AF-MODEL MB339

stipsi

User
Hallo

Habe heute bei meinen Tanks die Schläuche gegen Tygonschläuche ersetzt.
Im Haupttank bleibt das normale Pendel und wird nicht durch ein Filzpendel ersetzt da im Header schon ein Filter verbaut ist.
Bei mir war allerdings auch beim ersten Test unter Wasser und Druck, der Header im Berich der Befestigungsschraube undicht.
Habe dann wo die Schraube durch den Gummi geht ein 4mm Messingrohr mit ca. 10mm länge gesteckt und die Scharube mit einer Beilagscheibe versehen. Beim zweiten Test alles dicht.

An dieser Stelle danke an Markus Richter für die Tipps!


LG

Christian
 

Anhänge

Hallo zusammen.
War grad am zusammenpacken um morgen einmal rumfahren zu könnrn, und hab bemerkt dass das fahrwerk noch raus ist was nicht geht für den transport.
Also funke wieder an und strom auf empfänger.
Jetzt geht das bugradservo auf voll anschlag rechts, und bleibt dort, und das fahrwerk macht gar nix mehr.
Über den knopf am fahrwerk kontroller geht es aber noch rein und raus...

Jemand ein tipp?
 

stipsi

User
Wenn es über den Knopf funktioniert dann schau mal ob die LED am Kontroller auch die Farben wechseln wenn du per Fernbedienung das Fahrwerk bedienst.
Bei mir von 3X rot auf 3x blau.
 
War gestern abend eine halbe stunde später nochmals in hobbyraum gegangen.
Alles hochgefahren.
Jetzt geht es plötzlich wieder?
Muss der sache mal auf den grund gehen...
 
Hallo zusammen.
So erster Roll-test ist erfolgt. Und einige Problemchen dazu...
- Turbinen Startermotor macht Geräusche wie wenn was streifen würde, muss ich mal genau anschauen.
- Haupttank ist am Dichtungsring undicht, die Leitungen sind aber ok.
- Die Bremse macht sich selbständig.
Ich habe sie zum tiefenruder gemischt was einwandfrei funktioniert.
Doch sobald ich den Gasknüppel nach vorne schiebe um die Turbine zu starten, bremst es und löst auch nicht mehr.
Ich hab ein Y-Kabel gemacht welches die 7.4V von der Turbine abzieht.
Kann es sein das der controller reagiert wenn die Turbine vorglüht und somit viel Strom braucht?
Hier ein video wo man sieht das die bremse in dem moment anzieht.
Hab das kabel dann ausgesteckt damut ich wenigstens rollen konnte....


Lg Mike
 

stipsi

User
Mein Fahrwerk der L39 scheint mir recht schwergängig zu federn. Wir haben eine Rasenpiste und denke das es zu hart dafür ist..
Wie ist das bei euch?
 
Hallo Mike,

zu deinem Starter: Da würde ich mir mal den O-Ring anschauen.
Deine Tygon Schläuche am Tank sicherst du aber noch mit Draht, oder?
Wärst nicht der Erste, dem sie nach einiger Zeit runter rutschen.
Und: Es sieht so aus, als hättest du einen Tygonschlauch in einen Festo Verbinder gesteckt. Das ist auf Dauer nicht dicht!
Wenn du das z.B. an einer Betankungsleitung zum Hopper machst, zieht der irgendwann Luft.
Besser: Tygon auf 4mm Messingrohr (mit Draht sichern ;) ) und dann in den Festoverbinder.

Gruß
Andreas
 
@Speedygonzales ja die Tiptanks werden noch Orange :)
Und ja, ist der Original Brems Controller drinn...
Gibts bei euch Ersatzteile für den Haupttank der bei mir undicht ist?

@nightfly-ak die Schläuche werden alle noch gesichert mit Draht. Muss ja jetzt eh einen neuen Tankverschluss für den Haupttank haben...
Ah ok, also wenn ich richtig verstehen das Messingrohr in den Tygonschlauch, diesen logischerweise mit Draht sichern und dann das andere ende Messingrohr in die Festokupplung oder?

@stipsi Soweit ich weiss zum auswiegen Hopper voll und Tank nur ein Schluck drinn.

Bitte korrigieren wenn falsch
 
Hallo zusammen.
Langsam bin ich echt am ende mit meinem latein...
Hatte ja das problem mit der Bremse das diese bremst sobald die Turbine startet.

Also hab ich heute eine separaten 2s Lipo an das Fahrwerk gehängt da ich dachte die Stromschwankung zum starten der Turbine löst eine reaktion im Fahrwerkkontroller aus.
Hatte das ja mit Y-Kabel am Turbinrnakku weil beide 2S Lipo.

Leider hilft auch ein separater Akku nix.
Sobald die Turbine startet bremst das Fahrwerk und löst erst wenn ich die Stromversorgung trenne.

Jemand eine idee?
Lg Mike
 
Ja 3 mischer sind aktiv welche aber nach mir nicht so etwas auslösen dürfen

1: Bremse auf Tiefenruder beigemischt. Funktioniert einwandfrei
2: Bremse nur aktiv wenn Fahrwerk draussen, gesteuert über Fahrwerksschalter
3: Bugfahrwerk lenkung nur aktiv wenn Fahrwerk draussen, gesteuert über Fahrwerksschslter.

Ich hab paralell noch in der FB gruppe von globaljetclub gefragt. Dort meint einer ich soll mal den Bremskanal in der Fernsteuerung umkehren (reverse)
 
Hänge mal ein servo an den Empfängerausgang statt des Controllers. Starte die Turbine und schau was das Servo macht.
Bleibt es ruhig, hast du Störungen, die in den Controller der Bremse streuen?!
 
Oben Unten