2017-11-04 Aircombat in Vreden - Der Norden macht die Schotten dicht!

hobo

User
Hallo Combat-Junkies und sonstige Interessierte!

Die Flugsaisoon neigt sich dem Ende zu und der Norden macht die Schotten für 2017 dicht mit dem letzten Wettbewerb am 04. November bei den Grenzfliegern in Vreden.

Link zum Verein:
http://www.vmc-grenzflieger.de/

Oder:
https://www.facebook.com/VMC.Grenzflieger.Vreden

Hier könnt Ihr auch den Ort bei Facebook sehen.
https://www.facebook.com/pages/VMC-G...28206817314777

Bitte beachtet, dass dann schon wieder Winterzeit ist und es daher früh dunkel wird. Sonnenuntergang ist um 16:59. Ich bitte daher alle morgens pünktlich zu sein und tagsüber diszipliniert den reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs zu unterstützen.

Zeitplan:
09:00 Anmeldung
09:30 Pilotenbriefing
10:00 Start der Runden WWII
12:30 Mittag
13:30 EPA Runden und Finale
14:30 WWI Runden und Finale
15:30 Finale WWII
16:00 Siegerehrung und Feierabend

Wer möchte, kann gerne schon am Freitag abend anreisen. Toiletten, Trinkwasser und Strom gibt's am Platz. Nur bitte früh genug anmelden, sonst steht Ihr Freitag abend ganz alleine da.
Samstag morgen bietet der Verein ein kleines Frühstück an, für Mittagsverpflegung wird auch gesorgt.

Startgeld wie immer:
1. Klasse 10 Euro
2. Klasse 5 Euro
3. Klasse 5 Euro

Sind zu wenig Anmeldungen, kann eine Wettbewerbsklasse ausfallen, also melden, wo ihr mitfliegen wollt.

Teilnehmer:
1. hobo WWII
2. Ewald H. WW2, EPA
3. Wilhelm L. WWII und EPA
4. Rainer: WWII, WWI und EPA
5. Klaus Sch.: WWII und EPA
6. Dirk, WW1, WW2 und EPA
7. Jürgen R., WW1, WW2 und EPA
8. HaJue nur EPA


Abgesagt:
3. Thomas K., 2.4GHz, WW2 und EPA
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich habe noch ein Flugzeug. 4. Wilhelm L. WWII und EPA
 
VREDEN

VREDEN

Moin Aircombattanten,

6. Klaus Sch.: WWII und EPA (hab jetzt ne große Flasche PU erhalten...)

Viele Grüße
Klaus
 
Vollgaaaas !

Vollgaaaas !

Moin zusammen.

Komme mit gesamtem Krempel.

WW1, WW2 und EPA

Bitte Frühstück, Mittach, Kaffe (kurzes norddeutsches e) und Kuchen, Fußmassage und Frischluftzufächlerin. :D

eGdG
Dirk
 
Zombiearmee

Zombiearmee

Juhu,
es ist mir gelungen einige Fairey Battles zusammenzustückeln, komme somit nicht nur für WW1 und EPA sondern auch für WW2.
Halali,
Jürgen R.
 
8. HaJue nur EPA

Bringe auch was Geraffel mit, das ich los werden will.

Definition Geraffel:
Geraffel:
Waldman Spit mit Squid für 6S
GWS AT6 mit dem gleichen Antrieb
Teilesatz für eine B6N (oder so) vom Kuner
2x A19 vom Siebenhaar, einmal Rohbau, einmal flugfertig mit OS25 FX aber ohne RX
HE100 in gelb aus PU (http://www.rc-network.de/forum/showt...ight=pu-schaum)
2,5er CVA

Das Zeug ist erst mal nur für die Jungs in Vreden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Rudelstart

Rudelstart

Fliegen wir morgen halt immer alle zusammen.
Am besten WW1 und EPA gleichzeitig :D
Schurz bei Seite
Schafft man es mal pünklich wieder at home zu sein.

Bis morgen dann.
 
Die Schotten sind dicht!

Die Schotten sind dicht!

Moin Aircombattanten,

bin gerade wieder zuhause, die Bruchstücke aus dem Auto geladen, diverse Streamerreste von den Motorachsen entfernt ( ja,ja - die Henschel hat zwei Streamer gefressen, leider waren danach die Motoren tot...), war irgendwie ein schlechter Deal: 2 x cut = 100Pkt., dafür 2 x 60Pkt. fehlende Flugzeit = minus 120Pkt - muss ich irgendwie noch verbessern...
Aber wird schon wieder!
Ein großes Dankeschön an den Gastgeber - VMC Grenzflieger! Für die freundliche Atmosphäre, die reibungslose Organisation, die extrem leckere Mittagssuppe, die vielen einsatzwilligen und -freudigen Pilotenhelfer, das tolle Schauprogram zur Mittagszeit und natürlich -wurde bei der Siegerehrung auch schon mehrfach lobend erwähnt - das fantastische Wettertiming! Die Flugphasen überwiegend im Sonnenschein - und kaum wieder auf der A 31 fing es auch schon zu regnen an -Respekt!

Mir hat es Spaß gemacht - also dann bis Haselünne!

Klaus
 
-

-

Lob an den Vredener Verein. War echt prima.
Noch eine Frage: Die P47 "Razorback" die mal am Platz war, hat das Interesse eines Vereinskameraden geweckt.
Ist das eine Eigenkonstruktion oder Baukasten? Und wenn ja, von welchem Hersteller?
Danke für Antwort.

Gruß aus Melle.
 
Von mir ein großes Dankeschön an den Verein!

War ja mit Kind und Kegel anwesend. Die haben sich pudelwohl gefühlt. Die Kids konnten problemlos in der Gegend rumlaufen ohne auf die "Rollbahn" zu geraten. Meine Frau hatte auch einen einigermaßen entspannten Tag.

Zum Fliegen: Ich hab ja diese F4U Corsair:D

Nach dem Briefing und vor dem Wettkampf war nicht viel Zeit, also schnell noch einen Erstflug machen.

Zwei Zacken links und die Kiste ging geradeaus und schön eng ums Eck. Die Geschwindigkeit mit einem schwachen 2,5er Antrieb und 1080g Gewicht war gut, die Steigleistung jämmerlich.

Nach 4 Heats hatte ich 5 Cutts und 2x den Streamer ganz. Der 6s1800er Akku hatte nach den Flügen noch 3,77V pro Zelle. Das ist deutlich zu viel, wie auch die 340g für den 65C SLS Quanum. Das Setup geht besser. Man merke sich: Ein WW1 Motor mit 580KV an einer 9x6 ist viel zu lahm für WW2. Und zu schwer.

Bei der Ladung im 4. Heat hat es den Motorspant herausgerissen, daher schnell noch den Flieger gegen eine Verbrenner-Jak getauscht. Die ging gut, richtig gut. Nicht ums Eck, aber voran. Bis dann der Hobo mit seiner Arado seitlich in die Jak geflogen ist. Es ist hinlänglich bekannt, dass die Einzelteile einer Yak 9, unabhängig des verwendeten Klebstoffs, nur mittels Gewohnheit zusammenhalten. Kommt ein Flieger dem zu nahe, fällt das Ding auseinander. Ich würde ja fast behaupten, dass dafür nicht mal eine Kollision notwendig ist:rolleyes:. Also knapp 1:12 Flugzeit und Streamer ganz. Nicht so dolle, reichte aber für den Sieg.

EPA sind wir auch geflogen. Zuerst eine unspektakuläre Runde. Danach eine freundschaftliche Umarmung zwischen meiner HE100 und der Dinah von Klaus. Auch sonst sind fast alle herunter gefallen. Nur Hajue und Jürgen tuckerten dann noch im Kreis.
Im EPA "Finale" ist wenig passiert. Den Sieg hat Dirk verdient errungen ( Ich hab keine Ahnung wie das passieren konnte:confused::D)

Alles in Allem ein netter Wettbewerb. Gern wieder 2019 :p

Wilhelm
 
Also, wer gestern nicht dabei war, hat echt was verpasst. Strahlend blauer Himmel, sanfter Wind parallel zur Safteyline, Sonne von hinten..... Bei keinem Wettbewerb in diesem Jahr habe ich so tolle Bedingungen erlebt. Noch dazu der tolle Platz in Vreden, jede Menge engagierte Helfer und lecker Mittagessen. Vielen Dank an die Grenzflieger, ihr seid super!

Der Wettbewerb lief für mich durchwachsen. Verhaltener Start in der 1. Runde. Dann 3 Cuts in der 2. und ich war so richtig in Stimmung. Leider wollte das in Runde 3 nicht so richtig klappen. Nix erwischt. In Runde 4 hat mir der böse Jürgen einen Motor von meiner Me 110 abgesäbelt. Mit einem Motor flog sie noch, allerdings konnte ich nur noch rechts rum drehen. Viel mit Jagen war da nicht. Ich war mit oben bleiben und Streamer behalten mehr als ausgelastet.

Im Finale habe ich dann meine geflickte Arado eingesetzt. Ich hatte mich gerade so einigermaßen an das doch deutlich andere Flugverhalten und die hohe Geschwindigkeit gewöhnt, da war es auch schon wieder vorbei. Ein dummer Haken und da stand leider ne Yak im Weg. Raddengel und Feierabend.

Am Ende hat es für Platz 3 gereicht, wobei 2,3 und 4 extrem dicht beieinander lagen. Schade, war mehr drin.

Trotzdem ein würdiges Ende für eine spannende Saison 2017. Wir sehen uns im Frühjahr!!!
 
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Traumhaftes Wetter, super Verein, toller Platz! Wenns passt, komm ich nächstes Jahe wieder!
Diesmal habe ich nur EPA geflogen und sonst eben den Helfer/Schiri gemacht. Der Wettbewerb war also sehr entspannt für mich ;)
Bin zwar nur sechster und letzter geworden, weil es nur zu einem Cut gereicht hat, die Streamer immer futsch waren und meine Losz etwas zerhackt wurde.
Mein polnischer Elch ist aber schon fast wieder ok. Auf Quer installiere ich jetzt Servos mit Metallgetriebe. So ein Servo hätte gestern gehalten. Ursprünglich war die Losz bei mir nicht für den Combat gedacht, weshalb ich einfache Servos eingebaut hatte. Bewährt hat sich auf jeden Fall die Sicherung der Kabinenhaube mit Angelschnur. Nach der Kollision blieb sie seitlich am Rumpf hängen und ich musste sie nicht suchen gehen.
Abschließend wäre noch zu sagen, dass ich zumindest vorläufig kein WWII mehr fliegen werde und deshalb meine Restbestände gestern in gute Hände abgegeben (verkauft) habe.
 
@Klaus: Natürlich kann ich bei der Losz (meine 2-Mot) ganz einfach die Drehrichtung der Motoren ändern. Beim Aufbau habe ich damals dreipolige Stecker zum Anschluss der Motoren verwendet: Stecker um 180 Grad drehen - Motor läuft in die andere Richtung. Das hatte ich nur vergessen, auch weil es 'damals' noch nicht so viele Kopterlatten gab. Jetzt kann ich CW und CCW Latten verwenden.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten