PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RC Pilot "Trainer 90" ( 2,30m ) elektrisch 6s



Zipfelsee
07.02.2014, 20:44
Hallo,
ich möchte einen kurzen Baubericht zum Trainer 90 (2,30m) von RC Pilot veröffentlichen.

http://www.baorcshop24.com/flugzeuge/pilot-rc/trainer-ab-20-35ccm/1285/pilot-rc-arf-trainer-t-01-2.29m-fuer-ab-20-35ccm-red-eagle-neue-version-cf

Da ich "Only" Elektro bis max. 6s fliege und einen großen, kräftigen Schlepper für segler bis 4m und 5kg gesucht habe, habe ich mich für den Trainer 90 entschieden.

Ausstattung:

Servos: HS-645MG -- 1x Höhe, 1x Seite, 2x Quer, 2x Landeklappen, 1x Schleppkupplung
Motor: Graupner Compact 610z 29,6V
Regler: 85A
Akku: 6s 4000-5000mAh
Empfängerakku: 4,8V 4200mAh NIMH
Luftschraube: APC-E 18x8"


Abfluggewicht: 5,2kg ( mit 6s5000mAh )
Leistung laut Calculator: ca. 280W pro kg bei ca. 6,0 kg Schub
Strom: ca. 55A
Flugzeit: (laut Calculator bei Mischgas) 6-8min

Zipfelsee
07.02.2014, 20:57
Der ARF Baukasten macht einen stabilen, Hochwertigen Eindruck. Servoeinbau und Anlenkungen sind ohne Probleme zu erledigen.
Ich habe mich entschlossen den Motorspant mit 4mm Sperrholz zu verstärken, da dieser mit vielen Ausschnitten für den Verbrenner einbau vorbereitet ist und habe diesen anschließend noch lackiert.

Umbauten & Verbesserungen

- das original Fahrwerk ist der absolute "Schrott" viel zu weich und windig. Habe dieses durch ein 5mm Alufahrwerk (Marke Eigenbau) ersetzt.
- für den "Akkubereich" muss ein Akkubrett erstellt werden da im Baukasten nicht vorgesehen ist.
- den "Akkuschachtdeckel" hab ich mit einem 2mm Sperrholzplatte verstärkt da dieser sich vom Werksseite her sehr verzieht (Leichtbau) und diesen mit einem einfachen Drehverschluss versehen.

Da das Modell von Werksseiten für einen 30ccm Motor ausgelegt ist, ist dieses SEHR Schwanzlastig. Deswegen habe ich alle Umbauten in der Schnauze SEHR MASSIV durchgeführt.
Dazu gehört der weit nach Vorne gesetzte Compact 610z Motor mit einem sehr massiven Motorträger.
Da nach Einbau des Motor und Akkus der Trainer immernoch 300g Blei in die Schnauze wollte, habe ich mit für einen "OLDSCOOL" 4,8V 4200mAh NIMH Akku ganz am Motorspant entschieden ( hiermit stimmt der Schwerpunkt ideal! )

Querruder und Landeklappen Servokabel ( 4 Stück ) habe ich mit 2 Multiplexstecker versehen :)

Zipfelsee
07.02.2014, 21:05
nach ca. 8-10h arbeit ist der Trainer 90 zum Erstflug bereit.


Motortest: ( senkrecht haltend an der Hand ) bei ca. 3/4 Gas "hängt" der Trainer schon am Prop! bei Vollgas merkt man deutlich die Leistung das er "nach OBEN" weg möchte ;)

Die ersten Rollversuche im Garten endeten auch mit vollster Zufriedenheit!

Die nächsten Tage kommt noch die Fertigstellung und Anlenkung der bereits eingebauten ( !!! 3 fach Schleppkupplung !!! )

Sobald das Wetter besser wird und sich der starke Wind legt, wird der Erstflug des Trainer 90 durchgeführt! ( Erstflugbericht folgt dann natürlich )

Anbei ein Größenvergleich mit einer 1,5 Liter PET Flasche

fliegerassel
08.02.2014, 08:09
Das sieht nach sehr gut fliegendem Trainer (Schlepper) aus, nicht schlecht.
Ich könnte mir zwar vorstellen, dass bei deinem angepeiltem Anhängsel (bis 5 Kg) ordentliches, also sauberes Schleppen angesagt ist, aber ansonsten geht es auch mit einem Trainer sehr gut. Du schreibst, dass du vorn sehr massiv bauen musstest, um den SP einstellen zu können. Hätte es da nicht Sinn gemacht, die beiden Leitwerksservos nach vorn zu verlegen? Bei den Hebelverhältnissen hätte das sicher viel gebracht.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Zotteln. Und berichte noch, wie das geht...

Gruß Mirko

Zipfelsee
08.02.2014, 11:10
Der Erstflug ist geglückt! :)

Windstill, Sonnig, +8 Grad

- angekommen am Platz
- ausgeladen und aufgebaut
- 6s 5000mAh rein
- Schwerpunkt nochmals gecheckt
- Raus auf die Bahn gerollt
- Rudercheck
- Klappen leicht gesetzt
- und dann mal Vor den Knüppel!!! :)

nach ca. 30m (mit Halbgas ) war der Trainer90 in der Luft und stieg sehr gut weg.

-erste Kurve ( alles Bestens! - Schwerpunkt passt otimal! )
-Klappen voll raus -- Gas raus -- wegziehen ----> Siehe da der Trainer bleibt quasi in der Luft stehen und kippt nicht über die Fläche weg. Mit VOLL durchgezogenen Höhenruder und minimal Gas.
-Klappen wieder rein ---> Vollgas und senkrecht damit ---> der Trainer steigt weg und nach ca. 100m stoppt er in der Torque und bleibt auch darin hängen!
-Looping, Trudeln, Rolle macht er alles ohne Probleme langsam und träge mit.
-Landeanflug mit voll ausgefahrenen Klappen
-Endteil ---> der Trainer verhält sich wie ein Motorsegler im Landeanflug (Hammer Gleitwinkel!)
-Aufsetzen und nach ca. 20m steht er.

Nach einigen Touch and Go´s und gemischten Flugstil meinte der Timer (nach 10min) ich sollte mal langsam landen.
Akku ausgebaut, Messgerät ran und siehe da. es sind noch 38% im Akku
im Rumpf war meiner Meinung eine hohe Temperatur durch Akku und Regler. Daraufhin habe ich noch eine Lufthutze und einen Auslass im Rumpf installiert.


Ich würde sagen der Kauf hat sich absolut gelohnt! SEHR ZU EMPFEHLEN!


Im Frühjahr werden wir den ersten F-Schlepp testen ( Bericht folgt )
Mit dem 6s Antrieb und dem Compact 610z + APC 18x8" gehe ich stark davon aus einen 4m Thermiksegler (4-5kg) SCALE schleppen zu können!
( Da ich mit dem Manntragenden Segelfliegen aufgewachsen bin sind "senkrecht" bzw. "übermotorisierte" Schlepps für mich uninteressant )

Debian
09.02.2014, 16:34
Moin,

freut mich zu hören, aber vom optischen ist es ein reines Zweckmodell.

Gruß
Uwe

Zipfelsee
10.02.2014, 08:31
hat auch niemand was anderes behauptet!

Olli 80
09.04.2014, 09:04
Wie schaut das aus kriege ich da auch 10-12S rein dann hat man bestimmt richtig viel Spaß beim schleppen

Thorsten D
09.04.2014, 10:19
Hallo ,

schöner Flieger , das einzige was mich stört ist diese " Holzsteckung " der Flächen ......wie belastbar ist die ?
evt. könnte man die Flächen mit Kohlerohr zum Rumpf hin abstreben .

Gruß Thorsten

Gast_33200
09.04.2014, 11:00
Ich bin auch gerade auf d. Suche nach einem Schlepper und wollte zuerst eine Decathlon 107" von Pilot-RC nehmen. Für mich kommt grundsätzlich auch NUR elektrisch in Frage.

Ich wollte fragen, wie sich d. Scale-Segler mit 5 kg und diesem Antrieb schleppen lässt (da ich selbst einen Segler mit 3 m Spannweite und 4,5 kg habe)?
Wo hast du die Schleppkupplung positioniert?

sunnywelt
09.04.2014, 15:39
Ich bin auch gerade auf d. Suche nach einem Schlepper und wollte zuerst eine Decathlon 107" von Pilot-RC nehmen. Für mich kommt grundsätzlich auch NUR elektrisch in Frage.

Ich wollte fragen, wie sich d. Scale-Segler mit 5 kg und diesem Antrieb schleppen lässt (da ich selbst einen Segler mit 3 m Spannweite und 4,5 kg habe)?
Wo hast du die Schleppkupplung positioniert?


Also Alternative gibt es noch den Joker XL
http://shop.pichler.de/Joker-XL

Den mit einem Roxxy ROXXY® Bl-Outr. D50-65-10 290kv ausgestattet an 6s mit einem Prop Graupner E-Prop 20x12" ausgestattet ziehst Du 6,5kg Segler probelmlos!

Preis / Leistung sind für mich bei diesem 6s Antrieb TOP.
Das Schleppen geht mit diesem Antrieb wirklich sehr schön.
Anfangs war ich genauso wie viele andere skeptisch, ob das alles mit einem so niedertourigen Motor geht.
Aber der große Prop schaufelt unheimlich gut und entwickelt enorme Kräfte und ist sowas von ruhig, da hört man sogar den guten Wirkungsgrad.