Anzeige Anzeige
Vorwerk Twercs   cnc-modellbau.net
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: CNC-Drehmaschine !?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.11.2007
    Ort
    Tutzing
    Beiträge
    161
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard CNC-Drehmaschine !?

    Hallo Zusammen,

    da ich nur Threats zu CNC-Fräsen finde, wollte ich mal fragen ob es auch Erfahrung mit CNC Drehmaschinen gibt.
    Ich habe vor, meine Wabeco D4000 auf CNC umzubauen. Einen passenden Anbausatz habe ich bereits gefunden. Nun bin ich aber auf der Suche nach einer passenden Elektronik wobei hier meine Frage eher in Richtung Endschalter geht. In der Mach 3 Beschreibung werden zwei Endschalter empfohlen. Einer auf der positiven X-Achse (leuchtet mir ein) und einen
    auf der positiven Z-Achse. Dieser sollte aber hinter dem Futter liegen (leuchtet mir nicht ein). Wie kann ich aber da sicher gehen das das Werkzeug nicht ins Futter fährt.
    Auch bekomme ich mit der Demoversion von Lazycam keine G-Codes zustande. Ist das bei der Demo so?
    Vielleicht hat ja jemand mit einem CNC-Drehmaschinenumbau schon Erfahrung gemacht und hat ein paar Tipps für mich z.B. bezüglich End/Referenzschalter, verwendete Software und Elektronik.

    Viele Grüße

    Ralph
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    26.07.2008
    Ort
    Höpfingen
    Beiträge
    1.013
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralph,

    zu CNC Drehmaschinen wirst du im Hobbybereich nicht viel finden - das ist extrem selten. Es ist ja selbst im professionellen Werkzeugbau nicht viel anders - da stehen dann schon mal 5 topmoderne CNC Fräsen und nebendran verrichten noch 1 - 2 konventionelle Drehmaschinen aus den 60er Jahren ihren Dienst.

    Die Endschalter sind normalerweise nur zur Referenzfahrt da - um einen Crash zu verhindern müsstest du einen weiteren beweglichen Referenzschalter montieren und den je nach aktuell eingesetztem Drehstahl jeweils neu justieren. Ein Innendrehstahl lädt ja erheblich weiter in Richtung Futter aus als ein Längsdrehstahl...

    Das nächste Problem ist dann die Software - da gibt es fast nichts bezahlbares ausser selbst von Hand den G-Code zu schreiben.

    Viele Grüße
    Christian
    CAM Software: http://www.estlcam.de
    Depron, EPP und Carbon: http://www.epp-versand.de
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Z
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralph,

    ich habe mir eine Drehbank auf CNC umgebaut. Ich habe nur 2 Referenzschalter verbaut die in Mach 3 aber auch als Endschalter wirken. Einer sitzt bei X+(größter Drehdurchmesser) und einer bei Z-(Bettschlitten am Futter). Über die Arbeitsraumüberwachung kann man sich das so einrichten, dass der zweite Endschalter nicht nötig ist. Sicher vor Fahrten in das Futter bin ich damit zwar nicht, es ist mir bisher aber auch noch nicht passiert.
    Mit Lazycam habe ich mich noch nicht befasst, ich nutze viel die Zyklen von Mach 3 oder erstelle meine Programme mit ProE.

    Gruß
    Gunnar
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    22.11.2007
    Ort
    Tutzing
    Beiträge
    161
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hmm, mittlweile bin ich am überlegen ob es sich lohnt, aber das ganze rührt daher das die meisten Teile die
    ich drehen möchte halt eben Konturen/Radien aufweisen die mal nicht so einfach aus der Hand zu kurbeln sind
    Die Frage ist ob man nicht mit einer CNC-Fräse mit Drehachse besser fährt?

    @gunarvo: Nutzt du die CNC-Maschine aus und welche Elektronik hast du verbaut?

    Vielen Dank und Grüße
    Ralph
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Z
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralph,

    ich habe an meiner Maschine Schrittmotoren (4.5Nm) und Steuerung von der Firma Langenfeld (www.pro-tos.de) und bin damit ganz zufrieden. Der Service von Herrn Langenfeld ist sehr gut.
    Es ist meine zweite Drehmaschine die ich umgebaut habe, da mir die erste zu klein geworden war. Ich nutze die Maschine für Modellbau, wo halt auch öfter mal Radien und Schrägen etc. zu drehen sind. Selbst zum Runterschruppen von Durchmessern oder Ausdrehen von Bohrungen möchte ich die Steuerung nicht mehr missen, das geht einfach viel schneller als die Kurbelei. Eigentlich wäre noch ein Werkzeugrevolver sinnvoll, aber das ist schon fast Luxus. Ich habe mir aber ein Schnellwechselsystem gebaut, was man an einer CNC-Drehmaschine mindestens haben sollte. Damit lässt es sich auch schon recht komfortabel arbeiten, da die verschiedenen Drehstähle in der Werkzeugtabelle von Mach3 verwalten kann um sie dann im Programm einfach aufrufen zu können.
    Ich würde mal behaupten, dass eine Fräse mit Rundachse (habe ich auch noch) eine CNC-Drehmaschine nicht so einfach ersetzen kann. Mit der Drehmaschine kann ich ja z.B. auch Gewinde drehen.

    Gruß Gunnar
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    22.11.2007
    Ort
    Tutzing
    Beiträge
    161
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gunnar,

    alles klar, das ermutigt mich das ganze doch anzugehen.

    Vielen Dank

    Grüße

    Ralph
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Emco compact 5 CNC-Drehmaschine
    Von turbohartl im Forum CAD & CNC
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 08:42
  2. Der Weihnachtsmann braucht Hilfe: CNC Bausatz gesucht!
    Von DLH404 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.11.2002, 22:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •