PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : L285 = L285 ?



AJ
22.12.2002, 14:49
Hi,

ich hab hier Epoxidharz L285 von verschiedenen Anbietern;
Meine Frage ist, ob der Begriff "L285" ein Markenname ist, oder ob L285 wirklich das Harz als solches bezeichnet und somit überall das gleiche drin ist.
Ich frage nämlich, weil ich gerne den Härter des einen L285 für das "andere" L285 benutzen will ....
Würds da zu Problemen kommen ?

Vielen Dank schonmal !

Giotto
22.12.2002, 19:49
Lieber AJ

Das Epoxydharz L-285 ist ein Epoxydharz von Scheufler Stuttgart und heisst so (heute im Besitz von Bakelite). Zu diesem Epoxydharz gibt es die Härter 285, 286 und 287, normalerweise leicht blau eingefärbt. Dieses System wird inzwischen von verschiedenen Anbietern vertrieben. Dasselbe Harz heisst bei R&G LF (wie LuftFahrt).
Wenn also L-285 (oder LF) drauf steht, sollte eigentlich auch L-285 drin sein!

Thomas Wolf
08.03.2004, 20:32
Hallo,
muss auch mal mehr über das Thema GFK lernen.Welche Unterschiede gibt es z.B. zwischen 285,286 und 287 ? Wenn ein Hersteller in seiner Bauanleitung von "Langzeitharz" spricht;was meint er dann damit genau ? Statt 5Min.Epoxy lieber 30Min.Epoxy oder ist das etwas ganz anderes ? Irgendwie blicke ich da nirgendwo so recht durch !?

AJ
08.03.2004, 21:41
Hi,

@Giotto :D Danke für die Antwort (nach über einem Jahr) :D

@Thomas : grob gesagt gibt es zwei Sorten von Epoxidharzen : Klebeharze und Laminierharze. Während man mit Laminierharzen sowohl - wie der Name schon sagt - laminieren (also mit Glas/Kohle/Aramid-Gewebe) als auch kleben kann (und diese dazu vorher mit geeignetem Füllmittel andickt), kann man mit dem Klebeharzen nur kleben (kein Gewebe tränken, da ziemlich dickflüssig). Dafür kleben unter bestimmten Umständen bzw. bei besonderen Anwendungen die Klebeharze auch besser.
5min-Epoxy ist z.B. ein Klebeharz.

Bei den Härtern 285,286 und 287 ist zum einen die Topfzeit (die Zeit, in der das Harz nach dem Anmischen noch verarbeitbar bleibt) unterschliedlich lang, als auch die Aushärtezeit (in der Regel mind. 24h, daher "Langzeitharz").
285 mit ca. 50-60 min Topfzeit, 24h Aushärtezeit
286 mit ca. 90 min Topfzeit, ca. 24h Aushärtezeit
287 mit ca. 120 min Topfzeit ca. 24-32h Aushärtezeit.
Jeweils bei 20°C.
Die Angaben sind aus dem Kopf, also ohne Gewähr :)

30min-Epoxy ist ... tja, ich würd mal einfach so sagen, ein Zwischending. Viele Hersteller bieten sowas als "Reparaturharz" an. Damit kann man sowohl kleben als auch laminieren. Z.B. EMC Vega (http://www.emc-vega.de) bietet einen speziellen Härter "H500" für das L285 an, den ich persönlich für kleine Sachen sehr gerne nehme ;) Ersetzt manchmal wirklich das 5min-Epoxid und ist trotzdem schleifbar.
15min Topfzeit, 6-12h Aushärtezeit.

Yeti
08.03.2004, 21:42
Hi Thomas,

die Härter H 285, H 286 und H 287 unterscheiden sich vor allem durch die Topfzeit. H 285 ist der schnellste Härter und ergibt eine Topfzeit von 40-50 min., H 287 ist mit einer Topfzeit von ca. 4 Std. der langsamste. H 286 liegt mit etwa 2 Stunden dazwischen und dürfte für viele Anwendungen im Modellbau interessant sein, falls die 40 min. des H 285 knapp werden könnten. Es gibt noch den Härter H 500 mit einer Topfzeit von ca. 15 min., also eher was für Reparaturen.

Gruß Yeti

Ooooops, Andreas war eine Minute schneller...
Giottos Antwort kam übrigens genau 5 Std. nach deiner Frage, Andreas ;)

[ 08. März 2004, 21:47: Beitrag editiert von: Christian Ückert ]

AndreU
09.03.2004, 07:59
Hallo, Christian,

Andreas meinte auch seinen Dank, der nach über einem Jahr kam!! :D

Gruß,
André

Thomas Wolf
09.03.2004, 15:08
Hi,
danke für euren schnellen Antworten.Jetzt müsste ich aber doch mal nachfragen was ich (z.B. bei EMC-Vega) bestellen muss um einen Rumpfspant aus Sperrholz in einen GFK-Rumpf einkleben muss.Benötige ich da noch Gewebe dafür;wenn ja - welches ? Habt ihr da evtl. noch einen "Büchertipp" für mich ?

AJ
09.03.2004, 16:19
Hi Thomas,

um nen Motorspant einzuharzen brauchst Du kein Gewebe. Für diese Sache finde ich z.B. das L285 mit dem H500 sehr geeignet (wenn Du keine Ambitionen hast, irgendwelche größeren Teile, spricht ganze Rümpfe oder so, zu laminieren :D ). Was Du aber unbedingt brauchst, ist ein Füllstoff, der das fast wasserdünne Harz/Härter-Gemisch eindickt. Sollte ungefähr so eine Konsistenz haben wie Mayonaise :) Diesen Füllstoff kriegste auch bei EMC und nennt sich dort doch glatt "Thixotropiermittel" :) Was auch geht sind diese Baumwollflocken ("Microzellulosemehl").
Was ich zum Einharzen von Motorspanten nicht nehmen würde, sind diese Microballons. Die machen die Sache zwar leicht, aber auch nicht so stabil.

Auch wenns vielleicht nicht angebracht ist: ich finde Harz sauteuer und vermeide größere Mengen anzurühren (hab früher für kleine Sachen immer 10g Harz + Härter genommen), inzwischen hab ich aber raus dass 5g Harz + 2g Härter mehr als ausreichen, um z.B. so einen Motorspant einzuharzen. Kommt ja auch noch Füllstoff dazu, der das Volumen vergrößert.
Ach ja. Bei so geringen Mengen ist eine Küchenwaage zu ungenau, denn Epoxidharz ist recht empfindlich bei Nichteinhalten des korrekten Mischungsverhältnisses! Wenn die Waage also 5g anzeigt, könnten es genausogut 4 oder 6 g sein ! Das gleiche beim Härter ! Ich würde solche Mengen bei Fehlen einer geeigneten Waage (die ich mir für so seltene Aktionen wie Motorspant einharzen nicht extra kaufen würde, weil auch teuer) mit 10ml-Spritzen aus der Apotheke (vielleicht 20c das Stück) abmessen. Dann aber darauf achten, dass das Volumenvehältnis zum Gewichtsverhältnis unterschiedlich ist.

Also, wenn Du bei EMC kaufen willst, dann brauchst Du meiner Meinung nach folgendes :

ein Arbeitsgebinde L285 + H500, Menge nach Deinem Ermessen (wenn Du vorraussichtlich eher wenig Harz brauchst, dann nat. die kleinste Arbeitspackung)
1l (Dose oder Beutel) Thixotropiermittel

Zum Anmischen nehm ich immer gerne diese klaren Einmal-Schnapsgläser aus Kunststoff ;)

Nur aus Neugierde : in was fürn Modell willste denn den Motorspant einbauen ? :)

Büchertip : nicht direkt, aber ganz vorzügliche Lektüre über das Thema gibts von R&G-Hndbuch als Download (http://www.r-g.de/sindex.asp?sub=m02-2) . Lohnt sich!

[ 09. März 2004, 16:27: Beitrag editiert von: AJ ]

Thomas Wolf
09.03.2004, 16:43
Original erstellt von AJ:

Also, wenn Du bei EMC kaufen willst, dann brauchst Du meiner Meinung nach folgendes :

ein Arbeitsgebinde L285 + H500, Menge nach Deinem Ermessen (wenn Du vorraussichtlich eher wenig Harz brauchst, dann nat. die kleinste Arbeitspackung)
1l (Dose oder Beutel) Thixotropiermittel

Zum Anmischen nehm ich immer gerne diese klaren Einmal-Schnapsgläser aus Kunststoff ;)

Nur aus Neugierde : in was fürn Modell willste denn den Motorspant einbauen ? :)

Büchertip : nicht direkt, aber ganz vorzügliche Lektüre über das Thema gibts von R&G-Hndbuch als Download (http://www.r-g.de/sindex.asp?sub=m02-2) . Lohnt sich!Hallo AJ,
wieder superschnelle Antwort - Danke ! Für die Fläche soll da noch ein Gewebe auflaminiert werden - welches nehme ich da und kann ich das mit deinen "Epoxy-Vorgaben" laminieren ? Da würde ich morgen dann gleich mal bestellen.Modell ist übrigens eine "Kasumi 21" von Jet & Speedmodels...

AJ
09.03.2004, 19:19
Hi Thomas,

sieht aus wie ein Pylon-Modell :eek:

Muss die gesamte Fläche überlaminiert werden !? Oder ist das vielleicht nur so ein schmaler Streifen an der Stelle wo die Flächen zusammengeklebt werden ?
Wenn es nur der schmale Streifen ist : steht in der Bauanleitung zufälligerweise was, welches Gewebe da geeignet ist ? Ansonsten würde ich pers. ein ca. 220g/m² Glasgewebeband, 5cm breit, nehmen.

Wenn Du die gesamte Fläche mit Glasgewebe beschichten willst, kann ich Dir davon nur abraten ! Aus eigener Erfahrung : beim den ersten paar malen a) wirds einfach zu schwer, b) is das ne sch**ss-Arbeit das glatt und lackierfähig zu bekommen :mad:

Thomas Wolf
14.03.2004, 20:57
Hallo AJ,
schaue mal auf der Seite von Jet & Speedmodels (http://www.jetenspeedmodels.nl/) unter "Sport Modells" dann auf "Kasumi 21".Auf dem unteren Bild sieht man eine gelbe Linie auf der Fläche.Dort soll mit 160g Gewebe laminiert werden.Was nimmt man da am besten ? Glasfaser,Kohlefaser oder etwas anderes ?
Kann ich dort auch das L285 mit dem H500 verwenden oder benötige ich da noch etwas anderes ?

AJ
14.03.2004, 22:25
Hi Thomas,

also solange der Gewebetyp (Aramid, Glas, Kohle) nicht erwähnt ist, würde ich Glas nehmen. Auch finde ich, dass 285 in Verbindung mit H500 reicht!

Thomas Wolf
15.03.2004, 06:24
Hallo AJ,
danke für die vielen Tips - werde dann mal bestellen damit der Bau beginnen kann.Die Saison beginnt ja schon bald....