man verlässt sich auf das eine BEC des Reglers. Kannst Du die Spannung unter Last messen?
Die zweite Variante ist auch ok. Separates SBEC.
Da Du mit Elektronik nicht viel ab Hut hast, helfen auch keine Bastellösungen. So wie ich das sehe, bzw. denke sind das Schalt BEC's in den Reglern.
Gibt es überhaupt noch Regler mit Liniar BEC?
Letztere mochten keine höhere Spannung an Ihrem Ausgang als sie selbst bereitstellten. Deswegen keine Parallelschaltung oder Pufferakku ohne Diode.
Bei den Schalt BEC's sieht das wieder anders aus. Da geht das in den meisten Fällen ohne Diode. Ob nun generell, weiß ich auch nicht.
Falls Du eines entbehren kannst, schalte mal einen 5 Zeller parallel zum aktiven Regler, bzw. Reglerbec. Falls das BEC ganz bleibt, wäre wohl das die einfachste Lösung. Alle drei anstecken und fertig.
Falls Du das SBEC bevorzugst, würde ich allerdings Sicherheithalber auf 5A Dauer setzen, da oft weniger drin ist als draufsteht.
Platzmässig und Preislich wird es wenig ausmachen.

Tschüß
Knut
 

Knut

User
na klar.

obwohl beim verlinkten Modell "SBEC: 5V/ 3A Output" steht. Die ganzen Infos bei HK sind aber wie immer unter Vorbehalt zu verwenden

Habe ich auch gerade gegoogelt. Hätte ich nicht gedacht. Zumindest steht das bei HK (liniar) aber dann dabei. Wobei ich auch schon die Angabe "switching" gelesen habe. Bei Besagtem steht leider gar nichts, außer eben SBEC, für switch BEC.

Tschüß
Knut
 

s.nase

User
Hab jetzt leider auch keine NacktBilder zu deinem verlinkten ESC gefunden.

Ohne Basteln bleibt ja nur ein ext.BEC, denn einem int.BEC würde ich auch nicht trauen. Im Flug wird das ESC warm, und somit auch das int.BEC auf dem ESC. Dann doch lieber ein seperates ext. BEC und bei allen drei ESCś die roten BEC-Kontakte abklemmen.

Ich würde das ext.BEC einfach mal mit allen Servos dran testen. Also alle Servos gleichzeitig an den Empfänger stöppseln, und den Empfänger mit deinem ext.BEC versorgen. Dann alle Servos auf einen Knüppel mischen, so das alle Servos gleichzeitig drehen. Wird zwar im Flugbetrieb praktisch nie vorkommen, aber soll ja ein ExtremfallTest sein. Laufen so alle Servos weich und ohne zu ruckeln oder zu harken gleichzeitig hin und her, kannst du das ext. BEC verwenden(auch mal die BEC-Temperatur beobachten). Spinnt eines der Servos dabei(am ehesten wohl das Savox) oder fällt sogar der Empfänger aus(Reset), ist das BEC nicht stark genug, bzw. nicht lastwechselstabil genug. Manchmal hilft dann auch, einfach noch einen lowESR 10V 1000µF Elko mit an die BEC-SPannung zu klemmen. ABer um das Testen wirst du nicht herum kommen, bei solchen kleinen billigBECś. Denn nur in den seltensten Fällen liefern sie wirklich auch das was drauf steht.
 

biba

User
hab heute den Test gemacht mit dem von BESTONE. Die Servos haben einwandfrei funktioniert . Der BEC ist ein bisschen warm geworden, aber das ist denk ich noch im Rahmen. Werde mir aber vorsichtshalber den vorgeschlagenen 6 A UBEC kaufen . Sicher ist sicher ;)
Danke noch mal für die Hilfe !!!

LG
 

s.nase

User
Von aussen lässt sich halt nicht erkennen wie Lastwechselstabil so ein BEC ist. Die Angabe(oder der Dauertest) sagt halt nichts über die Lastwechselstabilität aus. Den ParalellTest mit allen verwendeten Servo würde ich bei jedem neuen BEC machen, selbst bei einem hochwertigen. Und auch da kann ein zusätzlicher Elko nie schaden(ElkoGröße wie es mechanisch gut ans BEC oder Empfänger passt). Das BEC wird damit in der Regel auch weniger warm.
 

Knut

User
hab heute den Test gemacht mit dem von BESTONE. Die Servos haben einwandfrei funktioniert . Der BEC ist ein bisschen warm geworden, aber das ist denk ich noch im Rahmen. Werde mir aber vorsichtshalber den vorgeschlagenen 6 A UBEC kaufen . Sicher ist sicher ;)
Danke noch mal für die Hilfe !!!

LG

Hallo,

ohne Spannungsmessung ist keine vernüftige Aussage über die Lastfestigkeit möglich. Mit dem 6A BEC liegst Du aber auf der sicheren Seite wenn Du damit ein besseres Gefühl hast.

Tschüß
Knut.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten