Welsh Open 2008

RetoF3X

User
Hallo Zusammen

Ich bin gerade vom Welsh open zurückgekommen. Pierre, Franz und ich sind Dritte in der Teamwertung geworden, obwohl wir auch jeden anderen Platz hätten belegen können, denn es herrschte am Samstag und Sonntag Thermal Lottery. Wir haben nur 3.5 Runden durchgebracht, daher ist der Wettbewerb leider ungültig. Die Bedingungen waren grenzwertig schwach (3m/s), aber durchaus fliegbar. Vorallem am Wrecker, an welchem wir am Sonntag geflogen sind, konnte man auch bei dem Wind gut fliegen, wenn man dichtest möglich an der Hangkante geflogen ist.
Das Scheitern des Wettbewerbes war leider auch dadurch bedingt, das es immer wieder zu Unterbrüchen kam, da sich einige Engländer weigerten, zu Starten (obwohl die minimale Windbedingungen erfüllt waren), oder ein Reflight nach dem anderen einforderten. Teilweise war das ziemlich dreist, den einige haben einfach solange gewartet, bis mal eine Thermikblase durchzog. Das war weder Reglementskonform noch besonders sportlich und hat dann dazu geführt, das wir die vierte Runde nicht fertig bekommen haben.

Also ausser Spesen nichts gewesen?
Teuer war der Trip schon, bereuen tue ich aber nichts, am Donnerstag und Freitag herrschten Hammer Bedingungen und wir konnten die Sau rauslassen. Und am Wrecker zu fliegen ist auch eine geile Erfahrung:).

viele Grüsse:
Reto

Mickey1.jpg
Freies Fliegen (Heizen) am Freitag am Mickeys Slope.

Mickey2.jpg
Das ist Mickeys Slope. Der kleine Punkt ist Base A...
Mickey3.jpg

Mickey4.jpg

Mickey5.jpg

Mickey6.jpg

Wrecker.jpg
Kevin Newton beobachtet das Wetter, zeitweise versuchten einige Kollegen, den Felsvorsprung zum Einsturz zu bringen. Engländer sind hart im nehmen...

Wrecker2.jpg

Altus.jpg

Vikos.jpg
Zwei Vikos wurden eingesetzt.

BWLCH1.jpg

BWLCH3.jpg
 

RetoF3X

User
Hi Lukas

Bis jetzt noch nicht, aber Kevin Newton wird sicher etwas online stellen.

Die Hänge am Bwlch (sprich Bucchhh) sind ganz nett, an gewissen Stellen braucht es schon etwas Ueberwindung, um an die Kante zu stehen.

viele Grüsse:
Reto
 
Keine Bäume

Keine Bäume

Wie Reto und ich gelernt hatten sind diese alle für die englische Flotte draufgegangen (u.a. zur Versenkung der spanischen Armada benötigt). Da haben wir (Schweizer) als Binnenländler natürlich schon einen gewissen Nachteil.
Gruss
Stefan
 

RetoF3X

User
@Stefan: Jup, die Grand Fleet war recht teuer und wenn Admiral Nelson das mit der Armada verbockt hätte, hätten sie wohl kein Holz für neue Schiffe gehabt;). In der Schweiz haben wir dafür Hänge, die über der Waldgrenze liegen, sowas haben die Engländer dann halt nicht!

@Chrima: Schafe hat es noch gehabt!

Sie sind aber wieder am Aufforsten, irgendwann hat es dann dort auch wieder Springbäume...

Gruss: Reto
 
Welsh open

Welsh open

Hallo Reto

Am Bild mit Beschreibung ist auch ein Vikos zu sehen.
Hattest du die Möglichkeit in genauer zu beobachten od. zu fliegen?
Was ist dein Eindruck?
P.S: Meiner liegt bereits in der Werkstatt,deshalb bin ich so neugierig!;)

mfg
 

RetoF3X

User
Vikos Video

Vikos Video

Hallo Manfred
Der Vikos hat auf mich einen guten Eindruck hinterlassen, sehr wendig, läuft gut und geht auch gut durch die Wenden. Hier ein kleines Video vom Freitag:
http://media.rc-network.de/showphoto.php/photo/3603

Man muss aber auch sagen, dass es halt immer auf den Piloten drauf ankommt, ob ein Modell einen guten oder schlechten Eindruck hinterlässt.

viele Grüsse:
Reto
 

RetoF3X

User
Modelle, Modelle

Modelle, Modelle

Hi!
Hier noch ein paar Bilder von den Modellen. Zum ersten mal gesehen habe ich die Modelle Vikos und Extreme. Beide sehen sich von weitem sehr ähnlich, sind aber unterschiedlich. Der Extreme hat einen etwas schlankeren Rumpf und eine VLW Anlenkung wie der Skorpion. Der Vikos hat eine konventionnelle VLW Anlenkung und auch Abdeckungen für die Anlenkungen der Flügelklappen.

viele Grüsse:
Reto



Bilder vom Extreme:
Extrem2.jpg

Extrem3.jpg

Extrem4.jpg

Extrem5.jpg

Bilder vom Vikos:
Vikos2.jpg

Vikos3.jpg

Sonstige Flieger:
Ascot.jpg

Radical.jpg

Skorpion.jpg
 

tembaine

User
Sali Reto

Wusste gar nicht dass Du auch F3F fliegst. Habe seit drei Wochen auch einen Vikos - bin das nächste mal auch dabei. Vielleicht reicht es für ein Swiss Team.

En gruess

Rene B.
 

RetoF3X

User
Hallo Rene

Naja, ich konzentriere mich im Moment mehr auf F3B, aber mal am Hang hin- und herfliegen ohne Winde und Batterien zu schleppen ist auch ganz nett...
Etwas billiger ist der F3F Wettbewerb am Col Du Glandon. Liegt in der Nähe von Albertville, also nicht soweit weg von der Schweiz. Im 2001 waren wir sogar mit vier Schweizern dort.

viele Grüsse:
Reto
 

Chrima

User
RetoF3X schrieb:
... aber mal am Hang hin- und herfliegen ohne Winde und Batterien zu schleppen ist auch ganz nett...
Etwas billiger ist der F3F Wettbewerb am Col Du Glandon. Liegt in der Nähe von Albertville, also nicht soweit weg von der Schweiz. Im 2001 waren wir sogar mit vier Schweizern dort.
Hi Reto

Wenn ich Col lese, spitz ich immer die Ohren ! Ist ja in meine Richtung. :)
Dieses Jahr scheints aber schon wieder vorbei zu sein.

Gibt’s denn ausser der „Champions“-League auch noch wo evtl. so kleinere Treffen für Amateure ?
Oder gar eben nur „Uebungstreffen“ ? Vielleicht bräuchte es ja ab und an auch noch Helfer ?

Gruss
Christian
 

RetoF3X

User
Hi Christian

Also der Wettbewerb am Col du Glandon ist auch was für Einsteiger, es hat nicht so viele Leute und es gibt auch eine 60 Inch Klasse (bis 1m52 Spannweite). Ich habe im 2001 dort meinen ersten F3F Wettbewerb gemacht und es war überhaupt kein Problem.

Bei Genf gibt es auch noch einen Hang-Wettbewerb (La Saléve oder sowas), da muss man nur vier Strecken fliegen, da war ich aber noch nie. Und bei Yverdon haben die jährlich einen Hangwettbewerb (Dreiecksflug) am Chasseron gemacht, ich weiss aber nicht, ob es den Wettbewerb noch gibt.

viele Grüsse:
Reto
 

Chrima

User
Ja die typischen (schweizer) Hangflug-Wettbewerbe kenne ich. (Meist Dreieck und Landung) Hab die oftmals überhöhten Starts aber nicht so gern. Sind auch oft sehr aufwendig organisiert und durch das dann starr gebunden an Ort und Datum.
Minimaler Aufwind solte eben schon Voraussetzung sein, dafür könnte man ja dann auch die Piloten als Helfer einsetzen. (Anstelle von "rumstehen + warten" :D )

Gruss
Christian
 
Oben Unten