• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Acromaster: habt ihr die Flächen irgendwie verriegelt?

Hi,

ich überlege gerade, ob ich die Flächen nicht irgendwie verbinden soll?
Zusammenkleben kommt nicht in Frage, dazu fehlt mir im Keller der Stellplatz...

Wie habt ihr das so gelöst? Magnete? Klett? Multi-Lock?
 
Hallo Jürgen,

und das soll halten? Ich meine, von einer Kunstflugmaschiene erwarte ich, das sie auch härteste Manöver aushält.
Das kann ich mir bei diesen dünnen Schaumlippen kaum vorstellen. Zumal ich nicht wissen möchte wie stramm das ganze nach 10-20 Mal montieren noch ist.


Oder findet ihr das meine Zweifel unbegründet sind?
 
Mit der Zeit veformt sich das Elapor, da hast Du schon recht. Mein Kollege hat es ganz eingach gelöst: Er hat einfach einen breiten Streifen Klettband an die Flächen geklebt. Das hält.
 
Hi,

Hmmm Klett... Kann mir gar nich vorstellen das das hält. Obwohl, mit dem MPX Teufels-Klett eigetlich schon...

Ich werde es mal probieren und hoffen, das es hält ;)
 
Mein Kollege fliegt mit dem Klettband. Das hält selbst die wildesten senkrechtabwärtstrudeleinlagen mit Vollgas aus. Kannst Dir sicher sein, dass das hält.

:)
 
moinsen....

ich hab von oben wo die Haube sitzt auf jeder Flächenseite 2mm Kohlestäbchen angespitzt und einfach durch den Rumpf und die Flächen durch gepiekst...... so das sie unten wieder im Rumpf verschwinden

Hält bombenfest :cool:

Ralf
 
Bei mir halten die Flächen auch nach ca. 20 Std. Flugzeit immer noch bombig.
Und das auch bei heftigen Mannövern.
Ich würde es so lassen.

Grüße
Markus
 
@AcroFly86:
Schau dir die Flächen mal nach 50 Flugstunden an, dann halten sie nicht mehr so gut ;)
Mir sind die auch schon oft rausgefallen, einfach ein bischen Klettband zwischen die Flächen, dass hält prima:)
 
Stephan1 schrieb:
Hallo Jürgen,

und das soll halten? Ich meine, von einer Kunstflugmaschiene erwarte ich, das sie auch härteste Manöver aushält. ...
Normalerweise hält das. So groß sind die Kräfte, welche an den Tragflächenhälften ziehen ja auch nicht.

Solltest Du irgendwann das Gefühl haben, dass die formschlüssige Verbindung deutlich lockerer geworden ist (warum auch immer), kannst Du ja immer noch zusätzliche Maßnahmen ergreifen.

:) Jürgen
 

micbu

User
Die Flächen an meinem AM halten seit ca. 2 Jahren ohne Probleme im originalen Zustand.

Viele Grüße, Michael
 
Hi,

für's erste werde ich's jetzt mal ohne testen, aber ich behalte das Ganze kritisch im Auge.
Vielen Dank für eure Einschätzungen.
 

Almo

User
Hallo Stephan,
Mein Acromaster hat jetzt gut 50 Flüge hinter sich und ich hab die Flächen einfach in ein ander gesteckt.
Ich nehme ihn auch recht hart ran, gerissende Figuren usw. ich muss aber dazu sagen das ich die Flächen auch noch nie abgenommen habe.
Ich denke wenn man die öfters abnimmt das das Elapor irgendwann ausnuddelt.
mfg
Sebastian
 
Ich habe meine Flächen auch nie auseinander genommen, aber nach den Flügen waren beide Flächen immer vorne an der Nasenleiste ca. einen halben Zentimeter rausgerutscht, ich habe die Flächen nun in der Nut verklebt.

Wenn man bei Vollgas oder im Sturzflug voll Quer gibt und rollt bis zum Abwinken, dann entstehen da schon nicht unerhebliche Zentrifugalkräfte, bei der Rollrate...
 
Hi,

also andauern abnehmen möchte ich sie eigentlich auch nicht. Ich würde dann eher jedesmal die Rücksitze umlegen, dann gehts selbst in meinem kleinen Flitzer ohne Probs.
Aber zu Hause nervt es halt schon, is halt nich der einzige Flieger der Platz wegnimmt und Mutter schimpft...
Schätze das kennt ihr :)
 
Wie gesagt: Klettband ist eigentlich die ideale Lösung. Ich kenne das Problem auch von meinem Easy Glider. Der hat auch diese "Puzzlehalterung". Da ich aber immer mit dem Fahrradanhänger zum Platz fahre, muss ich halt immer die Flächen demontieren. Nach etwa 150 Flügen, ist das Elapor total weich geworden, und die Flächen gehen beim Looping oder Rollen schonmal 2cm auseinander.
 
Jürgen Heilig schrieb:
Wurde das Elapor durch das Fliegen oder durch das Landen weich (ich vermute mal Du meinst mit "weich" gestaucht?)

Durch Eintauchen in heisses Wasser lassen sich Stauchungen in Elapor beheben.

:) Jürgen
Hallo Jürgen,
das weich kommt vom vielen Ein und austecken. Die Sache mit dem heißen Wasser kenne ich, denke aber nicht, dass das allzu lange hält, bald würde es wieder weich sein durchs Einstecken.

Beim meinem Easy Glider mache ich mir da auch keine Sorgen, ich fliege damit in der Thermik und ab und zu einen Looping, mehr nicht.

Beim Acromaster sollte das aber schon halten, den nimmt man schließlich auch "etwas" härter ran.

;)
 
Oben Unten