wer kennt diesen doppeldecker??

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo Klaus
Ein alter 15cc Webra wiegt 670gr dazu noch den Auspuff dann sollte es klappen.
Ich habe die 15cc Webras alle weggegeben sind alte Eisenschweine für die damalige Zeit nicht schlecht
nur heute gibt es besseres.

Gruß Bernd
 

mannikla

User
Hallo Günter, es war dein Beitrag von annodazumal das ich den Aerobot überhaupt behalten hab. Deine Aussage seinerzeit trotz 4.5 kg gut geflogen hat mich veranlasst den jetzt mal anzugehen.
Bin sehr gespannt. Bisschen schwerer und schneller wäre mir egal. Nur eben ein flugfähiger Bleiklotz reisst mich nicht vom Hocker.
Gruss Klaus
 

mannikla

User
Hallo,
kurze Lagemeldung:
91 OS Surpass ist jetzt drin, 5 zelliger NiMh ist, nach Pylonrazor Manier, unterm Motorträger, leider noch mal 150gr Blei zusätlich ganz vorne in der Motorhaube drin ( jetzt also insgesamt ca.330gr Blei in der Motorhaube ), hinten alles weg, was unnötig schwer war, Spornrad wird ein Schleifsporn - so passt der Schwerpunkt bei 97mm und leerem Tank.
Im Moment baue ich gerade den Gaszug um, dann sollte der Aerobat flugbereit sein.

Gruss Klaus
@pylonrazor - eine neue Motorhaube könnte ich jetzt auch gebrauchen. Da verliert sich der Surpass beinahe in dem Riesen Hauben Ausschnitt. :)
 

Dix

User
Du kannst noch Blei sparen:
Schwerpunktlage bei halb gefülltem Tank einstellen.

Sonst ist der Vogel sehr kopflastig.
 
@ Dirk:
97 bei leerem Tank passt schon. Du kannst es auch mit 97mm bei halb vollem Tank probieren, dann darfst du ihn aber nie leer fliegen, sonst wird er schwanzlastig.
@ Klaus:
dein Aerobat hat bestimmt viel zu viel Farbe auf dem hinteren Rumpf und auf dem Leitwerk. Schon 50gr weniger würden das Blei einsparen.
Meiner wiegt 3,5 kg, hat aber auch nur wenig Farbe drauf.
Meine neue Motorhaube ist jetzt fertig konstruiert und geht in Kürze auf den Drucker.

Aerocow01.jpg


Aerocow02.jpg


Aerocow03.jpg


Aerocow04.jpg


Am besten gefällt mir dieser intelligente Gesichtsausdruck.
Wenn du auch eine willst, sachste beschaad...
Gruß Andreas
 

mannikla

User
Hallo,
gerade fertig geworden.

mit Surpass.jpg

Schwerpunkt ist so gerade eben erreicht - mit leerem Tank.
Der übergrosse Ausschnitt der Motorhaube fällt nicht mal so sehr auf. Wird durch den Motor gut verdeckt.
Morgen wird es sich zeigen, ob es den Aufwand wert war.
Gruss Klaus
 

mannikla

User
Hallo,
es war den Aufwand wert.
Fliegt, als ob er nicht wüsste, wie schwer er ist...und der hat vollgetankt (500ml) sicher an die 4,5kg, wenn nicht sogar darüber.
Hätte ich so lammfromm nicht erwartet.
Retrotag auf'm Flugplatz: von links Olympic, Cherie, Aerobat

Cherie, Olympic, Aerobat 1.jpg


Cherie, Olympic, Aerobat 2.jpg


Das ist jetzt bisschen offtopic, passt aber wie die Faust auf's Auge:
...ist noch aus einer anderen Zeit und wohl auch aus einer anderen Welt...

Aus dem ersten Wik Katalog von 1965 - da hatte Herr Klinger eine Seite am Kataloganfang dem Einstieg in den Modellflug gewidmet.

-der 7. Absatz ist sehr interessant - eben aus dem damaligen Leben gegriffen...

1616952864752.png


Wie wahr - ebenjene Cherie mit einem Diesel - Herr Klinger wusste, wovon er redet...


Cherie, Olympic, Aerobat 3.jpg


Ende Offtopic...

Ein Flugvideo vom Aerobat kommt noch nach.

Abgehakt - nächste Baustelle.

Gruss Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

mannikla

User
Hallo Bernd,
man sieht mich doch ganz deutlich - auf dem ersten Bild der Schatten vor'm Senderkoffer.
Hab halt soviel abgenommen und bin nur noch ein Schatten meiner selbst... :)
Gruss Klaus
 

mannikla

User
Hallo Dirk,

das sagt schon alles:
Glühzünder um 20% Rizinus Anteil
Diesel 33% Rizinus Anteil
und alles fliegt raus.

...und heute hab ich den Tank bewusst nur mit 25ml Diesel gefüllt. Den ganzen Tank (100ml) mangels Abstellmöglichkeit leer zu fliegen,
ist fast schon eine Strafarbeit - aber dann ist die ganze Cherie Seite komplett schwarz!

Gruss Klaus
 
Hallo Aerobatiker,

bei mir geht es jetzt auch weiter. Baustelle Nr. 8 hat eine neue Motorhaube bekommen.

Aerobat 14.jpg


Die Druckerlieferung ist da. Das Teil aus PETG muss nun geschliffen, gefinished, Stützmaterial herausgepult, und angepasst werden. Dann gibt es noch ein paar Testflüge...

Aerobat 15.jpg

Aerobat 16.jpg

Danach wird das ganze Modell neu lackiert.
Wird schon werden
Andreas
 

mannikla

User
...für Wehrheim?
ich komm diesmal erst Freitag nachmittag und nur mit kleinen Handgepäck ( was halt so eben in meine kleine Karre passt).
Aerobat lad ich aber nur ein, wenn er familiäre Gesellschaft bekommt. :)
Gruss Klaus

PS: noch ein Tipp - Motor nicht sauber machen, sonst wird er wieder schwanzlastig !!! :)
 
Au Weiha,
den ganzen Sommer nichts geschrieben.
Es ist trotzdem weitergegangen mit den Aerobats.
Der Testflug mit der neuen Motorhaube war erfolgreich.
Also ging es im Mai nach Wehrheim zur Retro Mitte zum "großen" Aerobats-treffen.
2 Teilnehmer - immerhin, beide mit 15er 4-Taktern.

RetMi21KlausAB2.jpg


Die Motorhaube hat sich als gut und stabil erwiesen.

RetMi21 2AeBat1.jpg


Danach wurde das Flugzeug zerlegt, der Motor abgeklebt und alles in der Werkstatt geparkt. Immer, wenn sich mal Lust und freie Zeit getroffen haben, wurde daran herumgeschliffen. Besonders das Hinterteil musste ordentlich Farbe lassen. Schließlich wurden noch einige Kleinigkeiten repariert und gespachtelt. Vor 3 Wochen endlich kam als erste dünne Schicht sogennante Isoliergrundierung drauf. Der alte Lack auf Alkhydharzbasis, auch KH, Enamel oder 1K genannt, verträgt keinen Überzug aus 2K-Lack. Dann fängt er an zu schrumpeln. Er war nicht überall vollständig entfernt worden, also muss mit spezieller Grundierung isoliert werden. Dann eine hauchdünne Schicht aus Polyesterspritzfüller. Dann vorsichtig schleifen und dann wieder hauchdünn, gerade soviel, dass es deckt, mit weißem 2K-Basislack.

So sieht das dann aus:

Aerobat017.jpg


Radschuhe bekommt er jetzt auch spendiert...

Beste Grüße
Andreas
 
Hallo Aerobat-Freunde,
eigentlich sollte man vor dem Lackieren schon wissen was man realisieren möchte. Genau genommen habe ich auch schon vor Wochen damit angefangen. Die eigenen Entwürfe mochten mich alle nicht so richtig überzeugen.
1. Kreativitätsregel: bist du mit dem Output nicht zufrieden, erhöhe den Input.
Also googlen und Dobbldeggrbilder gucken.
Viele tolle Sachen gibt es da draußen.
Dann habe ich die N410KS https://www.pinterest.dk/pin/223280094011716955/ gesehen und mich spontan verliebt.
Also musste ich mir gar nichts neues mehr ausdenken, nur noch dieses Colorscheme der Pitts M12 auf meinen Aerobat anpassen und anwenden.
Gedacht - getan:

Aerobat grfx018.jpg

So wird das jetzt...
Andreas
 
Oben Unten