Auch Empfangsstörungen!

Hallo
Ich bin der 1000ste , ich weis. Habe schon die Suchmaschiene benutzt und hab meinen speziellen Fall leider noch nicht gefunden.

Habe eine fc 16 (Ca 6 Jahre alt) mit 40Mhz und bisher einem 53 Kanal im Webra Empfänger. Oft ist mein Segler tadellos geflogen. Nur ab und zu habe ich immer wieder voll Quer und voll Tiefe gekrigt und konnte das modell aber wieder abfangen. bald habe ich mir ein neues Quarzpaar (K81) gekauft, aber es kamen die selben probleme. Dann habe ich mir den rx600 von robbe gekauft, alles super. Eines tages beim Heizen, plötzlich voll Tiefe!
Jetzt kommen diese Sörungen immer öfter (Heute war es sehr feucht). Dazu muß ich sagen, dass ich viel an verschiedenen Hängen fliege, und dennoch treten diese Probleme gleichmäsig auf!

Kann es am Sender liegen?
Will zwar ne neue Anlage, aber noch nicht so schnell. Was soll ich tun?
Bin schon am verzweifeln, weil ich von 10 Flugtagen nur 4 Problemlose habe. Jeder kann fliegen ohne Ende und ich habe immer Probleme

Grüße
Bitte um Hilfe
Chrissi
 
Also meint ihr wirklich es liegt an der Anlage?
Wiso ratet mir keiner die mc 22? :( Die wollte ich mir eigentlich zulegen.

Danke
Chrissi
 

axman

User
Hallo,
bevor Du Dich in Kosten stürzt : es könnte auch der Empfänger sein oder der inzwischen altersschwache Akku, dessen Innenwiderstand nach relativ kurzer Zeit unplanmässig stark ansteigt, ja sogar der Einschalter !!! Nicht alle Störungen auf den Sender schieben.

Grüsse

Axel
 
Also
Der Empfänger ist ja neu, der akku auch und ohne Schalter habe ich diese Probleme auch. Heute bin ich wiet rausgeflogen und hatte nur wenige ganz kurze Störungen, also besser als gestern , aber immernoch besch...
Chrissi
 

Spunki

User
Hallo Chrissi

Du kannst jetzt viel Mühe, Zeit, Frust und Geld investieren und Empfängerseitig zum "Optimiererferdl" werden um dann letztendens dennoch unbefriedigend unterwegs zu sein ...

oder

siehe oben!

Grüße Spunki
 
Ich denk halt, dass er hier die Haltbarkeit, Stabilität anspricht.
Was es mit dem HF-Modul (ausser umständlicher art und weise es zu wechseln) auf sich hat, würde ich noch gerne wissen.
Ich weis ganz genau , dass ich bei meinem Pech, wenn ich was gebrauchtes kaufe, wieder nur Probleme habe.
Bei ebay beobachte ich schon seit 1/2 Jahr immer wieder fc-28 oder mc-24, habe aber nicht den Mum zuzuschlagen.

Wenn es sich wirklich lohnt 300 bis 400€ mehr auszugeben bin ich, glaub ich, bereit diese mehr auszugeben.
Danke
Chrissi
 

Snoopy

User
Ich hatte in letzter Zeit auch immer wieder Probleme mit Störungen, und was war Schuld? Die Senderantenne war in mehreren Gliedern ausgeleiert und hatte keinen sauberen Kontakt mehr, neue Antenne und keine Probleme mehr. Den Antennenfuß habe ich bei der Gelegenheit auch mal gereinigt.
 
Ok,
als Schlußfolgerung könnt ihr mir nun exakt welche Anlagen raten?
Danke
Chrissi

P.s.: Binn heute nochmal geflogen; wieder kurze Störung aber dann gings ganz hoch hinaus und es hat alles super funktioniert, auch wenn der Flieger sau weit weg war!
 
als Schlußfolgerung könnt ihr mir nun exakt welche Anlagen raten?
Das kannst nur Du entscheiden!!
"Exakt" geht da gar nicht da jeder von etwas anderem überzeugt ist.
Dumme Frage zum Schluss: hast du schon mal einen anderen Kanal versucht? Davon habe ich von dir nichts gelesen.
Gruss Jürgen
 

airtech-factory

User gesperrt
Ich würde Dir auch die FC-28 empfehlen, kauf Dir allerdings keine gebrauchte von ebay o.ä. Anders sieht es auch wenn Du einen Vereinkollegen oder Bekannten hast der die Anlage beeits in Betrieb hat und problemlos damit fliegt - aber normalerweise verkaufen solche Leute ihre Anlagen nicht - deshlab mein Ratschlag nicht bei ebay zu kaufen.

Gruß
Jörg
 

plinse

User
Original erstellt von Jürgen N.:
...
Dumme Frage zum Schluss: hast du schon mal einen anderen Kanal versucht? Davon habe ich von dir nichts gelesen.
Gruss Jürgen
Moin Jürgen,

Wie du schon sagst, denn das steht im Eingangsposting ;) .

Original erstellt von Spunki:
Die mc-22 hat ein anderes HF-Modul und Plastikgehäuse

Gebrauchte und geprüfte fc-28 oder mc-18, mc-20, mc-24 oder mc-4000 ...

Grüße Spunki
Ich frage mich gerade, was die MC-4000 für ein Gehäuse hat ;) .

@ Chrissi: Von der Stabilität der Metallgehäuse kannst du dir nicht viel versprechen. Die haben dann wieder Plastikteile dran wie die an meiner MC24, die gerade bei Graupner ist - vor allem weil eben diese Plastikteile so langsam wegbröseln. Immerhin hat es den Vorteil, dass man da die Seitenteile, ... tauschen kann und nicht das Gehäuse an sich hin ist. Andererseits sind die Plastikgehäuse meiner MC2020 und der MC2010 meines Vaters weit über 10 Jahre alt und einwandfrei in Ordnung.
Wenn du dir einen neuen Sender kaufst, achte auch darauf, was es dafür an Empfängern gibt. Du willst vielleicht auch mal was hochwertiges fliegen und da ist dann PCM mit seinen Unterarten eine feine Sache. Ich bin vom SPCM von Graupner recht begeistert und mit dem SMC14 gibt es da auch einen Empfänger, der dies zu einem akzeptablen Preis anbietet, dazu klein ist und auch in einen ausgereizten Elektroflieger rein passt (Grösse des R700 von Graupner).
Von Futaba gibt es auch sehr gute Übertragungsarten, nennt sich nur anders - auch irgendwas mit PCM - aber ich weiss jetzt nicht, was es da so an Empfängern dazu gibt, ...

Kann ja auch sein, dass dir die Empfängergrösse egal ist, beachte aber, dass die PCM-Versionen verschiedener Hersteller nicht kompatibel sind!

Früher haben mein Vater und ich beide MPX eingesetzt, mein Vater immer noch. Mit den Commander MC2020 und 2010 waren wir sehr zufrieden, funktionieren bis jetzt einwandfrei. Allerdings habe ich von Multiplex nur 2 Empfänger, mit denen ich so weit zufrieden bin, dafür haben wir aber 7 Stück, die ein Schuss in den Ofen waren. Die alten PCM hat MPX ja konsequenterweise vom Markt genommen - leider zu spät für uns. Meine 4 Pico 4/5 fangen an rumzuspinnen, so sie einen Elektromotor nur riechen. Wollte ich auf Nummer sicher gehen, habe ich also einen DS19 von Graupner im Modell gehabt und als ich dann irgendwann einen Sender mit mehr Mischern, ... haben wollte, bin ich dann auch da zu der Firma gewechselt, von der ich bis dahin schon die Empfänger gekauft hatte, auf die ich mich wirklich verlassen musste.

Ansonsten war und bin ich mit meinem Multiplexsender sehr zufrieden, nur warum sollte ich einen Sender von einem Hersteller kaufen, dem ich bei den Empfängern (persönlich) nicht mehr vertraue...

Die MC22 gefällt mir vom Gehäuse her nicht, kenne auch Leute, die mit dem Gehäuse ärger hatten - mehr Ärger als ich mit meiner 6 Jahre alten MC24, wo so langsam die Aufhängungspunkte sich auflösen. Geht zwar besser, aber damit kann ich leben.

Metallgehäuse haben aber eine abschirmende Wirkung. Wie weit das einem Sender gut tut und wie weit es reiner Glauben ist, lasse ich mal dahingestellt, man kann aber auch Plastikgehäuse leitend beschichten.
 
Vielen dank für die tollen Antworten.

Noch ne letzte Frage: genauer hab ich mir nur das Menü der Graupneranlagen angesehen. Das find ich recht simpel und genial. Wie schauts denn mit dem Menü der FC28 aus?
Danke
Chrissi
 
Moin Chrissi,

ich würde noch etwas warten und mir mal die MC 19 ansehen. Die hat wohl ein überragendes Preis-Leistungsverhältnis. Sollte bei nem guten Online-Discounter für 250,-€ zu ergattern sein (wenn sie denn irgendwann mal lieferbar ist....soll im Juni kommen ;) )

Vom Kauf eines gebrauchten Senders (auch wenn überprüft) würde ich absehen, es sei denn Du kennst den Vorbesitzer.

Kenne übrigens viele die von der MC 24 auf die MC 22 umgestiegen sind. Grund: Sie trauen der Software der 24´er nicht mehr. Verkauft wurden diese Sender in Ebay (wurden natürlich vorab von Graupner überprüft.....)
 
Oben Unten